Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Komm grad nicht klar
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Komm grad nicht klar
 
Autor Nachricht
Gast







BeitragVerfasst am: 29 Jan 2005 - 13:30:21    Titel: Komm grad nicht klar

gegeben ist die Weg-Zeit-Funktion
s:t-->0,4t²

Jetzt soll ich eine lineare Näherung der Kurve bestimmen, im Intervall [1;3]
und das dann zusammen mit dem Graphen der Funktion einzeichnen.

ich hab das ma gelernt aber wieder vergessen.

Danke!
Gast







BeitragVerfasst am: 29 Jan 2005 - 13:37:18    Titel:

ach hab noch ne frage vergessen.

d) Stelle die ermittelte Momentangeschwindigkeit zum Zeitpunkt t= 1,5
durch die Gerade in der Zeichenung dar.

Ist das die Tangente
HA
Gast






BeitragVerfasst am: 30 Jan 2005 - 01:57:58    Titel:

würd mich auch ma interessieren hab nähmlich ähnlich aufgaben
Jochn
Gast






BeitragVerfasst am: 30 Jan 2005 - 15:06:04    Titel:

Ich denke bei der ersten auf gabe musst du nur eine Gerade einzeichnen die den punkt (1/y) und (3/y) schneidet. Also eine Sekante einzeichnen
Gast







BeitragVerfasst am: 30 Jan 2005 - 16:19:10    Titel:

ja aber ich soll die näherung bestimmen und nicht einfach einzeichnen also schriftlich irgendwie aber hab leider keinen schimmer wie ich das anstellen soll
Gast







BeitragVerfasst am: 30 Jan 2005 - 17:47:01    Titel:

Hallo,

eine Frage: Sind die Aufgaben die ich gestellt habe etwa zu schwer??

Frage deshalb, weil niemand antworten mag.

Aber vielleicht Meldet sich ja noch wer.
Wär echt nett.

Danke!
MSG
Mirona
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2005
Beiträge: 239

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2005 - 17:59:35    Titel:

Hallo,

ich denke die Aufgabe ist nicht zu schwer, sondern zu unpräzise.

Es gibt in der Mathematik mehr als nur eine Möglichkeit "lineare Näherungen" zu bestimmen und für physikalisch interpretierte Sachverhalte noch einmal extra Verfahren.

Was verstehst du denn unter einer linearen Näherung ?

MfG Mirona
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2005 - 18:15:05    Titel:

Wenn ich die Aufgabe so gestellt bekommen würde, so würde ich Polynomapproximation machen (ist natürlich nicht das einzige, aber meiner Meinung nach das Naheliegendste). Stützstellen auswählen, Orthogonalbasis auswählen (skalarprodukt auswählen) und drauf los approximieren. In dem Fall ist ja alles easy.

Ist aber wohl nicht so gemeint, oder?

P.S. Die Tangente einer Funktion ist in einer ausreichend kleinen Umgebung einer ausreichend glatten Funktion eine halbwegs vernünftige lineare Näherung.
Gast







BeitragVerfasst am: 30 Jan 2005 - 19:06:16    Titel:

Ne so was kompliziertes machen wir in der schule noch nicht.
Es hat was mit Ableitungen zu tun. Oder genauer differenzenquotienten.

Also nochmal:
Gegeben ist die Weg-Zeit Funktion
s:t--> 0,4t² ;t E [0;3]

Als erstes sollte ich den Graphen von Funktion s im angegebenen Intervall zeichnen.

dann soll ich:
Bestimme eine lineare Näherung der Kurve im Intervall [1;3] und zeichne sie ein.

Ich hoffe das war jetzt besser erklärt Crying or Very sad

Danke!
Gast







BeitragVerfasst am: 30 Jan 2005 - 19:46:40    Titel:




So glaub ich
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Komm grad nicht klar
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum