Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Interpretation, bräuchte einen "Anstoß"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Interpretation, bräuchte einen "Anstoß"
 
Autor Nachricht
Gregory Vignal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.05.2007
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 11:57:19    Titel: Interpretation, bräuchte einen "Anstoß"

Hallo.

Ich soll im deutsch-unterricht eine Interpretation anfertigen.

Wir haben folgendes Schema

I Einleitung: Textart, Autor, Kern der Erzählung
II Hauptteil: evtl. kurze knappe Klärung des Verstehenshorizonts, Formulierung und Interpretationshypothese
III Schluß: persönliche Wertung


Ich habe nun Probleme "anzufangen"
Ich würde das so machen

Die Kurzgeschichte BLABLA wurde von BLABLA im Jahre BLABLA verfasst.

Nun das größere Problem
Es soll ja der Kern der Erzählung dargestellt werden....
Aber ist das nicht die Interpretationshypothese?
Weil diese soll ja erst im Hauptteil dargestellt werden laut dem Schema.


Also ich bräuchte nen Anstoß wie ich die Interpretation bei der Überleitung von Einleitung und Hauptteilverfasse, und ob die Interpretationshypothes nun in die Einleitung oder in den Hauptteil soll
profmk
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.07.2007
Beiträge: 543

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 13:32:58    Titel:

In einer Interpretation, wird im ersten Satz immer der Name des Autors,

Titel, eventuell sogar wann das Buch erschienen ist und zu guter letzt das

Thema der Geschichte genannt. Dieses Thema der Geschichte ist der Kern

des Erzählten. Also fasse einfach alles in einem Satz zusammen. Manchmal

wird es nicht möglich sein, aber dennoch versuche so kurz wie möglich.(Max.3 Sätze)

Ich hoffe du meintest das, wenn nicht, frag nochmal Wink

Grüße
Gregory Vignal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.05.2007
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 13:58:58    Titel:

genau so hab ichs mir auch gedacht. Aber wenn ich den Kern der Geschichte in der Einleitung erzähle (was so zu sagen ja die interpretationshypothese ist) kann ich mit die Hypo doch im Hauptteil sparen. dann würde ich mich ja wiederholen.

Des weiteren weiß ich nicht wie ich nach der einleitung in den hauptteil übergehe. wie kann man am besten den Hauptteil einleiten ?
profmk
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.07.2007
Beiträge: 543

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 17:04:58    Titel:

Mit einer gut gwählten Konjunktion Wink , schreib ma deinen Text hier rein, dann helf ich dir gerne weiter.
Gregory Vignal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.05.2007
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 17:17:22    Titel:

Die Kurzgeschichte "Lebendiger Mittagstisch" wurde von Martin Walser verfasst. In dem um 1988 erschienenem Werk geht es um einen Streit einer Familie, der durch verwechslungen und Unterstellungen letztendlich eskaliert...

Nun weiß ich nich wie ich den Hauptteil einleiten soll
Gregory Vignal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.05.2007
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 20:07:12    Titel:

ich merke auch gerade dass ich probleme habe, den Hauptteil überhaupt zu verfassen. Ich kann mir gerade gar nicht vorstellen was ich da eingringen soll. Richtiges Black Out gerade Sad
Sina123
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2007
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 14:47:58    Titel:

Schreib erstmal eine kurze Inhaltsangabe (4 Sätze max.), dann überleg dir Aspekte, die du im Hauptteil ansprechen willst, um deinen Anfang zu stützen. Gibt es eine mögliche Autorenintention? Was soll mit der Geschichte vermittelt werden, doch nicht, dass ein Streit an sich dokumentiert wird?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Interpretation, bräuchte einen "Anstoß"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum