Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

pfeiffersches Drüsenfieber "Kusskrankheit"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> pfeiffersches Drüsenfieber "Kusskrankheit"
 
Autor Nachricht
steinfeld
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2007 - 10:23:32    Titel: pfeiffersches Drüsenfieber "Kusskrankheit"

Hallo an alle...
ich habe da mal ne Frage zu der Kusskrankheit...
weiß jemand vlt.. ob diese Infektion durch etwas anderes als dem Küssen übertragen werden kann und ob die Infektion erst Monate nach der Ansteckung erfolge kann oder ob es da eienn bestimmten Zeitrahmen gibt???

Vielen Dank für Antworten...

MfG Steinfeld
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2007 - 13:44:32    Titel:

Die Inkubationszeit dauert ca. 30-50 Tage. Natürlich kann man sich auch anders als durch Küssen anstecken, man muss nur genug Erreger abbekommen.
t0by
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.01.2007
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2009 - 13:27:34    Titel:

ich grabe grade ma liebern alte thread aus, bevor ich n neuen aufmache Smile

also ich war grade beim arzt der mir das pfeiffer drüsenfieber diagnostiziert hat.. (schwellung der mandeln mit dem ekligen belag, dicke milz, müdigkeit, etc etc) absolute sicherheit gibts am freitag wenn die ergebnisse der blutabnahme und des abstrichs da sind..
antibiotikum hab ich vorher genommen, da es nach ner mandelentzüdung aussah, natürlich eher schlecht wenn auch die guten bakterien webgeschossen werden und halt n virus drauf sitzt.. (iwie so meinte der arzt Wink)
naja auf jeden fall, was kann man tun, damit der mist weggeht? mein hausarzt meinte was von wegen gurkelzeugs und eiswürfel lutschen/eis essen, damit der belag von den mandeln abgeht bzw die schwellung zurück geht? (das is au mein hauptziel, denn hauptsächlich tun die mandeln weh wie ***** kann nix essen weils einfach nur weh tut bzw ich eig aber au kein hunger hab, aber trotzdem xD)
soll ich eig n schaal tragen? weil das erscheint mir etwas paradox, außen wärmen, innen kühlen? hö?


mfg


edit: mir fällt grade ein: kennt sich jemand mit den einreisebedingungen in die USA aus? am 1.6 wollt ich für 4 wochen in die USA und weiß nicht, ob ich die krankheit bei der einreise haben darf oder nicht Confused
Skaface01
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2009 - 18:57:03    Titel:

Also ich kann da nur aus Eigenerfahrung sprechen:
Hab etwa 4 Wochen mit dem Mist zu kämpfen gehabt und lag von den 4 Wochen etwa 3 Wochen wirklich flach. Ist keine spaßige Angelegenheit, hatte zeitweise recht hohes Fieber und die Mandeln waren wirklich so geschwollen, dass nichts außer Flüssigkost reinging. Ich würde dazu raten im Bett zu bleiben (womit sich die Frage nach dem Schal auch schon erledigt hätte) und das ganze auszukurieren. Das mit dem Gurgeln habe ich auch gemacht, hat auch ganz gut was von dem eitrigen Belag abgelöst, ist aber eine verdammt ekelige Sache eitrige Stückchen auszuspucken, nur so als Vorwarnung Wink.
Also bei mir war die Krankheit auch ziemlich stark ausgeprägt, deshalb kann ich natürlich nur das schildern, bin schließlich kein Mediziner Wink
Also alles Gute und erhol dich schön!

edit: Bis zum 01.06. solltest du das ganze eigentlich schon wieder los sein Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> pfeiffersches Drüsenfieber "Kusskrankheit"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum