Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Strafrecht für Fortgeschrittene Prof. Erb WS 07/08 Mainz
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht für Fortgeschrittene Prof. Erb WS 07/08 Mainz
 
Autor Nachricht
yunem
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 - 23:40:38    Titel: HA Strafrecht für Fortgeschrittene Prof. Erb WS 07/08 Mainz

Hallo,
macht jemand die große Hausarbeit im Strafrecht für die Übung ?
Wenn ja sind Diskussionsvorschläge sehr willkommen !
steffi31
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2007 - 12:18:38    Titel:

Ja, schreib die Hausarbeit auch. Fange in den nächsten Tagen aber erst an.
yunem
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2007 - 00:06:36    Titel:

oki das is schön. Muss auch erstmal mein Wissen in Strafrecht 4+5 auffrischen bevor ich mit Lösungsansätzen und Skizzen anfange. Hab nämlich die Vorlesungen dieses semester etwas vernachlässigt.
Also dann schreiben wir uns sicher Smile
Kleinkariert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 2
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2007 - 17:12:29    Titel:

Hallo,
ich schreibe auch die HA und bin schon "fleißig " am einlesen.
Habe auch schon mal eine grobe Lskizze und wurschtel mich mal weiter durch.
Wie seht Ihr das mit der "Anstiftung" ohne Haupttat. Is ja nix passiert. E lebt ja noch. Ist das überhaupt eine Anstiftung? Confused
Muss/sollte man was dazu sagen? Aber sonst wäre es ja nicht im SA erwähnt. Wie seht Ihr das? Rolling Eyes
yunem
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2007 - 02:32:18    Titel:

Hallo,
also lese mich auch grade ein. Ne Lösungsskizze hab ich zwar noch net so , aber schon mal ne Liste aller Straftaten,die in Betracht kommen könnten.
Mit der Anstiftung allerdings bin ich noch unsicher.
Denke aber mal auf den ersten Blick, dass ich ne versuchte Anstiftung prüfen werde.
Ein großes Problem wird bei dieser Ha wohl das Platzproblem sein.

Wie sieht denn da deine Lösungsskizze aus bisher ???
LG
Oezkan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 256

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2007 - 13:35:23    Titel:

Kann mir mal bitte jemand den Sachverhalt mailen?

Hab ihn verschlampt :/

Wäre super,dann kann ich mich auch hier an der Diskussion beteiligen Wink

Gruss,

Özkan
Lailam
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2007 - 20:49:27    Titel:

halloooo..

@grafP:
- der A "handelt" doch garnicht aus Habgier, wenn schon aus niedrigen Beweggründen oder nicht?
- mangels Vorsatz kommt es nicht zu der Tbverwirklichung des §§211 II Habgier, 30 II 1.var, da hast du recht.Könnte man aber hier nicht den §30 I weiter prüfen??


@okami123:
- ja stimmt..bei der prüfung des §§30 II.... muss das Kokurrenzproblem zu §30 I besprochen werden... soweit man der BGH-Meinung folgt ist nur §30II zu prüfen, die mindermeinung hingegen will, dass §30 I georüft wird...so in etwa;)

Ich würde aber noch bei A den §138 prüfen.

Wie sehen denn eure Prüfungsschritte zu §30 aus???

UNd was habt ihr denn zum 2.Tatkomplex??
yunem
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2007 - 15:55:09    Titel:

hallo leute,

also mir ist es noch nicht so ganz klar, wie das mit der Anstiftung zu prüfen ist.

Eigentlich ist die sache ja so, dass zuerst T sich bereit erklärt um den A zu betrügen.
Einige hier haben geschreiben, dass das sich bereit erklären gem § 30 II strafbar ist. Aber in wirklichkeit ist der T ja gar nicht dazu bereit.
Ist also demnach allein das äußerliche sich bereit erklären des T strafbar nach 30 II ? ( Habe es leider noch nicht ganz nachgelesen )
Ebenso kann der A ja nach 30 II bestraft werden, weil Annahme des Erbietens.
Schließlich ist dann noch offen, dass der T ja durch das sich bereit erklären den A bestimmt und zwar zur versuchten Anstiftung. Also § 30 I.
Und A dann ebenfalls noch 30 I wegen des versuchten bestimmens mit der Geldzahlung.
Hmm irgendwie alles merkwürdig...... oder rede ich da quatsch ?

Ich prüfe noch
263
240
253

u.a.
ms_curly
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2007
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2007 - 15:29:26    Titel:

du hast es schon so in etwa richtig erfasst;)

T ist nur nach 30 II strafbar, nicht nach 30I...

253 geht ja nciht durch, daher 253, 22, 23 I



Wie siehts bei euch mit der Urkundenfälschung aus?
Okami123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2007
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2007 - 11:06:08    Titel:

Hi, endlich geht es hier mal weiter, bin gerade auch am 2.tk, werde 267 und 164 auf jeden Fall prüfen, 145d werde ich auch kurz anreißen.
Wie macht ihr das mit dem Aussagedelikt prüft ihr gleich den 154 oder auch den 153?
Was anderes: Wäre immer noch daran interessiert sich mal in der Bib. zu treffen um sich auszutauschen, werde zB. heute ab 13.00 da sein.

Und wie sieht es bei euch mit dem Platz aus, bei mir wird es ziemlich eng werden mit den 20 Seiten....
Hab den ersten Teil jetzt auf 15 Seiten kürzen können, wieviele Seiten habt ihr?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht für Fortgeschrittene Prof. Erb WS 07/08 Mainz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum