Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Täterschaft/Teilnahme bei Mord!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Täterschaft/Teilnahme bei Mord!
 
Autor Nachricht
Blubberwasser
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2007 - 22:03:14    Titel: Täterschaft/Teilnahme bei Mord!

hallo!

ich habe hier einen fall, bei dem ich einfach nicht weiterkomme... hier der sachverhalt in der Kurzfassung! vielen dank für eure hilfe schonmal im voraus!!!

M kommt mit attraktiver A zusammen. A will aber nach einigen Monaten immernoch nicht aus der gemeinsamen Wohnung mit E ausziehen. M, wütend darüber geht in die nächste Kneipe und klagt sein Leid dem neu kennengelernten S. S bietet daraufhin dem M an die Sache professionell in die Hand zu nehmen und E zu entsoregen. Daraufhin gibt M dem S eine Anschubfinanzierung. Beide besprechen Details zur Wohnung und zum E. Am nächsten Tag bekommt M Zweifel und ruft den S an, dass er auf grünes Licht bzgl des Mordes warten soll, da er davor noch ein klärendes Gespräch mit A führen wolle. Was M aber nicht weiß, ist dass S zu keiner Zeit bereit war, die Tat zu begehen.

Wie hat sich M nach dem StGB strafbar gemacht???
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 21 Aug 2007 - 00:07:24    Titel:

Würde auf Anhieb an §30 [Versuch der Beteiligung] und §31 [Rücktritt vom Versuch der Beteiligung denken]

Der §30 verweist auf die Vorschriften über den Versuch des Verbrechens.

Also dann dementsprechend auch aufbauen.
Da würd ich dann erstmal mit Totschlag beginnen Smile .. bei den Mordmerkmalen muß man mit der Zurechnung etwas aufpassen .. hab ich jetzt auf Anhieb nicht direkt drauf. (Deswegen schau ich lieber nach bevor ich was zum Aufbau sage)


Subjektiver Tatbestand
- Wissen und Wollen der Tatbestandsverwirklichung durch S.
- Vorsatz bezüglich der Teilnahmehandlung.

Objektiver Tatbestand
- unmittelbarer Ansatz

Rechtswidrigkeit

Schuld
- hier eventuell Rücktritt gemäß §31 !


(naja keine Angst immer ran Smile )
feuerlilie86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 21 Aug 2007 - 18:11:38    Titel:

Ja das liest sich wie versuchte Anstiftung. Wobei M hier Mordmerkmale erfüllt haben könnte.

Gabs da nicht diesen einen "hübschen" Meinungsstreit (Mord ein eigenständiges Delikt ja/nein?) im Zusammenhang mit § 28 - ich glaube ja.

Der Sachverhalt hat es jedenfalls in sich.
ms_curly
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2007
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 21 Aug 2007 - 21:52:30    Titel:

ich würde §30 I, 28 II (nach h.M.) prüfen. Müsstest dann fragne, ob das Mordmerkmal des S dem M zurechenbar ist? Dafür müsstest du dann den die problematik des § 28 ausführen....so ungefähr:D
Alberthold
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 195

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2007 - 08:52:05    Titel:

Ich würde sagen, man braucht hier keinen § 28, weil es ja keinen anderen Tatbeteiligten gibt bezüglich des Mordes. Unzweifelhaft wollte M hier auch zu einem Mord anstiften, da er dem M ja das Geld gibt und so der habgierige Mord gerade von seiner Vorstellung gedeckt war.

Ich glaube, hier ist insbesondere problematisch, ob der Versuch beendet oder unbeendet ist, da die Anstiftung ja von anfang an nicht zum Erfolg führen konnte, und welche Rücktrittshandlung dann erforderlich ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Täterschaft/Teilnahme bei Mord!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum