Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Strafrecht für Fortgeschrittene Prof. Erb WS 07/08 Mainz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht für Fortgeschrittene Prof. Erb WS 07/08 Mainz
 
Autor Nachricht
Okami123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2007
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2007 - 11:14:47    Titel:

@ GrafP
Also 30(I) prüfe ich ja auch nicht für T, sondern für A, da er den vermeintlich
tatgeneigten T zu einer konkreten Tat anstiftet, also versucht einen Tatentschluss hervorzurufen.
Das mit der Habgier bei T sehe ich auch so, ist ziemlich unproblematisch, nur das Problem der Zurechnung des Merkmals auf A ist problematisch weil umstritten.

an alle:
Hätte vielleicht jemand von euch Lust sich mal in der Bibliothek zwecks gemeinsamen erarbeitens als Lerngruppe zu treffen?
Okami123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2007
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2007 - 11:46:45    Titel:

Hi, können wir machen, werde es aber erst so gegen 15.00 Uhr dorthin schaffen, falls Du noch da bist...
Wer will kann sich uns ja noch anschließen.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2007 - 13:06:20    Titel:

Okami123 hat folgendes geschrieben:
@ GrafP
Also 30(I) prüfe ich ja auch nicht für T, sondern für A, da er den vermeintlich
tatgeneigten T zu einer konkreten Tat anstiftet, also versucht einen Tatentschluss hervorzurufen.


Wo versucht A denn bei T einen Tatentschluss hervorzurufen? Nur durch das Beklagen über die Misshandlungen seiner Frau sicherlich nicht. Die Idee kommt ja offensichtlich von T.
Senex
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2007 - 16:13:29    Titel:

man könnte argumentieren, dass A durch die geldzahlung diesen zur tat zu bestimmen versucht.
davor ist T ja nur tatgeneigt oder "tatbereit".
ms_curly
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2007
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2007 - 21:46:03    Titel:

es handelt sich bei dem 'Gespräch' zwischen A und T um eine Sonderform der versuchten Kettenanstiftung nach § 30 II (damit ist nciht die vers. Kett.anstift in §30 I gemeint)

Gleichzeitig mit der Annahme des Erbietens nach §30 II 2.alt stiftet der A den T an bzw. versucht diesen anzustiften (§ 30 I)....

im prinzip muss man es sich wie beim ball werfen vorstellen;)
zuerst hat der T den Ball, wirft diesen dem A zu. A nimmt den Ball und wirft diesen zurück...also insg. viermal beim §30 rumdoktern;))), wobei noch konkurrenzprobleme auftreten....

@ okami123:
gilt das Angebot mit dem treffen noch ?Very Happy
GrafP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2007 - 10:19:06    Titel:

hey mal ne frage!
wenn ihr bei strafbarkeit des T den §211, 30 II Alt.1 prüft! sich erbieten !
welche ansicht vertretet ihr bezüglich der ernsthaftigkeit???? ich hab jetzt schon 3 RGSt, 2 BGHSt gelesen und mal in allen möglichen kommentaren und zeitschriften nachgeschaut! in der letzten bgh-entscheidung sagen die ja, das keine ernsthaftigkeit notwendig ist. es spricht viel für die frühere ansicht das aus keinem ernsthaften anerbieten keine gerfährdung erwächst, jedoch auch viel für das argument das durch die annahme eines solchen falschen anerbietens evtl doch noch sich nicht ernsthafte ins ernsthafte wandelt. man könnte ja dieser ansicht folgen und im wege des §31 unseren T zurücktreten lassen!!!!
auf, lasst mal hören was ihr denkt!
GrafP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2007 - 12:57:51    Titel:

@ms_curly: PM
Okami123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2007
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2007 - 14:31:53    Titel:

@ms_curly
Meinst du für T. §30(II)Alt.1 und 2 (Sich-Erbieten und Annahme des Erbietens) und für A §30(I) versuchte Anstiftung und §30(II) Annahme des Erbietens?

@GrafP
tja schwierig, bisher wollte ich der Ansicht folgen das der Mangel der Ernstlichkeit den nötigen Vorsatz bzgl. der Tatausführung und Tatvollendung entfallen läßt (kurz und prägnant im S/S-Cramer zu §30).
GrafP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2007 - 15:00:35    Titel:

ja, ich hab auch in allen kommentaren nachgeschaut, die verweisen immer auf die ganzen entscheidungen vom BGHSt oder RGHSt. kein plan!
das ist halt die sache, wenn man §30 II Alt.1 verneint endet halt hier "die prüfung", wenn man es bejaht, muss man den T halt über §31 raushauen. ist halt so die sache! beides ist bestimmt ok!
Okami123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2007
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 - 11:41:46    Titel:

@ yunem
ja so in etwas habe ich das auch, das Sich Erbieten des T ist aber nicht nach §30(II)Alt.1 strafbar, da mangelnde Ernstlichkeit, T bräuchte auch den Willen die Tat auszuführen bzw. das diese zur Vollendung kommt.
Bei T wollte ich noch 30(II)Alt.2 prüfen jetzt schreibst Du das §30(I) geprüft werden muss, sicher?
Für A prüfe ich auch §30(I) und §30(II)Alt.2.
@all
Wie sieht es mit §§263,253 aus, nur nach dem ökonomischen Vermögensbegriff kommt man da zu einem Vermögensschaden bei A, bin jetzt der aktuellen BGH-Meinung gefolgt und habe den Schaden nach normativer Korrektur verneint, für T hieße das nur strafbar wegen §§240,22.
Gut dargestellt ist das Problem im Maurach/Schröder/Maiwald Bt.1, ist auch ein Beispiel drin, dass exakt unserem Fall entspricht, die besseren Argumente sprachen für die Verneinung des Schadens.

Aja, Angebot sich in der Bib. zu treffen steht immer noch, werde zB. heute ab 15.00 Uhr da sein.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht für Fortgeschrittene Prof. Erb WS 07/08 Mainz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 3 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum