Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

in der begründetheit alles aufzählen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> in der begründetheit alles aufzählen?
 
Autor Nachricht
bigolow
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2007 - 16:36:27    Titel: in der begründetheit alles aufzählen?

hallo leute,

meine erste frage ist, ob es geschickt ist im obersatz der begründtheit alle betroffene grundrechte aufzählen sollte oder einzeln als gliederungspunkte, dann durchprüfen und dann weiter?
quasi

B. begründetheit
I. grundrecht 1
1. bla
2.bla....
II. grundrecht 2...
III. GR 3.....

oder

B. begründetheit...in frage kommt grundrecht 1, 2, 3
I. ......

bzw ob es überhaupt einen unterschied macht?

frage zwei wäre ob man fernmeldegeheimnis und informationelle selbstbestimmung zusammen prüfen kann obs mans getrennt prüft?
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2007 - 18:49:56    Titel:

Um das zu beantworten, wäre es äußersthilfreich zu wissen, was du da überhaupt prüfst. Very Happy
bigolow
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2007 - 19:30:31    Titel:

ah...vor eile alles vergessen, geht um ne verfassungsbeschwerde - insbesondere um fernmeldegeheimnis, informationelle selbstbestimmung und berufsfreiheit
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2007 - 19:55:14    Titel:

bigolow hat folgendes geschrieben:
ah...vor eile alles vergessen, geht um ne verfassungsbeschwerde - insbesondere um fernmeldegeheimnis, informationelle selbstbestimmung und berufsfreiheit


Wo gegen richtet sich die VB denn...?
bigolow
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2007 - 20:29:58    Titel:

gegen ´n formelles gesetz, ist der sachverhalt nötig?
Lord Pride
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 221
Wohnort: Bei Frankfurt/Main

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2007 - 14:51:50    Titel:

Ich würde einfach unter Begründetheit in einem Satz die in Frage kommenden Grundrechte aufzählen. Das bringt schonmal ne kleine Übersicht.
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2007 - 16:15:25    Titel:

Wie wär's erstmal mit der formellen Verfassungsmä0igkeit des Gestzes? Razz
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> in der begründetheit alles aufzählen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum