Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zu Elementarladungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Frage zu Elementarladungen
 
Autor Nachricht
wurzl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 1512

BeitragVerfasst am: 12 Jul 2007 - 20:31:37    Titel: Frage zu Elementarladungen

Hallo Leute,

weis hier vielleicht jemand wie man auf diese Ergebnisse kommt ?

Mit solchen Sachen bin ich immer noch ein bisschen schwach auf der Brust

***Bild entfernt***


Zuletzt bearbeitet von wurzl am 12 Feb 2008 - 10:59:22, insgesamt einmal bearbeitet
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 12 Jul 2007 - 21:03:04    Titel:

Du kennst doch das E-Feld einer Punktladung:

E=Q/4pi*Epsilon0*r²

Die formst du nach Q um und teilst dann durch e. Damit solltest du auf das richtige Ergebnis (ze=...) kommen.

Die untere Formel ist einfach die Feldstärkeformel, in die als Wert Q=e eingesetzt wurde.
wurzl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 1512

BeitragVerfasst am: 12 Jul 2007 - 21:28:16    Titel:

Es wird Zeit daß´ich endlich meine Prüfung schreiben kann Smile

ich mach mich glaub ich noch selbst verrückt

Danke Whoooo
wurzl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 1512

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2007 - 00:07:46    Titel:

Jetzt hab ihc doch noch eine S..blöde Frage:

Ich habe manchmal Probleme bei der Umrechnung von der Einheit V/m

wenn ich das in cm haben möchte, hätte ich gesagt, daß ich durch 100 teilen muß.

Wenn ich mir aber das Ergebnis der Aufgabe anschaue wurde wohl doch mit 100 multipliziert !

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte diese peinliche Lücke zu schließen Smile
al3ko
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 3148

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2007 - 01:21:53    Titel:

wurzl hat folgendes geschrieben:
Jetzt hab ihc doch noch eine S..blöde Frage:

Ich habe manchmal Probleme bei der Umrechnung von der Einheit V/m

wenn ich das in cm haben möchte, hätte ich gesagt, daß ich durch 100 teilen muß.

Wenn ich mir aber das Ergebnis der Aufgabe anschaue wurde wohl doch mit 100 multipliziert !

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte diese peinliche Lücke zu schließen Smile


Hallo Wurzl,

prinzipiell kannst du dir folgendes merken:

Möchtest du auf eine größere Dimension umrechnen, so dividierst du.
1 cm = 1/100 m

Möchtest du auf eine kleinere Dimension umrechnen, so multiplizierst du.

1 m = 1*100 cm

Oder im Notfall immer den Dreisatz anwenden (lach nicht, man lernt es zwar in der 5. Klasse, ich muss ihn jedoch häufig benutzen für solche "Kleinigkeiten").

1 m = 100 cm
5 m = x cm

x = 5*100/1

oder anders:

1 m = 100 cm
x m = 500 cm

x = 500*1/100

Diese "Kleinigkeit" kann dir in deiner Prüfung wichtige Punkte retten!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Frage zu Elementarladungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum