Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bafög beantragen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Bafög beantragen
 
Autor Nachricht
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 20:12:31    Titel: Bafög beantragen

Hallo!
Ich kann mir vorstellen, dass dieses Thema hier schon besprochen wurde, allerdings habe ich die Suche genutzt und nichts finden können. -.-
Daher hier die Frage:
Ich habe eine Zusage für einen Studienplatz und will jetzt bfög beantragen.
Ich habe mir Formblatt 1, Anlage zum Formblatt 1 und Formblatt 3 heruntergeladen.
Kann ich die jetzt einfach ausfüllen und zum Bafögamt schicken oder macht es mehr Sinn zum Bafögamt zu gehen und dort mit einem Bearbeiter den Antrag auszufüllen? Wenn ja, muss man dazu einen Termin vereinbaren? Bestimmt, oder?
Falls jemand einen Link oder so hat, wo der Vorgang des Antrages genau erklärt wird, wäre ich dafür auch dankbar!
Liebe Grüße
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 20:21:30    Titel:

Selber ausfüllen, die meisten Felder sind ja selbsterklärend - oder weisst du nicht, wie du heisst? Deine Eltern müssen auch was ausfüllen, und ihr wollt ja wohl kaum ein Kaffekränzchen im Amt machen. Ein paar Felder, die du wirklich nach mehrmaligem Überlegen nicht sinnvoll ausfüllen kannst, kannst du frei lassen und sie vor Ort mit Hilfestellung ausfüllen. Sieh auch zu, dass du alle benötigten Anlagen von der Hochschule und Krankenkasse hast.

Beim Amt musst du dir keinen Termien machen, früh hingehn und warten. Kann zu Semesterbeginn was dauern. Wenn du noch nicht alle Unterlagen von dritter Seite hast, dann gib auf jeden Fall schon mal den Antrag ab und reich den Rest nach - denn das Erstabgabedatum ist der Stichtag, je eher du deinen Antrag einreichst, desto größer sind deine Chancen, zum Semesterbeginn BAföG zu bekommen.
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 21:23:43    Titel:

Gut, habe jetzt alles ausgefüllt. Wenn ich es morgen abschicke, empfiehlt es sich, es als Einschreiben zu versenden oder macht das denen im Bafögamt zu viel Arbeit?
Liebe Grüße
Steffo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 21:52:23    Titel:

Hallo.. ich kann dir leider nicht weiterhelfen, hätte aber eine Frage an dich.
kann man shcon BAfög beantragen, wenn man bislang erst einenZulassungsbescheid erhalten kann? Ich weiß nämlich nicht genau, wann dafür der geeigente Moment ist. Allerdings müsste das ja jetzt auch losgehen, da die Bearbeitung ja auch ein paar Wochen dauern wird.
Ich habe bis jetzt erst eine Zusage erhalten, jedoch ist das nicht meine Wunschuni. Und sonst habe ich noch nichts von den Unis gehört.
Allerdings werde ich mich da einschreiben, falls es die einzige Zulassung bleiben sollte. Also könnte ich ja jetzt eigentlich auch BAfög beantragen und selbst wenn ich dann an eine andere uni gehe, macht das doch keinen Unterschied, ob ich nun BAfög erhalten darf oder nicht. ODER???

Vielen Dank und liebe Grüße
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 21:58:54    Titel:

also bafög kannst du erst beantragen wenn du zugelassen bist und musst es auch beim zuständigen bafögamt beantragen. ohne zulassung macht ein antrag keinen sinn. da du eine zulassung hast, kannst du den antrag stellen. falls du dann eine andere zusage bekommst, die dir mehr zusagt, kannst du, glaube ich, den ersten antrag rückgängig machen. bin aber auch neu auf dem bafög-land Wink
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2007 - 20:56:54    Titel:

kurze frage:
ich habe auf der studentenwerkseite, welches für mich zuständig ist, eine liste mit den bearbeitern gefunden. jeweils gruppenleiter für z.B. Seifert, N. - Soa, also die Nachnamen.
Soll ich meine Formulare direkt an die zuständige Bearbeiterin schicken als Einschreiben oder einfach als Einschreiben ans Amt allgemein.?
Steffo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2007 - 09:45:57    Titel:

Danke für die Antwort.. ich hab da leider keine Ahnung. Muss sowieso noch warten.. Mein Vater hat noch nie Unterhalt gezahlt und nun muss ich wieder klagen, wobei ich bezweifeln möchte, dass da was bei rumkommt. Allerdings brauche ich dann ja den Nachweis, dass ich von ihm nichts kriege (obwohl er könnte), da er alles schön für sich zurechtdreht. Nett, dass er es noch schwerer macht, da das sowieso alles schon sehr kompliziert ist..... :/
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2007 - 10:36:07    Titel:

Reguläre Unterlagen bitte nicht als Einschreiben verschicken. Das macht den Leuten im Amt nur unnötig Stress. Nur bei Dingen, bei denen es wegen zu knapper Fristen oder Rechtsstreitigkeiten auf 100% Zuverlässigkeit und Rechtssicherheit ankommt, sollte man Einschreiben verwenden.
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2007 - 14:15:10    Titel:

Gut, also nicht als Einschreiben.
Kann man denn so ungefähr sagen, wann man zum ersten Mal von denen hört? Nicht, dass ich da mal nach einen Monat anrufe und nachfrage und die mir sagen, die haben nie etwas von mir bekommen. Kann ja immer mal etwas auf dem Postweg verloren gehen.... -.-
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2007 - 14:33:11    Titel:

Steffo hat folgendes geschrieben:
Danke für die Antwort.. ich hab da leider keine Ahnung. Muss sowieso noch warten.. Mein Vater hat noch nie Unterhalt gezahlt und nun muss ich wieder klagen, wobei ich bezweifeln möchte, dass da was bei rumkommt. Allerdings brauche ich dann ja den Nachweis, dass ich von ihm nichts kriege (obwohl er könnte), da er alles schön für sich zurechtdreht. Nett, dass er es noch schwerer macht, da das sowieso alles schon sehr kompliziert ist..... :/

Schlildere deinen Fall deinem zuständigen Sachbearbeiter. Genau für Leute wie dich sind die nämlich eigentlich da, die haben ihre Mittel und Wege (Zitat: "Wir haben die besseren Anwälte"), um an die benötigten Unterlagen zu kommen und dir bei deinem Problem zur Seite stehen zu können.
Zitat:

Gut, also nicht als Einschreiben.
Kann man denn so ungefähr sagen, wann man zum ersten Mal von denen hört? Nicht, dass ich da mal nach einen Monat anrufe und nachfrage und die mir sagen, die haben nie etwas von mir bekommen. Kann ja immer mal etwas auf dem Postweg verloren gehen.... -.-

Wenn du deinen Antrag zeitig abschickst, dann dauert das etwa 2 Wochen. Übrigens kenne ich niemanden, dem mal ein Brief verloren gegangen ist, egal ob privat oder geschäftlich. Die Zustellsicherheit der Post liegt bei praktisch 100%.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Bafög beantragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum