Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

jura in gießen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> jura in gießen
 
Autor Nachricht
Kazam
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2010 - 07:15:30    Titel:

Richter am Bundesverfassungsgericht dürfen weiterhin als Professoren tätig sein. Ohne hier in Details gehen zu wollen: Ein Blick auf die Homepage des Bundesverfassungsgerichts und dort auf die Herren Bryde, Voßkuhle, Di Fabio, Kirchhof, Papier, Masing sowie auf Frau Lübbe-Wolf sollte genügen (Frau Osterloh ist Emerita).

Professor Bryde lehrt in Gießen und ist nach Professor Söllner bereits der zweite Gießener Prof. am BVerfG.
Studiert haben in Gießen übrigens die Verfassungsrichter Schluckebier und Landau.

Gießen hat weitere "Prominenz" zu bieten: Professor Lange (inzwischen emeritiert) ist Mitglied des Hessischen Staatsgerichtshofs und war lange Zeit dessen Präsident.

Gießen wird darüber hinaus häufig unterschätzt, was den wissenschaftlichen Output angeht. Etliche Standardwerke der Studienliteratur stammen von Professoren des juristischen Fachbereichs (z.B. Brox/Walker, Gropp), viele Professoren kommentieren in wichtigen Kommentaren (z.B. Soergel, Münchener Kommentare).

Da Gießen eine typische Erstberufungsuni ist, verliert die Uni gelegentlich Professoren an Fachbereiche, die mehr Geld und eine bessere Lehrstuhlausstattung (v.a. mehr Mitarbeiter) bieten können. Für die Studenten hat das allerdings den Vorteil, dass die Professoren im Durchschnitt noch nicht so lange dabei sind und sich deshalb in der Lehre bemühen. Das ist, nach allem, was man so hört, z.B. an der LMU oder in Heidelberg nicht zwingend der Fall – Ausnahmen gibt es selbstverständlich überall, in jede Richtung.
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2010 - 13:42:15    Titel:

Das wüsste ich aber, würde Voßkuhle seiner Lehrtätigkeit weiter nachgehen. 'Seine' Vorlesung im Staatsrecht wird nämlich von Siehr gelesen Wink.

Dass sie es nicht dürfen war nat. quatsch.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> jura in gießen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum