Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Dipl.Kfm. – und nu? Allg. Mba, EMba oder was bietet sich an
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Dipl.Kfm. – und nu? Allg. Mba, EMba oder was bietet sich an
 
Autor Nachricht
beckersbest
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.10.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2007 - 17:22:20    Titel: Dipl.Kfm. – und nu? Allg. Mba, EMba oder was bietet sich an

Hallo liebe Experten,

ich habe vor ca. 2,5 Jahren meinen Diplom-Kaufmann an der Uni Münster gemacht mit den Schwerpunkten Controlling & Wirtschaftsinformatik. Nun arbeite ich schon seit Fertigwerden als Controller und so langsam juckt es mich in den Fingern, ausbildungstechnisch noch eine „Schüppe drauf zu legen“. Und hier setzt auch mein Problem an, was sind die sinnvollsten Weiterbildungen? Voraussetzung ist, dass die Fortbildung berufsbegleitend möglich ist und nicht zwingend ein Jahresgehalt kostet ...

Meine bisherigen Ideen:

1. Berufsbegleitendes Studium zum Wirtschafts-Ingenieur, z.B. an der HfH; interessant, aber sehr aufwändig für einen BWLer und würde meinen weiteren Karriere-Weg in eine andere Richtung leiten ... daher nicht wirklich in der engeren Auswahl.
2. Berufsbegleitenden allgemeinen MBA; mmh ... grundsätzlich interessant, aber eben allgemein, eine Spezialisierung auf meinen Fachbereich wär’ mir da schon lieber ...
3. Executive MBA for Accounting & Controlling; erscheint mir derzeit am reizvollsten, aber ich habe die Sorge, dass diese Fortbildung mit Blick auf das Studierte etwas doppelt-gemoppelt wirkt und somit keinen echten Vorteil für ein späteres Fortkommen bietet ... aber gerade hier wäre ich für Einschätzungen dankbar ...
4. Berufsbegleitende Promotion; nicht wirklich von Interesse für mich, da ich eher etwas sehr praxisbezogenes machen möchte ...

Das sind also die Dinge, die mir derzeit so durch den Kopf gehen. Hab ich Fortbildungs-technisch etwas Wesentliches vergessen? Habt Ihr noch Ideen bzw. was haltet Ihr inbesondere von dem EMBA-Programm als Diplom-Kaufmann?

Für Eure Antworten, Einschätzungen und Ideen schon jetzt vielen Dank,
viele Grüße
Thorsten

PS. Im September 2008 (angedachtes Startdatum) kann ich 3 Jahre Berufserfahrung vorweisen ...
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2007 - 17:30:35    Titel:

nur so als Gedanke:

Warum bewirbst Du Dich nicht jetzt gleich "aus dem Stand" auf eine etwas anspruchsvollere Stelle?
beckersbest
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.10.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2007 - 17:45:49    Titel:

Hallo woodstock,

danke für die schnelle Antwort. Meine Stelle an sich ist durchaus anspruchsvoll genug, zum Glück habe ich genügend Spielraum, diesen auch teilweise selbst festlegen zu können. Somit möchte ich an der Stellschraube "Job" derzeit nicht drehen. Sondern vielmehr denke ich an den Zeitraum in 1-3 Jahren. Da ich davon ausgehe, den derzeitigen Job noch ca. 2-3 Jahre in der jetzigen Form auszuüben, wäre eben z.B. ab kommendem Herbst durchaus Zeit, in Sachen Ausbildung noch etwas draufzulegen. Daher bleibt die Frage, was passt am besten als berufsbegleitende Fortbildung zum Diplom-Kaufmann im Bereich Controlling & Accounting?

Viele Grüße
Thorsten
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6280

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2007 - 17:49:20    Titel:

Als BWLler ist ein MBA nicht immer gut, da vieles inhaltlich bekannt ist. Besser ist ein MA oder Msc. Da kann auch fachlich einiges vertieft werden.

Hier meine Vorschläge:

MA an der WHL http://www.whl-lahr.de/startseite/studiengaenge/management_m_a.10289.8478,10226,10289.htm

MA Finance an der WHL


http://www.whl-lahr.de/startseite/studiengaenge/finance_and_banking_m_a.10291.8478,10226,10291.htm


MSc an der OU

http://www3.open.ac.uk/courses/classifications/business_and_management.shtm
Markus22
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 1818

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2007 - 19:40:18    Titel:

auch bei bwlern ist der MBA gefragt...da kommt es weniger auf die reine wissensvermittlung an..heute noc hdes öfteren gelesen bei bwler stellenangeboten:vorteil promotion oder MBA
ghtj
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.02.2007
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2007 - 23:14:11    Titel:

nur so eine idee - kann man nicht evtl. auch praxisnah "bei seinem unternehmen" (natürlich in zusammenarbeit mit einer uni) promovieren?
könnte mir vorstellen, dass sowas geht, weiss es aber nicht Wink

@ j.c. denton:
ich hätte jetzt gedacht diplomkaufmann = master of science (bzw. master of arts).
Kölner_VWLer
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 1618

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2007 - 23:33:08    Titel:

So ist es ja auch. Ich würde dir ne berufsbegleitende Promotion vorschlagen. Das ist das einzige was fachlich wirklich etwas bringt. Master of Something bringt dir als Uni BWL'er imho keine neuen Erkenntnisse.
beckersbest
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.10.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2007 - 10:14:13    Titel:

Guten Morgen zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten. MSc und M.A. würde ich auch eher auf Stufe des Dipl.Kfm. sehen, von daher als Fortbildung nur bedingt von Interesse.

Und, wie ich sehe, ist die Fortbildung als BWLer nicht wirklich trivial ... das beruhigt mich ja in gewisser Weise, dachte schon, ich hätte etwas Offensichtliches übersehen ...

Vielleicht sollte ich mich mal wirklich mit der berufsbegleitenden Promotion auseinandersetzen, hatte nämlich bisher die Vollzeit-Promotion an der Uni vor Augen ...

Vielen Dank auf jeden Fall für die Tipps bisher, wem noch etwas einfällt, hab’ jederzeit ein offenes Ohr Very Happy

Viele Grüße
Thorsten
K&K
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 197
Wohnort: Münster/Westf.

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2007 - 12:23:57    Titel:

@beckersbest

Ich persönlich würde mich an deiner Stelle komplementär weiterbilden, ich würde Fremdsprachen, Kochkurse, Sport usw. belegen, ansonsten sei doch froh, dass du mit deinem Abschluß einen Arbeitsplatz als Controller gefunden hast. Ein EMBA kanst du dann machen, wenn du profunde Berufspraxis gesammelt hast. Ich weiß nicht, ob du hier anonym offen darüber schreiben kannst, mich interessiert dein derzeitiges Bruttoeinkommen! Embarassed Wink
beckersbest
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.10.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2007 - 13:03:10    Titel:

Hallo K&K,

Du weißt ja, über Geld redet man nicht Cool , aber sagen wir mal so, im Vergleich und Gespräch mit Freunden, Kollegen und ehemaligen Kommilitonen stehe ich sicherlich nicht schlecht da, meine Ambitionen kommen nicht daher, dass ich mich unterqualifiziert/unterbezahlt o.ä. fühle. Es ist einfach, na ja, sagen wir, der "Wissensdurst".

Und ich bin auch "froh", einen Job als Controller gefunden zu haben, obwohl ich denke, dass ein solcher Job mit einem normalen/guten Abschluss an einer einigermaßen anerkannten Uni nicht wirklich ein Problem darstellen sollte, eine gewisse Flexibilität hinsichtlich Ort etc. vorausgesetzt.

Und klar, ich kann mich in ganz viele verschiedene Richtungen fortbilden, das tut der Mensch ja in vielerlei Hinsicht auch automatisch, wenn's um Hobbies etc. geht. Da mich aber auch durchaus die BWL interessiert, könnte man ja Hobby und berufliches Fortkommen miteinander kombinieren, ggf. mit dem positiven Effekt, auch noch einen Titel/mehr Geld/mehr Möglichkeiten zu haben Very Happy

In diesem Sinne,
viele Grüße
Thorsten
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Dipl.Kfm. – und nu? Allg. Mba, EMba oder was bietet sich an
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum