Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hier entsteht das WiWi-FAQ
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Hier entsteht das WiWi-FAQ
 
Autor Nachricht
canfreak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 329

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2007 - 19:19:47    Titel:

@bs89: damit werden aber viele unis dann schonmal direkt 'ausgeschlossen'.. das handelsblatt ranked deutsche fakultäten/in deutschland forschende, das CHE bezieht sich auf den deutschen sprachraum und die wiwo ranked deutsche unis..
und gerade holländische unis werden hier desöfteren diskutiert (Maastricht, Rotterdam, Tilburg..).. und dann noch unis aus den UK.. es sind ja auch immer einige, die sich zwischen deutschen und ausländischen unis entscheiden, auch anhand der rankings.. man könnte ja dann zumindest dafür ein europa/weltweites ranking einschließen (Economist, FT, wallstreet?)


evtl. sind akkreditierungen (EQUIS, AACSB?) auch noch interessant?
Zeitgeist#
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 281

BeitragVerfasst am: 05 Aug 2007 - 00:13:39    Titel:

canfreak hat folgendes geschrieben:
@bs89: damit werden aber viele unis dann schonmal direkt 'ausgeschlossen'.. das handelsblatt ranked deutsche fakultäten/in deutschland forschende, das CHE bezieht sich auf den deutschen sprachraum und die wiwo ranked deutsche unis..
und gerade holländische unis werden hier desöfteren diskutiert (Maastricht, Rotterdam, Tilburg..).. und dann noch unis aus den UK.. es sind ja auch immer einige, die sich zwischen deutschen und ausländischen unis entscheiden, auch anhand der rankings.. man könnte ja dann zumindest dafür ein europa/weltweites ranking einschließen (Economist, FT, wallstreet?)


evtl. sind akkreditierungen (EQUIS, AACSB?) auch noch interessant?


Ok, Zustimmung in beiden Punkten, wobei Akkreditierungen doch Programmen, nicht Unis, zugesprochen werden..?
Don_Carlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 05 Aug 2007 - 02:35:24    Titel:

Zitat:
wobei Akkreditierungen doch Programmen, nicht Unis, zugesprochen werden..?
umso besser, oder nicht?

Zitat:
man könnte ja dann zumindest dafür ein europa/weltweites ranking einschließen (Economist, FT, wallstreet?)
Ranken die denn Undergrad-Programme? Weil, darum gehts ja zumeist, und ich sehe bspw nicht zwangsweise eine Korrelation zwischen Bachelor und MBA... Aber klar, das ist ein weiteres Problem... Man könnte alternativ z.B. sich bei deutschen Unis auf diese drei-vier beschränken, und bei ausländischen stattdessen dann eben internationale - sofern es da wie gesagt entsprechende gibt - ein MBA-Ranking macht da sicher wenig Sinn, und verunsichert wohl eher...
vitocorleone
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.12.2006
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 05 Aug 2007 - 10:24:25    Titel:

canfreak hat folgendes geschrieben:

noch was anderes: hier in holland sind 'study associations' sehr beliebt/wichtig und die dadurch durchgeführten veranstaltungen (damit meine ich jetzt nicht unbedingt parties, sondern recruitment-days, academic weeks, größere congresse)... sollte das in deutschland ähnlich wichtig sein, würde ich das eventuell als 'angebot' noch miteinfügen.. oder gleich sämtliche studentische initiativen angeben (AEGEE zB oder SIFE, o.ä.).


Stimmt, wichtig, habe mal das Beispiel auf Seite 2 ergänzt.
Zeitgeist#
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 281

BeitragVerfasst am: 05 Aug 2007 - 11:57:09    Titel:

Ok, ist damit unsere Templatephase vorbei oder sollen wir uns noch 1-2 Tage Zeit geben, bevor wir loslegen?
Don_Carlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 05 Aug 2007 - 22:24:38    Titel:

Äh, und wie schaut das Template aus? Schließlich gab es auf den letzten Seiten viele konträre Vorschläge... Das momentane von München halte ich wie gesagt noch für völlig unzureichend:

    Schwachsinnsrankings enthalten, keine Auswahl

    Partnerunis: Bitte 3-5 auswählen (die Besten nach Meinung des Autors/der Community), wer die ganze Liste will geht auf die Verlinkte Homepage

    Spezialisierungsmöglichkeiten: So eine Liste (auflistung von Seminaren) ist uninteressant, wenn dann
    1. Spezialisierungsmöglichkeiten im sinne von studienschwerpunkten, da gibt es meist so 2-5 und
    2. Forschungsschwerpunkte bzw eigentlich -zentren, Forschungsschwerpunkt klingt so nach einzelnem Prof, der ganze Fachbereich ist aber gefragt

    Studentische Initiativen: Bitte kurze (1 Wort) Erklärung dahinter, was das ist


dann: ich zitiere (u.a. mich selbst):
Zitat:
Zitat:
"gut für x" , "schlecht für y", das lässt sich nur sehr schwer beurteilen.

Besser (mE): "breites Angebot für x", "wenig Auswahl im Bereich y"
Naja, ich wollte zwei verschiedene Dinge darstellen: Zum einen das An- und Aufgebot an Lehr- und Forschungsschwerpunkten, und zum anderen, für wen, für welche Ziele und Wünsche sich die Uni eignet; deshalb die Unterscheidung in "Studienschwerpunkte:, Forschungsschwerpunkte: " und Eignung, das kann man sicher noch prägnanter formulieren als "gut für..." ...


Zitat:
evtl. sollte man noch einfügen ob es die option eines Auslands- und/oder Praktikum-semesters gibt?
Ich ergänze: Wie viele? Verpflichtend?

Akkreditierungen sind im Template, oder?
vitocorleone
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.12.2006
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 09:30:42    Titel:

Don_Carlos hat folgendes geschrieben:
Äh, und wie schaut das Template aus? Schließlich gab es auf den letzten Seiten viele konträre Vorschläge... Das momentane von München halte ich wie gesagt noch für völlig unzureichend:

    Schwachsinnsrankings enthalten, keine Auswahl

    Partnerunis: Bitte 3-5 auswählen (die Besten nach Meinung des Autors/der Community), wer die ganze Liste will geht auf die Verlinkte Homepage

    Spezialisierungsmöglichkeiten: So eine Liste (auflistung von Seminaren) ist uninteressant, wenn dann
    1. Spezialisierungsmöglichkeiten im sinne von studienschwerpunkten, da gibt es meist so 2-5 und
    2. Forschungsschwerpunkte bzw eigentlich -zentren, Forschungsschwerpunkt klingt so nach einzelnem Prof, der ganze Fachbereich ist aber gefragt

    Studentische Initiativen: Bitte kurze (1 Wort) Erklärung dahinter, was das ist


dann: ich zitiere (u.a. mich selbst):
Zitat:
Zitat:
"gut für x" , "schlecht für y", das lässt sich nur sehr schwer beurteilen.

Besser (mE): "breites Angebot für x", "wenig Auswahl im Bereich y"
Naja, ich wollte zwei verschiedene Dinge darstellen: Zum einen das An- und Aufgebot an Lehr- und Forschungsschwerpunkten, und zum anderen, für wen, für welche Ziele und Wünsche sich die Uni eignet; deshalb die Unterscheidung in "Studienschwerpunkte:, Forschungsschwerpunkte: " und Eignung, das kann man sicher noch prägnanter formulieren als "gut für..." ...


Zitat:
evtl. sollte man noch einfügen ob es die option eines Auslands- und/oder Praktikum-semesters gibt?
Ich ergänze: Wie viele? Verpflichtend?

Akkreditierungen sind im Template, oder?


1. Du sprichst hier meiner Ansicht nach hauptsächlich (Punkte 1-4) über den Inhalt des Templates, nicht das Template selbst. Natürlich kann man das diskutieren, ich denke aber man kann da dem jeweiligen Autor auch etwas Gestaltungsspielraum lassen, d.h. wie der Inhalt der einzelnen Punkte dargestellt wird. Auch weil die verfügbaren Informationen recht heterogen sind. Zudem ist das ein Prozess der kontinuierlichen Verbesserung (am Inhalt), der ohne Probleme im Nachhinein passieren kann. Aber am besten wäre natürlich: Du präsentierst uns mal ein ausgefülltes (Ideal-)Template für deine Uni.

2. Dann nehmen wir des Weiteren also die Punkte "Hochschule ist geeignet für" und "Sonstiges/Besonderheiten" (u.a. für eher unübliche Vorgaben im Bereich Ausland/Praktika) auf!?

3. "Akkreditierung" ist aufgenommen, solche Pseudofragen nerven mich.
Don_Carlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 10:04:43    Titel:

Zitat:
ich denke aber man kann da dem jeweiligen Autor auch etwas Gestaltungsspielraum lassen
Das denke ich nicht, sorry... Sonst wird das ganze eine Werbeveranstaltung, keine moeglichst objektive (weil standardisierte) Information. Deshalb bin ich fuer ein relativ starres Template, das nur in Ausnahmefaellen abgewandelt wird (z.B. Rankings bei Auslandsunis)

Zitat:
Aber am besten wäre natürlich: Du präsentierst uns mal ein ausgefülltes (Ideal-)Template für deine Uni.
Kann ich gerne machen, dachte nur man wolle vielleicht erst die Diskussion ueber das Template abschliessen...

Zitat:
3. "Akkreditierung" ist aufgenommen, solche Pseudofragen nerven mich.
Bleib geschmeidig, als ich das letzte Mal geschaut habe, waren sie es eben noch nicht
cain.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beiträge: 284

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 10:59:59    Titel:

Ach, so viele Fragen sind doch gar nicht offen. Da dieses FAQ bewusst nicht iSe Rankings/einer Bewertung einzelner Unis gegeneinander gedacht ist, würde ich auch gegen Ermessensspielraum sprechen - das ist einfach zu subjektiv und mit 'Ermessensspielraum' kann man jede Uni/FH toll erscheinen lassen Wink

Das Ganze soll schließlich nur einen Überblick bieten!

Anstatt 'gut für' etc wäre mein Vorschlag zur Güte: Das Fach, das an der Uni die 'Kernkompetenz' darstellt, also wirklich den klaren Fokus darstellt, macht man einfach fett. Fertig. Ansonsten hat man
Herausragend für: 12 Fächer
Gut für: 17 Fächer
Mäßig für: nix
Schlecht für: nix

Wenn ihr versteht, was ich meine Wink
Don_Carlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 11:07:56    Titel:

Joa... also ich meinte eigntlich was anderes:

Zitat:
Anstatt 'gut für' etc wäre mein Vorschlag zur Güte: Das Fach, das an der Uni die 'Kernkompetenz' darstellt, also wirklich den klaren Fokus darstellt, macht man einfach fett. Fertig. Ansonsten hat man
Herausragend für: 12 Fächer
Gut für: 17 Fächer
Mäßig für: nix
Schlecht für: nix


Ich wollte eine Bewertung a la "Gut fuer: Berufseinstieg Banken Deutschland", "Maessig fuer: Berufseinstieg Top 4 Consulting", "Schlecht fuer: Wirtschaftspruefung, Vwl Forschung"

Dann koennten Neulinge relativ genau abschaetzen, welche Uni fuer sie geeignet sein koennte; ich verstehe allerdings, das es schwierig sein wird, eine gemeinsame Bewertung zu finden, unmoeglich ist es nicht, wie auch die Threads der letzten Wochen zeigen... ppoldi wuerde wahrscheinlich eher nciht sagen "Frankfurt herrausragend fuer Consulting", genausowenig wie ich "WHU herrausragend fuer Forschung VWL"... Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Hier entsteht das WiWi-FAQ
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum