Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Physikaufgabe bitte helft mir!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Physikaufgabe bitte helft mir!
 
Autor Nachricht
ronron
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 49
Wohnort: Alexandria

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2007 - 11:09:21    Titel: Physikaufgabe bitte helft mir!

In eine Kathodenstrahlröhre werden Elektronen durch die Spannung Ua=1.2kV auf die Geschwindigkeit v (v=2.06 *10^7 m/s) beschleunigt.Sie fliegen dann durch einen Ablenk-Kondensator,an dem die Spannung Up liegt.
a) die Ablenkspannung Up soll auf einen Wert Upm begrenzt werden, für den die Elektronen der Geschwindigkeit v den Rand des Kondensators im Punkt A streifen.Berechnen sie den Grenzwert Upm !
Confused Sad


Zuletzt bearbeitet von ronron am 23 Sep 2007 - 12:30:57, insgesamt einmal bearbeitet
Ironiker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 879

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2007 - 11:19:17    Titel:

Zitat:
Physikaufgabe bitte hilft mir!


Singular: Hilf mir!
[oder wenn nicht geduzt wird: Helfen Sie mir! / Helft mir, Meister!]

Plural: Helft mir!

Zitat:
im Punkt A


Gibt es da noch nähere Angaben zum Punkt A? Oder gar eine Zeichnung zu der Aufgabe?
ronron
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 49
Wohnort: Alexandria

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2007 - 12:29:25    Titel:

nein, es gibt keine nähere Angaben für den Punkt A außer, dass er am Rand des Kondensators ist, wo die Elektronen den Rand streifen.
Danke für den Versuch mir zu helfen. Razz
ronron
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 49
Wohnort: Alexandria

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2007 - 13:34:28    Titel:

doch ich habe eine Skizze dafür gefunden.Da befindet sich der Punkt A genau wo die Elektronen den Kondensator verlassen. Die Kondensatorlänge ist 6cm und den Abstand zwischen beiden Platten d=2cm
Ironiker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 879

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2007 - 23:01:36    Titel:

die beiden angaben sind wichtig.

die strecke y die die elektronen senkrecht zurücklegen:

y=(1/2)*a*t²

da F=e*U und F=m*a

a=e*U/m

=>y=(1/2m)*e*U*t²

<=>U=(2y*m)/(e*t²) (1)

Jetzt könnte man U berechnen wenn man t hätte (y ist 2cm, e und m sind Naturkonstanten).

t ist die zeit die die Elektronen im Kondensator verbringen. Die Kondensatorlänge heiße l.

v=l/t =>t=l/v

in (1) folgt:

U=(2y*m*v²)/(e*l²)

Aufgrund der Uhrzeit kann ich für nix garantieren Wink Die Beschreibung hätte auch ausführlicher sien können, aber ich bin müde Wink
ronron
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 49
Wohnort: Alexandria

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 15:15:47    Titel:

Danke sehr für deine Antwort und deine Bemühungen Razz
ronron
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 49
Wohnort: Alexandria

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 15:21:53    Titel:

Ich habe es auch mit den Angaben probiert und es kam das richtige wie vom Lehrer gegebenen Ergebnis heraus. Vielen Dank nochmal. Laughing
ronron
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 49
Wohnort: Alexandria

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 21:51:43    Titel:

Ach ich glaube ich bin mit deiner Antwort nicht einverstanden, denn F=e*U/d und nicht e*U
eben beim einsetzen von den Angaben ergibt sich die vorgegebene Antwort nicht. was haben wir da falsch gemacht? Exclamation
Basti988
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2007
Beiträge: 860

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 13:54:42    Titel:

Ja, du hast recht.

Fel=E*e=e*U/d

y=0,5*a*t²=0,5*F/m*t²=0,5*(e*E)/m*t²=0,5*(e*U)/(m*d)*t²

x=v*t => t=x/v

y=0,5*(e*U*x²)/(m*d*v²)

=> U=(2*y*m*d*v²)/(e*x²)
ronron
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 49
Wohnort: Alexandria

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 16:50:23    Titel:

Ich bin mit deine Angaben einverstanden.Aber was soll ich dann für y einsetzen.ich habe keine angabe dafür und weiß auch nicht wie ich sie ersetzen soll.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Physikaufgabe bitte helft mir!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum