Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Integralrechnung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Integralrechnung
 
Autor Nachricht
TyrO
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 3995

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2007 - 12:52:29    Titel:

Wie ? Ihr nehmt das Thema Integralrechnung durch , aber du hast nioch nie was von Steckbriefaufgaben gehört ?
Wenn dann :

f(x)=9x²-15x+6

Aber das stimmt nicht !
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2007 - 12:58:01    Titel:

abercombie hat folgendes geschrieben:

hmm ob das richtig ist?? Embarassed


Setz eben mal die Bedingungen in deine Gleichung ein und überpfü diese auf Korrektheit!
abercombie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2007 - 13:46:34    Titel:

und was muss dann rauskommen bei der überprüfung? 0? kann mir nicht mal jemand die richtigen ergebnisse sagen?
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2007 - 13:53:39    Titel:

abercombie hat folgendes geschrieben:
und was muss dann rauskommen? kann mir nicht mal jemand die richtigen ergebnisse sagen?


Willst du uns verarschen?

Du beschäftigst dich mit Differenzialrechnung und bekommst es nicht mal gebacken, paar Werte in ne Gleichung einzusetzen und auszurechnen? Rolling Eyes

Ok, mal für ganz begriffsstuzige:

Die allgemeine Form der quadratischen Gleichung sieht so aus:

ax^2+bx+c=0

Zitat:

Du hast also erstmal meine ergebnisse: a=9 b=-15 c=6


Nun solltest du erstmal deine errechneten Werte in die allgemeine Form einsetzen:

9x^2-15x+6=0

Hat aber TyrO auch bereits geschrieben.


Jetzt hattest du vorher festgelegt, dass deine gesuchte Gleichung

1. f´ (1)=0
2. F (1)=3
3. f (-2)=0

erfüllen muss.

Nun überprüfst du das mit deiner errechneten Gleichung!
Das 3. mach ich dir vor:

f(-2) = 0

f(-2)= = 9*(-2)^2-15*(-2)+6 = 72

72 != (ungleich) 0


Was sagt dir das?
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2007 - 14:08:35    Titel:

Vielleicht wäre es mal ein Anfang, wenn du uns mal zeigst, wie du die gegebenen Bedingungen in ein Gleichungssystem umsetzen würdest!?
abercombie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2007 - 14:19:43    Titel:

achso ja, alles klar ich war irgendwie verwirrt Wink

hab das jetzt eingesetzt, und folgende ergebnisse überprüft:

a=-3 b=6 c=0

gleichung lautet also: -3x²+6x

hoffe das is nun richtig, weil ich schaffe es immer nen fehler zu machen Very Happy
um jetzt wieder auf den schnittpunkt N2 zurückzukommen..."Bestimme die Koordinaten des zweiten Schnittpunktes N2 mir der x- Achse!"

Ihr meintet, y=0 setzen? Könnt ihr das evtl ausführlicher erklären Wink Wäre super, und danke erstmal für eure Hilfe!
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2007 - 14:25:12    Titel:

Nein, deine Lösung ist wiederum falsch...genauso die Werte, die du für a, b und c hast.
Ich frag mich langsam, wie du darauf kommst!

Ok, machen wir das mal anders:

Das sind deine Bedingungen:

1. f´ (1)=0
2. F (1)=3
3. f (-2)=0


Da ich heute meinen sozialen Tag hab, schreib ich dir die ersten beiden Bedingungen mal als Gleichung hin!

Aus der 1. Bedingung ergibt sich die Gleichung: 2a+b=0
(Da die allgemeine Ableitung einer quad. Gleichung 2ax+bx=y lautet. Für x 1 eingesetzt und y 0 ergibt sich dann eben 2a+b)

Aus der 2. Bedingung ergibt sich die Gleichung: a+b+c=3
(Da die allgemeine Form der quad. Gleichung ax^2+bx+c=y lautet. Für x 1 und für y 3 eingesetzt, ergibt sich dann a*1^2+b*1+c=3...also a+b+c=3)

Aus der 3. Bedingung darfst du dann jetzt mal selbst eine Gleichung basteln!
abercombie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2007 - 14:28:17    Titel:

die ersten beiden hab ich genauso...!!!

die dritte ist bei mir:

0=-4a-2b+c

Dann gebe ich das ganze in die Matrix im Taschenrechner ein und es kommen die Ergebnisse von eben...Aber leider hatte ich das schon oft, das mein GTR spinnt...
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2007 - 14:30:30    Titel:

abercombie hat folgendes geschrieben:
die ersten beiden hab ich genauso...!!!

die dritte ist bei mir:

0=-4a-2b+c


Das falsche Ergebnis kommt daher, dass (-2)^2 nicht -4 ist!
abercombie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2007 - 14:33:24    Titel:

jetzt spuckt der GTR aus:

a= -o.3 b= 0.667 c=2.6
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Integralrechnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum