Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Meinedame - Meinherr...?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Meinedame - Meinherr...?
 
Autor Nachricht
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1729
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 19:14:35    Titel: Meinedame - Meinherr...?

Detlef Guertler ist ein schreib-denkender „Mann“ bei der taz, der sich – leichthin ironisch - als „Wortist“ bezeichnet; er stellt häufig schöne, stilistische oder sprachkritische Fragen oder gibt verbale Anregungen zu Neu- oder Altwörtern – für „jedermann“, der/die über Sprache nachdenkt:

Heute – am letzten Julitage eines unvollendeten Sommers - fragte er formvollendet nach einem - nein, nicht Sommerloch, sondern nach einem Wortloch, pardon: einer Wortfehlstelle im Deutschen:

Wie redet man oder frau freundlich und höflich, also nicht vertraut oder anzüglich - eine Person an, die man nicht kennt:
„Meinherr“ – oder „Meinedame“ – ja, im Englischen oder Französischen ist das kein Sprach-, kein kommunikatives Problem.

Wer (das ist mask. und fem...) mag mit-lesen und nach-denken?

http://taz.de/blogs/wortistik/2007/07/30/meinherr
exphysiker
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.04.2007
Beiträge: 1102

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 19:33:23    Titel:

Hat er eigentlich bisher immer alle mit "ey du" angesprochen?

Es gibt und gab doch schon immer die Möglichkeiten:

"Mein Herr, Meine Dame,
Der Herr, Die Dame, Das Fräulein",
oder einfach nur "Sie" zu benutzen.

Dass taz-Redakteure davon keine Ahnung haben wundert mich allerdings auch nicht.
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 21:24:53    Titel:

Ich glaube, wenn man jemanden mit "Mein Herr" oder "meine Dame" anspricht, wird man seltsam angeschaut. So hübsch ich es auch finde, aber diese Form gilt als veraltet und man sagt einfach nur noch "Sie"... darunter leidet zwar die Höflichkeit, aber so ist die Sprache nur einmal.
**laura**
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.02.2007
Beiträge: 130
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 21:26:43    Titel:

Wenn man irgendetwas will od so, kann man doch einfach " Entschuldigen Sie bitte...." sagen
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 21:35:06    Titel:

Es gibt im Deutschen die Möglichkeit, "Gnädiger Herr, Gnädige Frau" zu sagen.
"Gnädige Frau, könnten Sie mir bitte die genaue Uhrzeit sagen?"

Hört man zwar selten, ist aber die etwas höflichere Form der Anrede, als "Sie, könnten Sie mir bitteschön die genaue Uhrzeit sagen?"

Klimperkasten Idea
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 21:46:55    Titel:

Klimperkasten hat folgendes geschrieben:
Es gibt im Deutschen die Möglichkeit, "Gnädiger Herr, Gnädige Frau" zu sagen.
"Gnädige Frau, könnten Sie mir bitte die genaue Uhrzeit sagen?"

Hört man zwar selten,


Hört man leider nie... wenn, dann sagt man das nur noch in Wien, "küss die Hand, gnä´Frau."
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 22:14:04    Titel:

exphysiker hat folgendes geschrieben:
"Mein Herr, Meine Dame,
Der Herr, Die Dame, Das Fräulein",
oder einfach nur "Sie" zu benutzen.

Ich bin froh, daß Ihr darüber sprecht! Seit einer Ewigkeit frage ich mich, wie ich eine oder einen Unbekannten grüßen soll. Auf Französisch ist es einfach: Bonjour, Madame, Mademoiselle, Monsieur.

Deswegen paßt mir nur Dein erster Vorschlag: "Guten Tag, meine Dame", "Guten Tag, mein Herr...", aber "Guten Tag, mein Fräulein" scheint ganz, ganz démodé zu sein (vielleicht soll ich nur "Hi, Du!" sagen?).

Dein zweiter Vorschlag geht nicht: es ist die dritte Person des Singulars - ich habe den Eindruck, ein Diener, Kellner oder Verkäufer zu sein: "Was wünscht die Dame?"

Dein dritter Vorschlag geht auch nicht: ich kann nicht "Guten Tag, Sie" sagen.

Vielleicht werdet Ihr meinen, daß man auch ganz einfach "Guten Tag!" sagen kann (oder noch einfacher: "...Tach!"), aber ich glaube, ich muß den Namen - wenn ich ihn kenne oder was anderes - nach dem Gruß sagen. "Guten Tag" allein scheint mir zu... arm zu sein!

...
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2007 - 07:53:53    Titel:

Ach, nur "Guten Tag" ist keineswegs unhöflich, nur nicht so hübsch wie "Bonjour Madame/Monsieur".
Die netteste Begrüßung ist meiner Meinung nach das "Grüß Gott" im Schwäbischen.
Am besten ist es natürlich, wenn du dein Gegenüber mit Namen kennst, dann kannst du einfach "Guten Tag, Herr/Frau X" sagen... und "Fräulein" benutzt man gar nicht mehr, denn anscheinend ist das diskriminierend, das finden wahrscheinlich wieder die Hornochsen, die keine Ahnung haben, woher das Wort kommtl und das als Abwertung definieren (dabei heißt es doch "kleine Herrin"... das ist doch toll!). Ich finds immer ganz nett, wenn mich ältere Menschen mit "Fräulein" ansprechen.
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2007 - 10:44:19    Titel:

Ja, "Grüß Gott!" ist wirklich das Schönste! Als ich bei den Freunden zu Besuch in Oberfranken war (welch schönes Land!), konnte ich einfach nicht widerstehen und allen Leuten, bekannten und unbekannten, denen wir begegneten, ein herzliches, warmes, mit Emphase ausgesprochenes "Grüß Gott!" sagen. Meine Freunde haben mir gesagt, daß die Leute denken werden, daß ich sie verarsche (heißt es so?). Aber ich sagte es wirklich offenherzig und mit Freude, da ich froh war, es den Leuten sagen zu können, die mein geliebtes "Grüß Gott!" verstehen!

...
exphysiker
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.04.2007
Beiträge: 1102

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2007 - 13:54:32    Titel:

"Grüß Gott" wird aber eigentlich nur im Süden gesagt, so auch hier im schönen Schwabenländle. Was ich auch noch ganz toll finde ist ein fröhliches "Moin", egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit, wie im Norden. Allerdings wird man dann hier im Süden etwas schräg angeschaut.

Vielleicht klingen meine Dame, oder die (werte) Dame oder so etwas seltsam, das liegt aber nur daran, dass es so selten benutzt wird. Und das liegt daran, dass man hier das Ständedenken ziemlich gut ausgemerzt hat.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Meinedame - Meinherr...?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum