Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zylinderspule....
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Zylinderspule....
 
Autor Nachricht
hideung07
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 11:45:06    Titel: Zylinderspule....

hab hier eine klausur Aufgabe.. bitte koregieren Smile

1. Durch eine lange Zylinderspule (Länge L1=20cm, Windungszahl N1=2000) fließse Strom der Stärke I1=50A. In dieser Spule rotiere eine zweite Zylinderspule der Windungszahl N2=400 und der Windungsfläche A2=6,00cm² mit der Drehfrequenz f2=100Hz. Man berechne den Maximalwert Um der an Spule 2 entstehenden Spannung.
µo=4pi.10-7 Vs/Am

B = µo.H und H = IN/L
also B = µo*I1*N1 / L1 = 0,628 T

Uind=-N2.B.A2.-sin(2.pi.f.t).2.pi.f2
Uind=N.B.A.2.pi.f sin ()=1wegen maximalwert

also Um=94,75 V

stimmt ??? wenn falsch bitte koregieren Very Happy
Basti988
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2007
Beiträge: 860

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 17:51:55    Titel:

B=µ0*N1*I1/L1=0,628T

Uind=-d(B*A2*N2)/dt mit A und B als Vektoren (Skalarprodukt)

=> Uind=-d(B*A2*N2*cos(w*t))/dt dies ableiten nach t

=> Uind=B*A2*N2*sin(w*t)*w=B*A2*N2*sin(w*t)*2*pi*f2

damit Uind maximal wird, muss sin(w*t)=1 werden

Uind,maximal=B*A2*N2*1*2*pi*f2=94,70V
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Zylinderspule....
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum