Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was GENAU ist so schwer an der Deutschen Sprache?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sprachen lernen -> Was GENAU ist so schwer an der Deutschen Sprache?
 
Autor Nachricht
Blankman
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.09.2007
Beiträge: 2
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2007 - 02:46:40    Titel: Was GENAU ist so schwer an der Deutschen Sprache?

Hallo alle Zusammen,

ich möchte von Euch wissen was genau an der Deutschen Sprache so schwer ist.

Was sind eure Erfahrungen und Meinungen. Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für die Erlernung.

Das Thema ist Grundbestandteil meiner Diplomarbeit, die ich gerade anfertige und bezieht sich in erster Linie auf Hispanoblanten, aber alle Kulturen sind interessant und können gerne dazu etwas schreiben.

Vielen Dank schon mal und falls ihr Literatur nennen könnt, wäre das grossartig.

Michael
LaChatte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 1479

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2007 - 08:07:36    Titel:

Das Schwerste sind die "der die das", also alle Konjugationen... die irgendwie auch wirklich keiner Logik folgen.

einES schönEN TagES, als mit Endungen es en es... warum nicht immer "eines schönes Tages", das wär viel einfacher? oder gleich, wie im Englischen, ein schön Tag?

oder der Mann mit deM grosseN Hut - einmal M einmal N, und der Hut bleibt aber ein Hut. HILFE!

Die Methode meiner Wahl, es zu lernen: indem man Ausdrücke auswendig lernt. Wenn man "mit dem grossen Hut" mal hat, dann geht auch "mit dem kleinen Auto" und "mit dem bunten Hund". Nur bei den weiblichen Worten muss man noch den Artikel ändern, "mit der lieben Frau". Wobei es auch immer wieder Verwirrung stiftet, dass die Frau, weiblich, im Dativ auf einmal den männlichen Artikel Der bekommt, die Männer aber Dem...

Das kann Deutsch-lernende wirklich zur Verzweiflung treiben. Laughing
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2007 - 09:20:59    Titel:

Eine höchst interessante Frage, Michael!

Lachatte hat zwar schon ein bisschen dazu erzählt, sie wirft aber großzügiger Weise mit falschen Begriffen umher, aber macht nicht's!

Es sind in der Tat die Deklinationen, die im Deutschen am schwersten zu meistern sind. - Wir unterscheiden ja auch noch zwischen der starken, schwachen und der gemischten Deklination.

Dann die Kombination eines Substantivs mit einem Adjektiv, z.B. das schöne Haus. Ich brauche es sicherlich nicht zu deklinieren, Du kannst es wahrscheinlich selbst.
Dann die Kombination mit dem unbestimmten Artikel: Ein schönes Haus. Und dies nun dekliniert. Darfst es Dir gerne vormachen!

Sodann die Konjugation der Verben, in allen Zeiten, und dies im Indikativ und im Konjunktiv,insbesondere der unregelmäßigen, von denen sicherlich mehr vorhanden sind, als regelmäßige.

Die transitiven Verben sind auch nicht zu vernachlässigen! Hier müsste man zusätzlich die Konjugation in allen Zeiten im Passiv berücksichtigen.

Ja, und dann sind noch die festen Ausdrücke zu erwähnen, wie "eines schönen Tages", der ja mit einem sauberen Genitiv übereinstimmt. Aber man muss lernen zu akzeptieren, dass ein Genitiv an diese Stelle gesetzt werden muss, was in andern Sprachen ja nicht der Fall ist.

Dann die idiomatischen Redewendungen, von denen es zu Hauf im Deutschen gibt, z.B. Er ist aus allen Wolken gefallen.

Das wär's vorläufig!

Ich hoffe, Du kannst was damit anfangen!

Schöne Sonntagsgrüße,

Klimperkasten Wink
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2007 - 10:55:55    Titel:

Bei den Verben sind das Allerschwerste: Präfix und Partikel! Trennbar und untrennbar! Eine authentische Dante-Hölle!

Achzehn (18) für das Verb "legen" (sind sie alle da?):

auflegen, auslegen, belegen, beilegen, darlegen, einlegen, erlegen, hinlegen, nachlegen, niederlegen, überlegen, umlegen, unterlegen, verlegen, vorlegen, weglegen, zerlegen, zulegen...

Michael (alias Blankman), Du kennst sicherlich die Zitate von Mark Twain über die deutsche Sprache. Es gibt viel Scherz dabei, aber Vieles ist auch richtig.

http://www.kombu.de/twain-3.htm

Mein allerliebstes Zitat von Mark Twain:

Never knew before what eternity was made for. It is to give some of us a chance to learn German.

...
exphysiker
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.04.2007
Beiträge: 1102

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2007 - 11:27:49    Titel:

Ja, mit den Deklinationen hatte ich auch die meisten Probleme.

Das schlimmste, wenn man nach Deutschland kommt und kaum Deutsch kann ist, dass man fast überall noch eine zweite Sprache dazulernen muss, nämlich den örtlichen Dialekt. So musste ich nicht nur Deutsch, sondern auch noch Schwäbisch lernen..
olia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2007 - 12:28:04    Titel:

Für mich ist das die Rektion der Verben:
beklagen für etwas bei jdm, denken an..., nachdenken über..., usw.
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2007 - 13:15:42    Titel:

Richtig, Olla! - Und dann gibt es noch den Unterschied zwischen "sich freuen für" und "sich freuen auf" . So viele Feinheiten, die man im Deutschen beachten müsste, wenn man es korrekt machen möchte! -
Wenn ich bedenke, was hier im Forum für Deutschkenntnisse unter Beweis gestellt werden, da stehen einem die Haare zu Berge! Und dies von deutschen Schreibern!

Linguistische Grüße,

Klimperkasten Wink
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2007 - 13:51:02    Titel:

Klimperkasten hat folgendes geschrieben:

Wenn ich bedenke, was hier im Forum für Deutschkenntnisse unter Beweis gestellt werden, da stehen einem die Haare zu Berge! Und dies von deutschen Schreibern!


Ja, das stimmt. Und ich nehme mich da auch nicht aus... Crying or Very sad

Ich kann mir gut vorstellen, dass ich das große deutsche Sprachdiplom (oder wie diese höchste deutsche Sprachprüfung heißt) auch nicht bestehen würde... würde mich echt mal interessieren.
Blankman
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.09.2007
Beiträge: 2
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2007 - 09:18:33    Titel:

Danke für die vielen Tipps. Ist eine große Hilfe!!
StudentT
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2006
Beiträge: 1623
Wohnort: Esslingen

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2007 - 09:31:08    Titel:

Hallo beau.becir!

beau.becir hat folgendes geschrieben:
Bei den Verben sind das Allerschwerste: Präfix und Partikel! Trennbar und untrennbar! Eine authentische Dante-Hölle!
Ach[t?]zehn (1Cool für das Verb "legen" (sind sie alle da?):


Jaja, das habe ich auch schon mal erlebt, als ich ein paar Deutschstunden für eine bereits recht fortgeschrittene Lernerin gegeben habe (bei Anfängern könnte ich das garnicht, weil ich meine Sprache nur beherrsche, nicht aber besonders gut kenne...): "setzen", "stellen", "legen"... Ich habe ihr dann mal alles zusammengeschrieben, was mir zu diesen drei Worten samt den aus ihnen zusammengesetzten Worten eingefallen ist und es war in der Tat ziemlich viel und äußerst Unterschiedliches!

Gruß,
Markus
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sprachen lernen -> Was GENAU ist so schwer an der Deutschen Sprache?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum