Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Übersicht der belegten Studiengänge von "Top-Managern&q
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Übersicht der belegten Studiengänge von "Top-Managern&q
 
Autor Nachricht
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2224

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 19:02:43    Titel: Übersicht der belegten Studiengänge von "Top-Managern&q

Hallo,

gibt es irgendwo eine Übersicht, welche Studiengänge heutige Top-Manager (Manager von AGs), Vorstandsmitglieder etc. wo belegt haben?
Zeitgeist#
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 281

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 19:25:39    Titel:

Such vllt einfach nach einer Liste von Managern und google ihren CV bei Wikipedia.
Tomahawk
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 875

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 20:07:00    Titel:

Irgendwann mal hat sich ein User die Mühe gemacht und die Ausbildung der DAX30-Unternehmen gepostet. Über die Suchfunktion sollte sich das finden lassen. Was ich noch im Gedächnis habe: Die Hälfte hat BWL studiert, die andere Hälfte etwas tecchnisches.
Gottesschaf
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 2211

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 - 22:55:25    Titel:

Tomahawk hat folgendes geschrieben:
Irgendwann mal hat sich ein User die Mühe gemacht und die Ausbildung der DAX30-Unternehmen gepostet. Über die Suchfunktion sollte sich das finden lassen. Was ich noch im Gedächnis habe: Die Hälfte hat BWL studiert, die andere Hälfte etwas tecchnisches.

Ich habe das mal aus wikipedia rausgesucht und hier irgendwo reingepostet, weiß aber selber nicht mehr wo Cool
Vielleicht ist es aber ein Anhaltspunkt für deine Suche.

Verwunderlich fand ich das gerade mal 3 von den 30 den traditionellen Weg inne hatten mit einer Ausbildung und Weiterbildung. BWL-Absolventen gabs glaub ich kaum, umso mehr Ingenieure und VWL/Recht.

edit:
erstaunlich was passiert wenn man in die Suche einfach mal den Namen eines DAX-Unternehmens eingibt (in meinem Fall "Altana")
hier meine Liste: voila
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/125027,30.html
Foerster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 06:22:52    Titel:

Wobei man immer noch den jeweiligen Jahrgang der Vorstandsvorsitzenden berücksichtigen sollte.

Damals waren noch andere Zeiten als heute. Ich glaube, das in sagen wir mal 30-40 Jahren (wenn unsere Generation am Drücker ist), fast alle Führungskräfte studiert haben werden und nur noch wenige über andere Wege reinkommen. Das sage ich besonders auch mit Blick auf den anglikanischen Raum, der hinsichtlich dieses Trends ja schon fortgeschritten ist. Mit einer Ausbildung kann man dann jedenfalls nichts mehr reißen.

Unser Bildungssystem ist ja schon jetzt extrem zwei oder auch viergeteilt.

1. Einserabiturienten + Abiturienten von (internationalen?) Eliteschulen + normale Abiturienten mit reichen Eltern (oft korrelieren diese 3 Faktoren)
2. Normale Abiturienten
...................................................................
3. Realschüler + gute Hauptschüler
4. Hauptschüler

Die zweite Guppe darf nach 10 Jahren Schule (meiner Meinung nach sind 10 Jahre viel zu wenig. Wenn ich bedenke was ich nach der 10. Klasse im Vergleich zu heute wusste... zumal ja Menge und Qualität des Wissens mit jedem Jahr exponentiell zunehmen.) meistens Bimboarbeiten für die erste Gruppe übernehmen (Rechtsanwaltsgehilfin -> Rechtsanwalt, Waldarbeiter -> Forstwirt, Einzelhandelskaufmann -> Diktat von der Filialleitung/Zentrale, Chemielaborant -> Chemiker, Hotelfachmann -> Hotelmanager)

Mit nur 10 Jahren Schule, werden diese Leute doch künstlich dumm gehalten. Viele lassen sich dann sehr leicht von (populistische) Poilitikern hinters Licht führen bzw. verstehen die (einfachen) Makroökonomischen Zusammenhänge in diesem Land nicht. Volles Wahlrecht bekommen sie dann trotzdem (Das ist ja wie als wenn ein Rechtanwaltsgehilfe auf einmal den Richter sein müsste.).

Anyway....ich bin schon wieder vom Thema abgekommen.

@Gotteschaf: Es gibt halt immer zwei Möglichkeiten: Entweder man hat das fachspezifische Wissen (z.B. BMW: Machinenbau) und eignet sich das Managementwissen anderweitig an oder du kommst mit Management skills, musst dir dann aber eben auch ein gewisses Grundwissen im Fachbereich des Unternehmens besorgen.


Zuletzt bearbeitet von Foerster am 25 Sep 2007 - 12:33:08, insgesamt einmal bearbeitet
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2224

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 11:51:51    Titel:

Vielen Dank soweit! Über die Abiturnoten der Vorstandsvorsitzende ist aber nichts bekannt, oder? Habe zumindest nicht viel über google gefunden.
Foerster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 12:29:04    Titel:

Du kannst getrost davon ausgehen das sie nicht die allerschlechtesten im Jahrgang waren.

Wahrscheinlich kommen die meisten auch nicht aus ärmlichen Verhältnissen.

Einige waren bestimmt auch auf Privatschulen oder guten Gymnasien.


(Siehe Gruppe 1 in meiner Aufzählung. Mindestens ein Faktor trifft bei fast allen zu.)
Markus22
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 1817

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 13:19:00    Titel:

leider kann ich meine quelle nicht mehr anführen, aber ich las letztesn auch das vermerht ings "am drücker" sitzen..den genauen anteil vermag ich aber nicht mehr zu beziffern
Gottesschaf
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 2211

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 17:31:25    Titel:

Markus22 hat folgendes geschrieben:
leider kann ich meine quelle nicht mehr anführen, aber ich las letztesn auch das vermerht ings "am drücker" sitzen..den genauen anteil vermag ich aber nicht mehr zu beziffern

Zwei Drittel aller Managerposten werden in Deutschland von Ingenieuren belegt... laut Staufenbiel.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Übersicht der belegten Studiengänge von "Top-Managern&q
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum