Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Master ohne NC? (technische Richtung)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Master ohne NC? (technische Richtung)
 
Autor Nachricht
Archon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2007 - 00:12:41    Titel: Master ohne NC? (technische Richtung)

Hallo Leute,

hätte mal eine Frage. Gibt es eigentlich irgendwo in Deutschland einen Master der keinen mindest Schnitt von 2,5 verlangt? Ich meine jetzt aber nicht einen MBA sondern einen FH oder Uni Master in einem technischen Fach (Naturwissenschaften)

Weis jemand Rat?


Zuletzt bearbeitet von Archon am 22 Aug 2007 - 16:58:42, insgesamt einmal bearbeitet
Tobi loves ya!
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.04.2006
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2007 - 11:27:47    Titel:

Bewirb dich an allen FHs / UNIs die einen Master in deinem Fach anbieten. Irgendwo wirst du schon genommen.
Wirt.-Inf.07
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2007
Beiträge: 1101

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2007 - 11:32:04    Titel:

Wird man echt dann irgendwo angenommen, auch bei einem schlechten Schnitt?
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2007 - 11:37:22    Titel:

Ich glaube gar nichtmal dass der Schnitt die größte Hürde sein wird. Bei uns müssen sich Master-Anwärter auch noch einer Art Vorstellungsgespräch stellen und 2 Professoren entscheiden dann, ob sie dich für "würdig" halten oder nicht...

Ich nehme an, dass viele Hochschulen das so handhaben?
Quibitcho
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2007
Beiträge: 198

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2007 - 12:03:30    Titel:

Die TUs haben normalerweise keine Zulassungsbeschränkung und lassen in INgwissenschaften jeden einen Master machen, der einen TU Bachelor gemacht hat. Inweiweit sich da mit einem FH-Bachelor was machen lässt kann ich dir nicht sagen. Bewerben schadet nicht.
Archon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2007 - 12:09:32    Titel:

Bei uns gibts ja auch den Master of Engineering aber der Prof hat eben gesagt das mein Schnitt an der Grenze liegt was so viel heisst ich bin zu schlecht. Das werden wohl andere Hochschulen wohl auch so interpretieren.

In den Gesetztestext steht "Masterkurs darf nur der besuchen der einen überdurchschnittlichen ersten Hochschulabschluss aufweisst" Überdurchschnittlicht heisst minimal eben 2,5. Weiter heisst es "Der Auswahl von Masterkandidaten dürfen keine Quantitativen Kriterien zu grunde liegen sondern nur Qualitativen". Das heisst soviel wie auch wenn nur 3 Leute den Schnitt haben, dürfen nicht mehr den Master machen.

Gibt es generell auf Masterkurse immer einen NC? Zweite Frage: Ich habe gehört das wenn man mal einige Zeit gearbeitet hat dann auch ohne NC zum Master zugelassen wird. Hat darin jemand schon Erfahrung?

Ich möchte später mal im Ausland arbeiten und da ist der FH Abschluss nicht anerkannt...wir bekommen ja kein Bachelor Zeugnis zum Diplom.
tan(90°)
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2006
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2007 - 20:48:51    Titel:

Zitat:
Gibt es generell auf Masterkurse immer einen NC?


Muss nicht unbedingt sein.
Such auf den Internetseiten verschiedener Hochschulen, nur da wirst du relevante Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden.
Um zu sehen, welche Hochschulen Masterstudiengänge in bestimmten Bereichen anbieten kannst du hier suchen: http://www.hochschulkompass.de/
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24255

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2007 - 21:26:24    Titel:

Oft wird man mit einer genügend guten Note einfach "durchgewinkt", und bei einer nicht so guten steht eine Aufnahmeprüfung (entweder gespräch, mündliche prüfung oder KLausur) an. Und da kannst du ja nochmal besser punkten, als was dein Abschluss-Zeugnis aus deinem ersten berufsqualifizierenden Studium sagt...


Cyrix
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2007 - 12:49:47    Titel:

wenn du dich deutschlandweit bewirbst, solltest du einen Platz bekommen.

Auch wenn irgendwo steht, dass sie nur Leute mit besser 2,5 wollen, heißt das noch lange nicht, dass sie dich nicht nehmen.
Weil jede Hochschule will erstmal nur die Besten.
Wenn sich nicht genügend bewerben hast du da auch Chancen.

Trotzdem soll es einige Unis / FHs geben, wo jeder den Master machen kann.
Archon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2007 - 21:52:09    Titel:

Das ist ja schonmal beruhigend das ich doch vielleicht eine Chance hab. In meiner Sparte gibts auch noch sowas:

http://www.fernstudium-elektrotechnik.de

Man sieht halt den Trend: Wenn das Studium nur die normalen Studiengebühren kostet ist fast immer ein nc drauf. Bei Kursen wie der MBA oder das Angebot oben wir ordentlich Geld verlangt dafür halt auch kein NC.

Naja gut vielleicht weiss ja jemand noch ein paar Adressen wo es Master ohne NC gibt.

Ansonsten schonmal danke @ all
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Master ohne NC? (technische Richtung)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum