Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Zivilrecht gr. Schein Göttingen Lipp
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Zivilrecht gr. Schein Göttingen Lipp
 
Autor Nachricht
Haggis
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.06.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2007 - 08:05:20    Titel:

Hab ich zumindest so angenommen, da ich denke (bzw. es ist nichts richtiges im SV ersichtlich), dass M und F den Wagen gemeinsam angeschafft haben und ihn auch gemeinsam nutzen und finanzieren. Bei Ehepaaren ist das ja häufig so.
Steht auch im Greger und im Hentschel, dass sie dann beide nebeneinander Halter sind.
romeomustdie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2007 - 08:29:07    Titel:

genau....steht im Hentschel echt gut..

Sagt mal, was gringt ihr den jetzt alles für Ansprüche in das fertige Gutachten rein...?????????

Wäre mal ganz gut, wenn wir hier da mal abgleichen..

Ich muss nämlich was weglassen,.,..


Ich habe viel zuuuu viel..!
WitchSJ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 10:16:59    Titel:

Hey, in der Abwandlung:
Wer ist dort euer Eigentümer des Mopeds? Der Vater oder der Sohn?
Ich hab ja mal angenommen, dass der Vater dem Sohn das Eigentum übertragen hat. Aber so wirklich was im SV steht da ja nicht zu,oder?
MarenK
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2006
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 13:23:00    Titel:

Bei mir ist Eigentümer auch der Sohn. Aber das ist halt nicht eindeutig, der Sachverhalt ist da ziemlich dünn. Denke da ist beides gut vertretbar.
die N
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.07.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2007 - 15:46:52    Titel:

wie schön. hab ich alles ungefähr auch so. aber was habt ihr eigentlich bei der Blutspende für einen Schaden? also ich habe Körperverletzung abgelehnt und dann beim apr geschrieben, dass die "Verletzung" nicht schwerwiegend genug ist, um einen schmerzensgeldanspr. zu begründen. die soll sich halt nicht so anstellen. was habt ihr da? KV oder apr? kriegt sie kohle oder nicht? hm. und das krankenhaus ist auch so ne sache. warum haben die ihm keinen buchstaben gegeben? ich habs jetzt einfach mal weggelassen und nur gesagt, dass sie eh kein geld kriegt.
und bei der abwandlung: prüft ihr auch ansprüche vater gegen sohn? wegen undanks oder unwirksamen kaufvertrag insichgeschäft oder so?
und prüft ihr da erst rücktritt vom kaufvertrag?
lg und haltet durch. grins
MarenK
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2006
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2007 - 20:30:09    Titel:

Hast du irgendeine Fussnote die belegt, dass eine "Angst" der Eheleute nicht ausreicht um Schmerzensgeld zu bekommen ? Brauche irgendwie wenn nen Beleg, dass allein die Angst nicht ausreicht. hmm..

ach und was habt ihr eigtl. beim letzten teil (der mopedsache) alles geprüft ? M -> P, P -> K, K -> P oder wie ?!
romeomustdie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2007 - 14:57:06    Titel: hey

ich habe den schmerzensgeldanspruch auch abgelehnt....(F gegen C)
aber wieso denn "angst" da steht doch im SV nichts davon..

bye
romeomustdie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2007 - 09:32:45    Titel:

jaaa...ich habe alles schnell durchgeprüft (Müllers gegen K-haus)
und dann im SChaden gesagt. Das kein S-geldanspruch besteht und dass die 30 Euro vom C schon beglichen wurden. C und K-haus sind Gesamtschuldner, und wenn ein Schuldner die Leistung erbringt, dann wird der andere SChuldner davon frei (zumindest gegenüber den Müllers)
MarenK
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2006
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2007 - 11:54:46    Titel:

Mit welcher Begründung nehmt ihr einen immateriellen Schaden an (Vernichtung der Blutkonserven bei dem Ehepaar gegen den C/das Krankenhaus) ??? Ich find das irgendwie "schwach" zu sagen das ein immaterieller Schaden vorliegt und ein materielle ist auch nicht mehr gegeben da C die 30€ gezahlt hat. Aber wenn ich sage dass somit gar kein Schaden da ist wäre es ja unlogisch noch Ansprüche gegen das Krankenhaus zu prüfen, da ja ersichtlich kein Schaden da ist..das könnte man dann ja direkt in einem Satz abhaken à la "Ansprüche gg das Krankenhaus bestheen nicht, da kein Schaden vorliegt". Shocked Confused Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Zivilrecht gr. Schein Göttingen Lipp
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum