Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Veräußerer ohne Besitz --> Übergabe?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Veräußerer ohne Besitz --> Übergabe?
 
Autor Nachricht
Tiia*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2007 - 16:27:08    Titel: Veräußerer ohne Besitz --> Übergabe?

Kann eine Übergabe stattfinden, wenn der Veräußerer gar keinen Besitz hat?
In meinem Fall wird die Sache dem Erwerber am nächsten Tag von dem unmittelbaren Besitzer übergeben. Auf Veranlassung des Veräußerers. Ist das dann schon Geheißerwerb? (Der Veräußerer hat den unmittelbaren Besitzer auch über den Grund des RG getäuscht...)
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2007 - 17:02:08    Titel:

Wie ist den das Rechtsverhältnis zwischen Veräußerer und Besitzer vor der Übergabe?

Ich würde zunächst an 931 denken.
Tiia*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2007 - 17:44:56    Titel:

Ja sorry, das hätte ich noch dazu schreiben müssen:
V hat einen Erbschein, der ihn als Alleinerben des X ausweist. (Gilt so für ihn 857 und er hat doch Besitz?? - Kann es zwei mittelbare Besitzer überhaupt geben?)
Rechtmäßiger Erbe des verstorbenen X ist aber dessen Sohn S, der dem Erwerber die Sache täuschungsbedingt übergibt. Die Sache war von X allerdings auch nur geliehen.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2007 - 21:54:25    Titel: re

die sache war von X geliehen? Stand also nicht in seinem eigentum!?
Tiia*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2007 - 09:20:36    Titel:

Ja genau, Eigentum hat jemand ganz anderes...
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2007 - 23:00:41    Titel: re

Also ich versuchs mal.. ohne Gewähr *schwitz* also:


Also wenn der verstorbene X die Sache nur geliehen hatte ist weder der Sohn S noch der V Eigentümer da die Sache nicht in die Erbmasse fällt , § 1922,
Demnach kann nur ein Gutglaubenserwerb in Betracht kommen.

Um einen Geheißerwerb geht es hier nicht da der Erwerb wenn, dann kraft Gesetzes eintreten würde. Fraglich wäre , ob die Übergabe durch einen Dritten einen Tag später der Übergabe vom Veräußerer gleichsteht. Ich würde dies bejahen, da es darauf ankommt, das der Dritte aus der Verfügungsgewalt über den Besitz auf den Rechtsschein der Berechtigung des Veräusserers schliesst (vgl auch 929 S.2) . Deswegen braucht es bei der Immobilie ja auch die Eintragung des Veräusserers ins Grundbuch.
Der Rechtsschein des Besitzes ist doch hier gewahrt, wenn (anscheinend) ein Dritter auf Geheiß des Veräusserers handelt.

würde ich sagen..
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2007 - 23:03:38    Titel: re

Also ich versuchs mal.. ohne Gewähr *schwitz* also:


Also wenn der verstorbene X die Sache nur geliehen hatte ist weder der Sohn S noch der V Eigentümer da die Sache nicht in die Erbmasse fällt , § 1922,
Demnach kann nur ein Gutglaubenserwerb in Betracht kommen.

Um einen Geheißerwerb geht es hier nicht da der Erwerb hier wenn, dann kraft Gesetzes eintreten würde. Fraglich wäre , ob die Übergabe durch einen Dritten einen Tag später der Übergabe vom Veräußerer gleichsteht. Ich würde dies bejahen, da es darauf ankommt, das der Dritte aus der Verfügungsgewalt über den Besitz auf den Rechtsschein der Berechtigung des Veräusserers schliesst (vgl auch 932 S.2; 929 S.2) . Deswegen braucht es bei der Immobilie ja auch die Eintragung des Veräusserers ins Grundbuch.
Der Rechtsschein des Besitzes ist doch hier gewahrt, wenn (anscheinend) ein Dritter auf Geheiß des Veräusserers handelt.

würde ich sagen..
Tiia*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2007 - 11:58:10    Titel:

Danke für deine Hilfe!
Aber ich versteh es nicht so ganz!
1. Warum ist Geheißerwerb Erwerb kraft Gesetzes?
2. Ich soll jetzt annehmen, dass die Übergabe des S der Übergabe des V gleichsteht. Du hast nicht zufällig eine Ahnung, wo ich das belegen kann? Ich hab das nämlich noch nie gelesen! Das reicht doch nicht, wenn ich mit Rechtsscheinwahrung argumentiere, oder?!
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2007 - 18:03:22    Titel: re

1. Warum ist Geheißerwerb Erwerb kraft Gesetzes?

nein der ja nicht, der Gutglaubenserwerb nach 932 ff.


2. Ich soll jetzt annehmen, dass die Übergabe des S der Übergabe des V gleichsteht. Du hast nicht zufällig eine Ahnung, wo ich das belegen kann? Ich hab das nämlich noch nie gelesen! Das reicht doch nicht, wenn ich mit Rechtsscheinwahrung argumentiere, oder?!

Also ich finde das plausibel Cool kuck lieber noch mal nach bei 932 im palandt und lasses mich wissen
Tiia*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2007 - 18:47:34    Titel:

Ich hab heute wieder so viel gelesen und muss das alles erstmal sinnvoll sortieren, dann kann ich mehr schreiben...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Veräußerer ohne Besitz --> Übergabe?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum