Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Näherungsverfahren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Näherungsverfahren
 
Autor Nachricht
pharo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2004
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2005 - 20:20:05    Titel: Näherungsverfahren

wenn ich in das newtensche näherungsverfahren 300 als x-wert in die funktionen
f(x)=0,02x³-6x²+100000 und
f'(x)=0,06x²-12x
einsetze komme ich einfach auf keinen wert der sich wiederholt

also so sieht es bei mir aus

x f(x) f’(x) x-f(x)/f’(x)
300 100000 1800 300-100000/1800=244,44
244,44 33607,68 651,85 244,44-33607,68/651,85=192,89
192,89 20296,12 -82,29 192,89-20296,12/(-82,29)=439,53
439,53 639106,58 6316,84 439,53-639106,58/6316,84=338,35
338,35 187806,72 2808,64 338,35-187806,72/2808,64=271,48
271,48 57960,73 1164,32 271,48-57960,73/1164,32=221,70
221,70 23029,71 288,65 221,70-23029,71/288,65=141,92
141,92 36321,31 -494,56 141,92-36321,31/(-494,56)=215,36
215,36 21488,06 198,48 215,36-21488,06/198,48=107,10

hoffe es ist eingermaßen zu erknnen
3li7är
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 357

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2005 - 20:32:14    Titel:

Hallo pharao

es scheint das Verfahren pendelt um das Minimum bei x = 200.

Mit anderen Startwerten konvergiert es.

Leider kann ich dir keine Kriterien geben, nach denen man das Konvergenzverhalten vorher bestimmen könnte.

Ich bin mir aber sicher, dass es die gibt.

gruß
otto
pharo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2004
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2005 - 20:50:38    Titel:

ich danke dir erstmal das du es versucht hast, aber normalerweise müsste eine zahl dabei rauskommen die größer ist als 300, nach meinen unterlagen her war es immer so

ich weiß nicht ob es dir was sagt, wir rechnen damit das betriebsminimum, das betriebsoptimum, die kurzfristie preisuntergrenze und die langfristige preisuntergrenze aus

normalerweise macht man sowas in vwl oder in bwl aber da ich fachabi mache (wirtschaft und verwaltung) wird da wohl von jedem unterricht in jedem fach was gemacht
Gast







BeitragVerfasst am: 07 Feb 2005 - 21:11:32    Titel:

f(x) = 0,02x³ - 6x² + 100000

Nullstelle: x = ca. -110,38
Lokales Maximum bei x = 0
Lokales Minimum bei x = 200

Cool
pharo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2004
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2005 - 21:16:32    Titel:

soweit ich weiß dürfte es keine nullstele dabei geben (also im positiven bereich des koordinatensystems)
pharo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2004
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2005 - 21:19:24    Titel:

den x-wert den ich suche ist der tiefpunkt der funktion f(x)=0,02x³-6x²+100000
3li7är
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 357

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2005 - 21:28:54    Titel:

hallo,
was gast geschrieben hat löst doch dein problem.

lokales minimum bei x = 200.


gruß
otto
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Näherungsverfahren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum