Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Parameterdarstellung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Parameterdarstellung
 
Autor Nachricht
Sandy21
Gast






BeitragVerfasst am: 02 Feb 2005 - 20:54:09    Titel: Parameterdarstellung

Hallo, bitte helft mir!

Ich habe eine Parameterdarstellung einer Funktion mit
x(t) = v*t
und
y(t) = 0,5*g*t^2

Wie bringe ich diese beiden Parameter zu einer Funktion zusammen?

Danke im Voraus!
Sandy
Mirona
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2005
Beiträge: 239

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2005 - 21:06:23    Titel:

Hallo,

zum Beispiel die x-t-Funktion nach t auflösen und dann in die y-t-Funktion für t einsetzen, dann bleibt eine y-x-Funktion über.

MfG Mirona


Zuletzt bearbeitet von Mirona am 02 Feb 2005 - 21:22:18, insgesamt einmal bearbeitet
Sandy21
Gast






BeitragVerfasst am: 02 Feb 2005 - 21:20:07    Titel:

Vielen Dank... ich werd es gleich mal probieren! Very Happy
Andromeda
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.12.2004
Beiträge: 1849
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2005 - 21:46:56    Titel: Re: Parameterdarstellung

Sandy21 hat folgendes geschrieben:

Ich habe eine Parameterdarstellung einer Funktion mit
x(t) = v*t
und
y(t) = 0,5*g*t^2



Irgendwo kann ich den Sinn nicht erkennen.

x(t) ist die Weg-Zeit-Gleichung für eine gleichförmige Bewegung
y(t) ist die Weg-Zeit-Gleichung für den freien Fall, also für ein beschleunigte Bewegung.

Was soll hier die Zusammenfassung in eine Gleichung bringen?

Man kann allgemein v = dy/dt einsetzen, dann hat man

x(t) = dy/dt * t

aber was soll das bringen?

Kann mir da mal jemand auf die Sprünge helfen?

Gruß
Andromeda
TIMMMY
Gast






BeitragVerfasst am: 02 Feb 2005 - 21:59:03    Titel:

Glaube das soll der Ansatz für einen waagerechten bzw. schrägen Wurf sein.
Man kann doch einen schrägen Wurf in seine zwei Anteile zerlegen, nämlich einmal in einen Freien Fall und eine gleichförmige Translation.
Ist das Einzige, was mir sinnvoll erscheint.
TIMMMY
Gast






BeitragVerfasst am: 02 Feb 2005 - 22:01:41    Titel:

Bin mir aber nicht sicher, ob das mit einsetzen geht. Oh mann oh mann ist schon über zwei Jahre her, müsste mal mein Skript aus dem ersten Semester wieder auskramen.
Andromeda
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.12.2004
Beiträge: 1849
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2005 - 22:03:18    Titel:

Ah, jetzt jaaa.

Danke.

Dann bekommt man y als Funktion von x.

So formuliert habe ich die Aufgabe noch nie gesehen.

Gruß
Andromeda
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Parameterdarstellung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum