Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Namensrecht-Namensänderung als Volljähriger
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Namensrecht-Namensänderung als Volljähriger
 
Autor Nachricht
kaiserrodolfo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2007
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2007 - 00:45:02    Titel: Namensrecht-Namensänderung als Volljähriger

Hallo,

habe eine spezielle Frage zum Namensrecht.

Gibt es die Möglichkeit,als Volljähriger seinen Nachnamen ändern zu lassen(ausser durch Heirat)??

Würde gerne den Geburtsnachnamen meiner Mutter annehmen,da sich meine Eltern auch früh getrennt haben und ich nie bei meinem Vater gewohnt habe,bzw. er auch all die Jahre nie meine Mutter unterstützt hat,als ich bei ihr wohnte.Momentan habe ich als Volljähriger den Nachnamen meines Vaters,würde diesen aber gerne ändern lassen und den Geburtsnamen meiner Mutter annehmen.Weiß jemand an wen ich mich wenden muss,bzw. was dafür notwendig ist,oder ob es überhaupt die Möglichkeit gibt??

Gruß und Danke!!
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2007 - 01:11:55    Titel:

Das Einwohnermeldeamt Deines Vertrauens gibt hierzu Auskunft.
Generell sind Namensänderungen in D aber schwierig. Dein Grund dürfte nicht ausreichen. Dazu muss der Name schon eine echte psychische Belastung darstellen, also jemand heißt Arsch, Hitler, Rosa Schlüpfer o. ä.
kaiserrodolfo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2007
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2007 - 20:26:46    Titel:

Okay,Danke.

Werd mal nachfragen,auch wenns womöglich nicht klappen wird Twisted Evil
lisbeth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 2016

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2007 - 17:07:58    Titel:

Also ich habe schon ein Interview gesehen, mit jemandem, der einen relativ normalen Namen hatte (z.B. Trauer), nur manchmal hatte jemand seine Späßchen mit gemacht, aber das hat ja wohl jeder mal.
Der hatte seinen Namen ändern lassen, in einen, der etwas positiveres ausstrahlt und gemeint, dass das gar nicht teuer sei - es würde sich nach dem Einkommen richten.
Das Interview liegt aber schon viele viele Jahre zurück.
Carisma1996
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 08:21:21    Titel:

Du musst einfach behaupten, dass Dich Dein Nachname an Deinen Vater erinnert und Dein Nachname Dich psychisch fertig macht, da Du sehr schlechte Erinnerungen an Deinen Dad hast und nur schlechtes damit verbindest.

Dann müssten die was machen, weil Du könntest ja einen seelischen Schaden davon tragen ;o) ... einfach bisschen übertreiben, dann klappt das auch schon ...

So long ...
RavenLady
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.09.2007
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 22:57:16    Titel:

hallo zusammen...

da ich in etwa das gleiche problem habe wie kaiserrodolfo dachte ich mir, ich schreibe meine frage mal hier rein statt extra ein neues thema zu eroeffnen...

es ist so, dass ich den nachnamen meines stiefvaters habe...mein geburtsname ist allerdings der meines leiblichen, verstorbenen vater...
nachdem sich meine mutter aber von meinem leiblichen vater scheiden lassen musste heiratete sie meinen stiefvater und wir bekamen seinen nachnamen..
leider verbinde ich damit aeusserst schlechte erinnerungen und es faellt mir sehr schwer den namen auszusprechen oder zu schreiben...also, der name selbst ist weder schwer auszusprechen noch schwer zu schreiben...aber ich kriegs kaum fertig...
ich muss dazu sagen, das mein stiefvater ein thyrann ist, der leider zu kurz hinter gitter gesessen hat...und selbst das ist noch mild ausgedrueckt...
ich wuerde gerne meinen geburtsnamen wieder annehmen wollen, weiss aber nicht ob das moeglich ist und wieviel es kostet etc...und ich weiss auch nicht, ob ich irgendein gutachten brauche von aerzten in dem steht, das mich dieser name psychisch belastet...

vllt koennt ihr mir ja in dieser sache weiterhelfen....wuerde mich sehr freuen...

lg raven
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Namensrecht-Namensänderung als Volljähriger
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum