Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Astabile Kippstufe mit Relais
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Astabile Kippstufe mit Relais
 
Autor Nachricht
Chris L.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.04.2007
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2007 - 11:37:38    Titel:

Moin

Die Dioden vor der Basis habe ich weggelassen meine Schaltung funktioniert auch so und schon seit etwas längerer Zeit.
Und die Transistoren die ich verwende bestehen aus einer Metallhülle also die sind nicht gerade superklein, ich glaube die können die - 12 V ab, hoffe ich doch Very Happy

Gruß Chris
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2007 - 19:35:37    Titel:

Chris L. hat folgendes geschrieben:
Moin

Die Dioden vor der Basis habe ich weggelassen meine Schaltung funktioniert auch so und schon seit etwas längerer Zeit.
Und die Transistoren die ich verwende bestehen aus einer Metallhülle also die sind nicht gerade superklein, ich glaube die können die - 12 V ab, hoffe ich doch
Kannst Dus mit einem Oszi ansehen, Chris? Dann könntest Du sehen, ob die BE-Strecke als Zenerdiode arbeitet.

Alternativ könntest Du Ub über 47k an die BE-Strecke anlegen und die Spannung messen. 0,7V in der einen Richtung und 6V in der anderen sind es normalerweise.
Martin67
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 1389

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2007 - 20:26:23    Titel:

Hallo,

Ich kann Isi nur bestätigen!
die BE-Strecke wird bei ca. -6V als Z-Diode arbeiten.

Siehe Datenblattauszug!


Außerdem habe ich mal mit dem Komponententester meines Oszi's die Kennlinie der B-E Strecke eines Vergleichstypes (BC108) aufgezeichnet. Deutlich ist an dem Knick auf der linken Seite der Durchbruch der B-E Strecke bei ca. -5V zu erkennen.



X-Achse -->U
Y-Achse --> I
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2007 - 20:45:54    Titel:

Du bist vielleicht 'auf Draht', Martin,
und schnell! Danke!

Chris sprach ja von metallgekapselten Transistoren. Ich habe einem die Kappe abgesägt - dann leuchtet die Basiszone, wenn man die EB-Strecke als Zenerdiode betreibt. Smile
Martin67
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 1389

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2007 - 21:08:33    Titel:

isi1 hat folgendes geschrieben:

Chris sprach ja von metallgekapselten Transistoren. Ich habe einem die Kappe abgesägt - dann leuchtet die Basiszone, wenn man die EB-Strecke als Zenerdiode betreibt. Smile


Das ist ja interessant, kannst Du ein Bild einstellen. Welchen Basistrom hast Du in Rückwärtsrichtung gehabt?

PS, Du bist aber auch ganz schön auf Draht, "bist halt a Käpsele" (mittelfränkisch/schwäbisch)


Zuletzt bearbeitet von Martin67 am 02 Sep 2007 - 21:16:08, insgesamt einmal bearbeitet
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2007 - 21:10:38    Titel:

Je mehr, desto heller, Martin.

Ich glaube 200mA, kurzzeitig (µs) 1A
rulix
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.06.2007
Beiträge: 744

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2007 - 22:36:19    Titel:

Chris L. hat folgendes geschrieben:
wieso ? wegen der selbstinduktion? ich hab über dem transistor noch einen vorwiderstand 68 Ohm

Wozu der Widerstand // zu dem rechten Transi? da zieht ja das Relais fast an.

Besser die Diode , aber die Kathode auf die + leitung sonst geht nix mehr.
Die mittleren Widerst. sollten schon wie gesagt < 10 k sein.

Eigentlich wird das -Vbe mit, ich glaube -5V max. deutlich überschritten.

Sorry, hab die 2. Seite nicht gelesen, steht eh schon alles da.


Zuletzt bearbeitet von rulix am 02 Sep 2007 - 22:47:56, insgesamt einmal bearbeitet
rulix
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.06.2007
Beiträge: 744

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2007 - 22:41:35    Titel:

isi1 hat folgendes geschrieben:
Du bist vielleicht 'auf Draht', Martin,
und schnell! Danke!

Chris sprach ja von metallgekapselten Transistoren. Ich habe einem die Kappe abgesägt - dann leuchtet die Basiszone, wenn man die EB-Strecke als Zenerdiode betreibt. Smile


Das hat mir ein lieber Kollege und Freund in Eindhoven (der war bei Prof. Bruch fast immer dabei als er PAL in der Welt promotete. Da gibt's gute Anekdoten) auch gesagt, dass er einmal einen IC leuchten sah. Hab's bisher nicht geglaubt, dass eine SI-Zenerdiode Licht produziert..
Aber jetzt höre ich es zum 2. mal.
Martin67
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 1389

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2007 - 19:21:44    Titel:

isi1 hat folgendes geschrieben:


Chris sprach ja von metallgekapselten Transistoren. Ich habe einem die Kappe abgesägt - dann leuchtet die Basiszone, wenn man die EB-Strecke als Zenerdiode betreibt. Smile


Ich habe diesen Versuch mit einem BC108 auch durchgeführt und siehe da, er leuchtet, aber wie erwartet nur im Reversebetrieb.

Leider habe ich vor lauter Gier nach mehr Licht, das gute Stück zerstört Crying or Very sad
Chris L.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.04.2007
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2007 - 19:38:21    Titel:

So also moin an alle,

Zu deiner Frage Rulix ich habe den Vorwiderstand eigentlich genommen, weil sonst die Spule an 12 V liegt sie kann aber nur 5 V ab.

Ach ja und mein Transistor funktioniert immer noch super in meiner Schaltung ich hab den ganzen Kram auch luftgekühlt und es funktioniert ach ja Isi nochmal danke für deine Hilfe meine Lichterorgel funktioniert jetzt.

Aber ist das überhaupt schlimm, dass der Transistor in Rückwärtsrichtung als Zenerdiode fungiert in meiner Schaltung ändert das ja nix.

Gruß Chris
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Astabile Kippstufe mit Relais
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum