Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unmoralische äußerungen der bibel auch gegen frauen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Unmoralische äußerungen der bibel auch gegen frauen
 
Autor Nachricht
rundmc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beiträge: 2074

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 - 13:51:03    Titel: Unmoralische äußerungen der bibel auch gegen frauen

hallo mitglieder,
jetz stelle ich mal klar was in der bibel steht.Immer werden schlechte äußerungen gegenüber den islam gemacht und heute werde ich mal die bibel kritisieren.Ich respektiere jede Religion und denkt jetz deshalb nicht dass ich fanatisch bin nur weil ich mich gegen über eine Religion kritisiere.
Ich nenne hier ein paar beispiele von sehr vielen..wenn ihr noch mehr wollt kann ich sie gerne schreiben...wenn ihr wissen wollt wo es genau steht sage ich die quelle wo ihr nachschauen koennt


also fangen wir an..ich nenn zuerst was in der bibel steht dann das kommentar dazu...

in der bibel steht
Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn
nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

kommentar
Es dürfen Andersgläubige weder gegrüßt noch als Gast aufgenommen werden. Soviel zum Thema christliche Nächstenliebe.Gottlose werden automatisch an bösen Werken mitbeteiligt.

in der bibel steht
So spricht der HERR: Siehe, ich will Unheil über dich kommen lassen aus deinem eigenen Hause und will deine Frauen nehmen vor deinen Augen und will sie deinem Nächsten geben, daß er bei ihnen liegen soll an der lichten Sonne.

kommentar
Weil David eine verheiratete Frau vernascht und deren Ehemann getötet hatte, sollen seine Ehefrauen in aller Öffentlichkeit vergewaltigt werden.


in der bibel steht:
Ich lasse euch aber wissen, daß Christus das Haupt eines jeden Mannes ist, der Mann aber ist das Haupt der Frau
7 Der Mann aber soll das Haupt nicht bedecken, denn er ist Gottes Bild und Abglanz, die Frau aber ist des Mannes Abglanz.
8 Denn der Mann ist nicht von der Frau sondern die Frau von dem Mann.
9 Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen.

kommentar
Die Aussage ist eindeutig: Die Frau hat still zu sein und sich dem Manne unterzuordnen. Gerechtfertigt wird der Dominanzanspruch des Mannes immer mit der Schöpfungsgeschichte.


in der bibel steht
Eine Frau lerne in der Stille mit aller Unterordnung. 12Einer Frau gestatte ich nicht, daß sie lehre, auch nicht, daß sie über den Mann Herr sei, sie sei still.
13 Denn Adam wurde zuerst gemacht, danach Eva. 14 Und Adam wurde nicht verführt, die Frau aber hat sich zur Übertretung verführen lassen. 15Sie wird aber selig erden dadurch, daß sie Kinder zur Welt bringt, wenn sie bleiben mit Besonnenheit im Glauben und in der Liebe und in der Heiligung.

kommentar
aulus verbietet den Frauen das öffentliche Auftreten oder das Lehren in der Gemeinde, überhaupt alles Heraustreten aus der ihnen gebührenden Unterordnung. Dieses begründet er mit der Schöpfungsgeschichte: Dem Mann, der als erstes in die Welt 'gesetzt' wurde, kommt eine führende Rolle zu. Indem die Frau durch essen des Apfels die Führung übernahm, fiel sie der Versuchung zum Opfer und richtete großen Schaden an (Vertreibung aus dem Paradies). Deshalb sollen sie ruhig sein, putzen und Kinder zeugen.

in der bibel steht
63So wie der Herr seine Freude daran hatte, auch Gutes zu tun und euch zahlreich zu machen, so wird der Herr seine Freude daran haben, euch auszutilgen und euch zu vernichten.

kommentar
Mose schildert im Deuteronomium (Gesetzeswiederholung), dass es Gott eine Freude und Lust ist, alle Menschen aus seinem Volk, die sich nicht Wort für Wort an alle Gesetze der Bibel halten, mit langwierigen Plagen und Krankheiten zu quälen und danach auszulöschen. Es ist müßig zu erwähnen, daß die Bibel derart viele Gesetze und Regeln enthält, dass es selbst strenggläubigen Christen schwer fallen dürfte, wirklich alle zu befolgen. Gott verspürt Lust an der Strafe und schafft Rahmenbedingungen, die das Strafen praktisch immer rechtfertigen. So etwas wird landläufig Sadismus genannt.
in der bibel steht
LUKAS 19,26

Jesus verherrlicht in Gleichnissen kapitalistische Verhaltensweisen.
ich aber sage euch: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nichts hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

kommentar
Jesus verherrlicht in Gleichnissen kapitalistische Verhaltensweisen.

in der bibel steht
Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will,
19 so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes
20und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold.
21So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, daß er sterbe, und du sollst so das Böse aus deiner Mitte wegtun, daß ganz Israel aufhorche und sich fürchte.

kommentar
Ein Sohn, der sich den Anordnungen seiner Eltern wiederholt widersetzt, soll von diesen nach Absprache mit den Ältesten gesteinigt werden.
Kurioserweise steht an keiner Stelle der 'Frohen Botschaft', dass auch Eltern ihren Kindern gegenüber Pflichten haben. Soll etwa auch der Sohn im Unrecht sein, der sich beispielsweise gegen sexuellen Mißbrauch zur Wehr setzt?

in der bibel steht.
schaut euch 1. MOSE 19, 31 an weil es sonst zu lang ist...

kommentar
Aufgrund akuten Männermangels setzen zwei Mädchen ihren Vater unter Drogen und schlafen mit ihm, um sich so ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Solche Luder...


in der bibel steht
5Eine Frau aber, die betet oder prophetisch redet mit unbedeckten Haupt, die schändet ihr Haupt; denn es ist gerade so, als wäre sie geschoren.
6 Will sie sich nicht bedecken, so soll sie sich doch das Haar abschneiden lassen! Weil es aber für die Frau eine Schande ist, daß sie das Haar abgeschnitten hat oder geschoren ist, soll sie das Haupt bedecken.
10Darum soll die Frau eine Macht (Schleier) auf dem Haupt haben um der Engel willen.
13Urteilt bei euch selbst, ob es sich ziemt, daß eine Frau unbedeckt vor Gott betet.

kommentar
Es ist schon seltsam: Muslima, denen der Glaube im Grunde keine Verschleierung gebietet, sieht man nicht ohne; Christinnen aber, die sich der Bibel zufolge in der Kirche und beim Gebet verschleiern müssen, ignorieren dieses einfach. Was wohl bedeutet, dass alle Frauen in die Hölle kommen und die Männer im Himmel schwul werden. Aber dann doch lieber ewige Verdammnis bei den Mädels..
Snapdragon
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2007
Beiträge: 566

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 - 14:18:11    Titel:

Ja und, was sagt mir das jetzt? Daß der Islam in so schlechtem Licht erscheint, liegt primär daran, daß eine kleine aber feine Gruppe von Moslems Gewalt im Namen ihrer religion verübt und sich dabei auf den Koran stützen kann.

Mir ist nicht bekannt, daß irgendein Christ um die Häuser zieht und seine Söhne steinigt. Auch schneiden Christen gemeinhin anderen Menschen nicht die Kehle durch, wenn ihnen etwas nicht paßt.

Aber schön, daß wir mal drüber gesprochen haben.
rundmc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beiträge: 2074

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 - 18:22:25    Titel:

Snapdragon hat folgendes geschrieben:
Ja und, was sagt mir das jetzt? Daß der Islam in so schlechtem Licht erscheint, liegt primär daran, daß eine kleine aber feine Gruppe von Moslems Gewalt im Namen ihrer religion verübt und sich dabei auf den Koran stützen kann.

Mir ist nicht bekannt, daß irgendein Christ um die Häuser zieht und seine Söhne steinigt. Auch schneiden Christen gemeinhin anderen Menschen nicht die Kehle durch, wenn ihnen etwas nicht paßt.

Aber schön, daß wir mal drüber gesprochen haben.


was wuerdest du tun wenn deine familie in irak bombadiert wäre?
wuerdest du zuschauen wie die amerikaner alles vernichten?
ich glaub das wuerdest du nicht ! Weis du was die amerikaner in Irak machen die schicken christliche missionare dort hin und haben dort eine kirchen geoeffnet geheim wo sie die muslimischen kinder bekehren zum christentum..hast du mal was von christlichen fundamentalisten gehoert???nein hast du wieder nicht denn du bist einfach nur medien gerichtet!!!alle medien sind doch in christlicher hand denkst du dann zeigt man etwas pro muslime?...war das der sinn und zweck des irak krieges?
es sind 3 tausend menschen im wtc umgekommen!!!!dafuer sterben jeden tag in irak 80 menschen!!d!ie erfragten Zahlen rechneten die Wissenschaftler auf das ganze Land hoch und kamen so auf 650.000 Menschen, die im Krieg durch Luftangriffe, Autobomben oder Geschütze getötet worden waren.650 tausend menschen wurden getoetet wegen 3 tausend opfern!!und ist der terror jetz bekaempft worden??alle medien berichten am 11 september ueber den gedenktag!!!
doch was ist mit dem Massaker von Srebrenica?wo 8 tausend menschen getoetet wurden wo die nato nichts gemacht hat wo waren die nachrichten im juli wurde irgendetwas gezeigt?nein wieder mal nicht weiso weil es doch wieder muslime waren die dabei umgekommen sind!!!!!ihr wollt es einfach nicht verstehen weil ihr durch die vorurteile der medien gefuettert worden seid!ich stelle hier sachen klar!dass war klar dass du mit so einem laecherlichen argument ankommst!!du solltest dich zum thema beziehen!!!

ps:was tun denn die amerikaner und die nationen die amerika helfen???sie sind auch terroristen doch keiner will es wahr haben!obwohl jeder weis dass der 11 september ein pfusch war unternimmt keiner etwas gegen die großmacht!
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 - 18:57:22    Titel:

Also, ich sehe hier keinen Bezug zur Rechtswissenschaft... (es sei denn, man versteht die Bibel als "Gesetz" im weitesten Sinne Wink ). Jedenfalls aber passt der Thread am ehesten ins Philosophie-Forum, wohin ich ihn jetzt daher verschiebe.
rundmc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beiträge: 2074

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 - 19:03:14    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
Also, ich sehe hier keinen Bezug zur Rechtswissenschaft... (es sei denn, man versteht die Bibel als "Gesetz" im weitesten Sinne Wink ). Jedenfalls aber passt der Thread am ehesten ins Philosophie-Forum, wohin ich ihn jetzt daher verschiebe.


sorry wusste nicht genau wohin ich ihn reinposten sollte Wink
aber danke nochmals
Buraki
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 198

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 - 19:20:18    Titel:

Hallo an alle, ich als Muslim wollte auch ein Wort zu diesem Thema sagen, weil ich mich dazu als koranischer Sicht verpflichtet fühle. Dazu wollte ich nur sagen, dass ihr Christen andauernd auf euerer Religion rumhackt. Stattdessen solltet ihr mal eure Religion schützen und eurer Religion folgen. Deshalb appelliert Allah im Quran an die Christen und Juden:

"Diejenigen, die glauben und diejenigen, die Juden sind und die Christen und die Sabier, all die, die an Gott und den Jüngsten Tag glauben und Gutes tun, erhalten ihren Lohn bei ihrem Herrn, sie haben nichts zu befürchten und sie werden nicht traurig sein." [Quran, Sura 2 Vers 62]

Also warum glaubt ihr nicht an eure Bücher, und zerreist und missachtet sie?
Aus koranischer Sicht muss ein Muslim dafür sorgen, dass Juden und Christen ihren eigenen Büchern (Thora und Evangelium) den gebührenden Respekt zollen, weil sie ja auch von Gott sind.
Mandelina
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 42
Wohnort: im hohen Norden

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 - 19:32:21    Titel:

euch ist schon klar,dass man die Bibel oder den koran nicht wortwörtlich zu nehmen hat? Rolling Eyes
Es sind Texte,die von Menschen geschrieben wurden(möglicherweise unter göttlicher Inspiration)
Außerdem muss die Bibel IMMER im historischen Kontext gelesen werden.
Sorry,aber die Stellen sind ja noch nicht mal mit der Quelle(genaue Stelle) versehen.

P.S.:Was soll das eigentlich HIER? Shocked
Mandelina
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 42
Wohnort: im hohen Norden

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 - 19:35:22    Titel:

Wollte noch hinzufügen,dass ich selbst religiös bin und es schrecklich finde wie Menschen ALLER Konfessionen Religion als Waffe einsetzen!
Unsere Religionen haben doch alle den selben Ursprung!
Steppenwolf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 214
Wohnort: Jena

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 - 19:46:59    Titel:

Zitat:

Mir ist nicht bekannt, daß irgendein Christ um die Häuser zieht und seine Söhne steinigt. Auch schneiden Christen gemeinhin anderen Menschen nicht die Kehle durch, wenn ihnen etwas nicht paßt.

Das gibts auch: http://www.skepticker.org/2007/07/19/anschlag-christlicher-terroristen-vereitelt/
oder erinnerst du dich an Anneliese Michel.
Ehrlich gesagt gibts darüber hinaus auch ne Menge Kritikpunkte am Christentum.
rundmc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beiträge: 2074

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2007 - 10:46:36    Titel:

hier einer der quellen
http://youtube.com/watch?v=Pv_TtTiEnjI

du findest es nicht schlimm?

wenn es nicht schlimm ist wieso laesst man einfach den islam nicht in irak und muss man die leute bekehren?sie haben schon genug probleme mit dem krieg..

und wenn es gut sein soll wieso macht man dies heimlich?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Unmoralische äußerungen der bibel auch gegen frauen
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum