Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kein Bafög als Italienerin?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kein Bafög als Italienerin?
 
Autor Nachricht
Sternchen1987
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.08.2007
Beiträge: 30
Wohnort: Reutlingen

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 17:49:43    Titel: Kein Bafög als Italienerin?

Hallo Leute

Ich habe ein Problem. Gerade habe ich gelesen, dass man als Ausländer (italienerin) kein Bafög bekommt, wenn man selbst und die Eltern ebenfalls, keine deutsche Staatsanghörigkeit hat.
Ich hätte nur Anspurch darauf, wenn ich vor dem Studium eine gewisse Zeit lang gearbeitet hätte und dies, zudem Bezug zum zukünftigen Studiengang gehabt hätte.

Das schockt mich total weil ich darauf angewiesen sein werde.

Kann mir Jemand weiterhelfen? Stimmt das, gibts da keine Ausnahmen.
Auch wenn die Eltern schon ewig hier leben und arbeiten.
jupper
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 30.08.2007
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 18:16:33    Titel:

Da hast du dich etwas verlesen:

Ausbildungsförderung wird zunächst Deutschen geleistet. Daneben erhalten bestimmte ausländische Auszubildende Förderung, wenn z. B. ein Elternteil bzw. der Ehegatte Deutscher oder der Auszubildende Asylberechtigter, aufgenommener Flüchtling oder Heimatloser ist. In weitem Umfang sind auch Auszubildende aus EU-Mitgliedstaaten mit inländischem Wohnsitz in den Förderungsbereich des BAföG einbezogen. Anderen Ausländern wird im Regelfall Ausbildungsförderung geleistet, wenn sie oder zumindest ein Elternteil vor Beginn der Ausbildung fünf bzw. drei Jahre in Deutschland erwerbstätig waren.

von http://www.bafoeg.bmbf.de/fragen_allg_antw03.php
obsecion
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2007
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 21:37:36    Titel:

Es reicht auch wenn deine Eltern paar Jahre gearbeitet haben. Habe auch keine dt. Staatsangehörigkeit.


Wer hat Anspruch auf Leistungen?
Persönliche Voraussetzungen für den Anspruch auf Ausbildungsförderung sind grundsätzlich die deutsche Staatsangehörigkeit, Eignung und ein bestimmtes Höchstalter.

Staatsangehörigkeit
-> § 8 BAföG

Ausbildungsförderung wird zunächst Deutschen geleistet. Daneben erhalten bestimmte ausländische Auszubildende Förderung, wenn z. B. ein Elternteil bzw. der Ehegatte Deutscher oder der Auszubildende Asylberechtigter, aufgenommener Flüchtling oder Heimatloser ist. In weitem Umfang sind auch Auszubildende aus EU-Mitgliedstaaten mit inländischem Wohnsitz in den Förderungsbereich des BAföG einbezogen. Anderen Ausländern wird im Regelfall Ausbildungsförderung geleistet, wenn sie oder zumindest ein Elternteil vor Beginn der Ausbildung fünf bzw. drei Jahre in Deutschland erwerbstätig waren.

quelle: http://www.bafoeg.bmbf.de/fragen_allg_antw03.php
Box
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 21:52:14    Titel:

Außerdem gibt es auch Studienkredite für EU Bürger, z.B. von der Dresdner Bank.
Sternchen1987
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.08.2007
Beiträge: 30
Wohnort: Reutlingen

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2007 - 17:20:38    Titel:

Mega-großes Dankeschön. Mir fällt grad echt ein Stein vom Herzen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Kein Bafög als Italienerin?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum