Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Versuchte Erpressung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Versuchte Erpressung
 
Autor Nachricht
julius17
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2007 - 19:41:09    Titel: Versuchte Erpressung

Hallo könnte mir mal bitte jemand weiterhelfen, ich bin grad ziemlich verwirrt wie ich eine versuchte Erpressung aufbauen muss.

Im Moment sieht es ungefähr so bei mir aus.

Vorprüfung
-Nichtvollendung
-Strafbarkeit nach § 253III
Obj TB
Vorsatz bzgl:
-Drohung mit empfindlichen Übel
-Nötigung zu Handlung(Vermögensverfügung) und daraus resultierendem Vermögensschaden

Bis dahin bin ich mir noch nicht einmal sicher ob ich das überhaupt so machen muss, aber wie ich das obj TB-Merkmal: rechtswidrige Bereicherung einbauen soll hab ich im Moment keine Ahnung.
(Help i need somebody Wink )

Subj. TB
unmittelbares Ansetzten.
Rechtsw./Schuld
Ergebnis

Wenn jemand Ideen oder Kritik hierzu hat wäre ich sehr dankbar.

mfg julius
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2007 - 20:31:04    Titel:

Äh... obj. TB = Unmittelbares Ansetzen und subj. TB = Tatentschluss

das scheint bei dir gerade falschrum zu sein
julius17
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2007 - 20:50:15    Titel:

Autsch...

Sorry haste Recht Smile bin etwas verwirrt. Shocked

Aber kann ich gleich nochmal was nachfragen, prüft man § 253 II im subjektiven TB oder unter der allg. Rechtswidrigkeit nach dem obj.TB ?

Danke für den Hinweis.
mfg julius
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2007 - 06:15:15    Titel:

§ 253 II (Verwerflichkeitsklausel) prüft man ganz normal in der Rechtswidrigkeit (wie man auch in jedem BT-Lehrbuch nachschlagen kann) - nach den Rechtfertigungsgründen, weil bei Vorliegen eines Rechtfertigungsgrundes die RWK ohnehin entfällt --> eine gerechtfertigte Tat kann nicht verwerflich sein. Das ist auch beim Versuch nicht anders.

Außerdem würde ich es mir angewöhnen, übersichtliche Prüfungsschema in übersichtlicher Schreibweise zu erstellen, das ist seeeeehr wichtig - auch und gerade in der Klausur für den Korrektor! Das sollte man zu Hause üben, sonst kann man es in der Klausur auch nicht. Die Vorgehensweise ist - grad im Strafrecht - immer die gleiche und die gängigen "Formen" (3-gliedriger TB-Aufbau, Versuchsaufbau, Unterlassungsaufbau, Fahrlässigkeitsaufbau, am besten auch noch Aufbau der Erfolgsqualifikation) muss man drauf haben. Der Aufbau ist das A und O, damit kann man jede Klausur über den Berg bringen (wenn man die richtigen Dinge prüft Wink ).

Versuchte Erpressung prüft man so:

I. Vorprüfung
1. Nichtvollendung
2. Strafbarkeit des Versuchs, §§ 253 III, 12 II, 23 I

II. Tatentschluss (=Subjektiver Tatbestand)
1. Vorsatz
a) bzgl. Nötigungsmittel (Gewalt oder Drohung)
b) bzgl. Nötigungserfolg (Handlung, Duldung, Unterlassung)
c) bzgl. Vermögensverfügung (str.)
d) bzgl. Vermögensschaden
2. Absicht stoffgleicher Bereicherung

III. Unmittelbares Ansetzen (=Objektiver Tatbestand)

IV. RWK
1. Rechtfertigungsgründe
2. Verwerflichkeitsklausel, § 253 II

V. Schuld

Wenn für die Erpressung qualifizierte Nötigungsmittel verwendet werden (Gewalt gegen eine Person oder Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben), musst du immer an § 255 denken. §§ 253, 255 kannst du dann zusammen prüfen, indem du im Punkt II.1.a) einfach die qualifizierten Nötigungsmittel prüfst.


Zuletzt bearbeitet von Marina85 am 06 Sep 2007 - 20:13:33, insgesamt einmal bearbeitet
julius17
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2007 - 15:46:49    Titel:

Vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort.
Dankeschön.
mfg julius
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Versuchte Erpressung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum