Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kindergeldgrenze . Gewerbe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> Kindergeldgrenze . Gewerbe
 
Autor Nachricht
promoz_1998
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2007 - 22:26:35    Titel: Kindergeldgrenze . Gewerbe

Hallo Liebe Community,

da ich sonst kein passendes Unterforum für mein Thema gefunden habe poste ich es einfach mal hier.
Zur Situation:

Ich bin Azubi und möchte ein Gewerbe nebenbei betreiben(Blog mit Google Adsense). Ich möchte natürlich trotzdem weiter Kindergeld bekommen.

Die Kindergeldgrenze beträgt 7680 Euro. Lt. http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/18/0,1872,2300146,00.html bezieht sich dieser Wert aufs Netto. Ist es wahr, dass sich dieser Wert aufs Netto bezieht?

Lt. http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/5/0,1872,2079365,00.html beträgt die wahre Grenze 10850 Euro, aufgrund von einer Arbeitnehmerpauschale von 920 Euro und Sozialversicherungsbeiträgen in Höhe von 2250 Euro.


Wahrscheinlich habt auch ihr Studenten mit dem Problem zu kämpfen und ich hoffe ihr kennt euch da etwas besser aus.
Ist es wahr ? Darf ich 10850 Euro verdienen und kann dann noch Kindergeld bekommen ?

Kann mir jemand folgenden Satz erläutern ?

"Das heißt: Ihr Kind darf 2005 rund 10.850 Euro verdienen. Vorausgesetzt, Ihr Kind zahlt auf das gesamte Gehalt sämtliche Sozialabgaben. In der Regel betrifft dies Arbeitnehmer-Einkommen"

Vieleicht ist ja auch für euch eine neue Erkenntnis dabei.

Viele Grüße

P.S. Bitte nur antworten, wenn ihr euch 100%tig sicher seid, denn zu dem Thema ist das INternet gefüllt mir gefährlichem Halbwissen.
Dragee
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 259

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2007 - 09:13:39    Titel:

Arbeitnehmer oder Gewerbe??? Vorsicht! Diese Pauschalbeträge beziehen sich darauf, wenn DU auch wirklich Arbeitnehmer bist!!! Bei einem Gewerbe bist Du selbstständig und da gibt's keine solchen Pauschalbeträge. Da gilt die Regel: Einnahmen-Ausgaben=Gewinn und das ist dann der maßgebliche Betrag.

Als Kleingewerbetreibender reicht i. d. Regel die Einnahmen/Überschussrechnung aus und was übrig bleibt ist Dein Gewinn bzw. Verdienst. Du darfst KEINE Pauschalbeträge, die für Arbeitnehmer festgesetzt sind, einfach bei einem Gewerbe übernehmen.

In Deinem Bericht steht übrigens auch, dass diese Pauschbeträge nur für Arbeiten aus nichtselbstständiger Tätigkeit gelten.
lamer1337
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.04.2007
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2007 - 19:29:08    Titel:

Ahh genau sowas hab ich gesucht.

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/145569,0.html
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> Kindergeldgrenze . Gewerbe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum