Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ungleichungen - Lösungsmenge bestimmen
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Ungleichungen - Lösungsmenge bestimmen
 
Autor Nachricht
PatrickHH
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 1573
Wohnort: Norderstedt

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2007 - 12:01:26    Titel: Ungleichungen - Lösungsmenge bestimmen

x > -5

G=Q=L= ]-5; unendlich[


Warum ist die Lösungsmenge -5? Wenn ich für x -5 einsetze, dann lautet die Ungleichung doch:

-5 > -5

hä? Das erscheint mir unlogisch, ich bin doch auch nicht größer als ich selbst.
brabe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beiträge: 2807
Wohnort: Lehrerzimmer

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2007 - 12:05:01    Titel:

Musst auf die Klammer achten

]-5; unendlich[

das bedeutet ohne -5 und ohne unendlich

[-5; unendlich]

das wäre mit -5 und ohne unendlich

Gilt auch bei {} usw
BlackGull
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2007 - 12:06:00    Titel:

G=Q=L= ]-5; unendlich[
bedeutet, dass -5 und unendlich nicht mehr in der Menge nethalten sind

wenn -5 noch in der menge enthalten sein soll würde die schreibweise folgendermaßen aussehen:
[-5; unendlich[


gruß
bg
MothersLittleHelper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2501

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2007 - 12:09:18    Titel:

@PatrickHH

Du kennst die Klammerschreibweise für Intervalle?

links abgeschlossen, rechts offen : [ 5; 7 [ = { x | 5 <= x < 7 }
links offen, rechts abgeschlossen : ] -5; 7 ] = { x | -5 < x <= 7 }
und alle anderen Kombinationen.

Einmal gehört der entsprechende Rand zum Intervall
und einmal gehört er nicht zum Intervall.
Das stellt man über die entsprechenden Klammern dar.
PatrickHH
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 1573
Wohnort: Norderstedt

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2007 - 12:18:59    Titel:

brabe hat folgendes geschrieben:
Musst auf die Klammer achten

]-5; unendlich[




Ahh!

Also kann ich für x jede rationale Zahl einsetzen außer -5 und unendlich. Das unendlich bezieht sich dann aber nur auf positive Zahlen?

Denn -23453345345234423 wäre dem unendlich schon näher, aber negativ.

Wenn ich ein positives unendlich aus der Lösungsmenge ausschließe, dann fällt unter positiv unendlich jede positive Zahl? also auch +1, +2,....
brabe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beiträge: 2807
Wohnort: Lehrerzimmer

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2007 - 12:21:00    Titel:

naja, wenn du (x,y) schreibst, dann ist in allen von links nach rechts lesenden Ländern wohl damit auch zu verstehen, dass x<y ist

und zweitens gibt es auch -unendlich Wink
Matthias20
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 11789
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2007 - 12:21:44    Titel:

du kannst auch alle reellen Zahlen fuer x einsetzen, kommt eben auf die Definition von x an.

Deine Annahmen sind aber sonst korrekt!

Gruss:


Matthias
PatrickHH
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 1573
Wohnort: Norderstedt

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2007 - 12:26:29    Titel:

Die Grundmenge ist Q.

Wenn die Grundmenge N wäre, dann wäre

L= N?

Oder anders geschrieben:

L= [unendlich]

oder

L= [1[

sind diese Lösungsmengen alle gleichbedeutend?


@ MothersLittleHelper:

Ich fuchs mich erst seit heute in diese Materie ein Embarassed
Matthias20
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 11789
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2007 - 12:36:24    Titel:

PatrickHH hat folgendes geschrieben:

L= [unendlich]


'unendlich' ist formal nie eingeschlossen. Wenn musst du die wie folgt formulieren: IL = ]-oo ; +oo[ <=> (-oo ; +oo)

Ok, wenn die Grundmenge Q ist, dann sind natuerlich auch nur rationale Zahlen moeglich
PatrickHH
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 1573
Wohnort: Norderstedt

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2007 - 12:47:11    Titel:

Matthias20 hat folgendes geschrieben:
PatrickHH hat folgendes geschrieben:

L= [unendlich]


'unendlich' ist formal nie eingeschlossen. Wenn musst du die wie folgt formulieren: IL = ]-oo ; +oo[ <=> (-oo ; +oo)

Ok, wenn die Grundmenge Q ist, dann sind natuerlich auch nur rationale Zahlen moeglich



x > -5

Wenn Grundmenge aber N ist wäre die Lösungsmenge

L= ]-oo ; +oo[

Also könnte ich für x jede Zahl einsetzen, außer ein positives oder negatives unendlich?

Ich muss irgendwas durcheinander gebracht haben

Embarassed
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Ungleichungen - Lösungsmenge bestimmen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum