Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Blitzstoßstrom Simulieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Blitzstoßstrom Simulieren?
 
Autor Nachricht
mirko76
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.10.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2007 - 21:56:15    Titel: Blitzstoßstrom Simulieren?

Hat schon jemand Erfahrung mit microcap oder pspice gemacht wie man einen blitzstoßstrom simulieren kann, ich habe in din en 62305-1 anhang b eine Formel gefunden zur nachbildung eines 10/350ys stossstromes ,aber die umsetzung in der simulation bekomme ich nicht hin
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7361
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2007 - 19:37:12    Titel: Re: Blitzstoßstrom Simulieren?

mirko76 hat folgendes geschrieben:
ich habe in DIN EN 62305-1 Anhang b eine Formel gefunden zur Nachbildung eines 10/350µs Stossstromes ,aber die Umsetzung in der Simulation bekomme ich nicht hin
Wenn Du schon nicht die gesteuerte Spannungsquelle so programmieren kannst, dass sie den Transienten hergibt, Mirko,
warum gibst Du nicht einfach die Schaltung ein, mit der man den Stromstoß erzeugt (Elko entladen auf Primärwicklung eines Trafos, Abnahme an der Sekundärspule).


Zuletzt bearbeitet von isi1 am 16 Okt 2007 - 11:05:31, insgesamt einmal bearbeitet
W.Kaiser
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 1623
Wohnort: BGL

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2007 - 20:12:00    Titel: Re: Blitzstoßstrom Simulieren?

mirko76 hat folgendes geschrieben:
Hat schon jemand Erfahrung mit microcap oder pspice gemacht wie man einen blitzstoßstrom simulieren kann, ich habe in din en 62305-1 anhang b eine Formel gefunden zur nachbildung eines 10/350ys stossstromes ,aber die umsetzung in der simulation bekomme ich nicht hin


Das Thema beginnt sehr einfach, wird aber dann, wenn man es realisieren muss, so kompliziert, sodass man nach einigen Fehlschlägen reumütig zu einem Speziallabor geht und dort die Arbeiten ausführen lässt und viel Geld dafür zahlt.

Der Anfang besteht darin, dass man die EN auf Punkt und Komma studieren und verstehen muss.

Prinzipiell geht es so:
10/350us, da fehlt noch die Angabe der Impulsamplitude und eines Innenwiderstandes oder Kurzschlussstromes.

Beispiel für microcap: 2000V mit 10 us Anstiegszeit und 350us Ausklingzeit. Den Strom schenk ich mir.

Nimm eine Batterie mit 2000V und lade über R=10k einen Kondensator von zum Beispiel 20 uF auf. Dieser simple VRC-Stromkreis ist deine Spannungsquelle zur Erzeugung des eigentlichen Blitzimpulses. Die Spannung am Kondensator schaltest du nun mit einem Relaiskontakt, in der Betriebsart „Zeitgesteuert“, über das sogenannte Impulsformungsnetzwerk auf den Prüfling. Dieses muss jetzt dafür sorgen, dass an seinem Ausgang die spezifizierte Impulsform auftritt. Nehmen wir als Beispiel den Leerlauf. Wir wollen einen Impuls von 2kV mit einer Anstiegszeit von 10us und einer Abklingzeit von350 us. Aus der EN ist zu entnehmen, wie diese Zeiten zu messen sind. Der Impuls des Kontaktes muss so dimensioniert sein, dass der Generatorkondensator immer sicher aufladen werden kann, 5*Tau, und dass der Nutzimpuls zum Prüfling natürlich ausklingen kann. Die Zeiten 10/350 bestimmt er nicht. Das macht das Impulsformungsnetzwerk. Dieses besteht wiederum nur aus Widerständen und Kondensatoren.

Deine Aufgabe ist es nun, durch Dimensionieren dieser einfachen Bauteile, die in der EN geforderten Amplituden und Zeiten zu erreichen, so dass eine Abnahmeinstitution dir unterschreibt, dass dein Gerät die Blitzanforderung erfüllt.


Grüße

W. Kaiser
mirko76
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.10.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2007 - 16:18:59    Titel:

ok den blitzstrom habe ich mit einer funktions-Stromquelle und entsprechender formel hinbekommen.nun versuche ich einen spark gap zu simulieren ,welches mit diesem impuls zurecht kommt.das intergrierte macro vom micro-cap kommt mit schnellen transienten nämlich nicht klar.
wenn jemand gute literatur kennt zur moddelierung von funkenstrecken oder gasableitern in micro-cap oder pspice ,teilt sie mir bitte mit.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7361
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2007 - 16:26:40    Titel:

mirko76 hat folgendes geschrieben:
nun versuche ich einen spark gap zu simulieren ,welches mit diesem impuls zurecht kommt.das intergrierte macro vom micro-cap kommt mit schnellen transienten nämlich nicht klar.
Inwiefern kommt micro-cap damit nicht klar?
mirko76
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.10.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2007 - 21:01:42    Titel:

das intergrierte macro kommt mit den schnellen anstiegszeiten einer blitzstosspannung nicht zurecht .die einzustellenden werte ,wie ansprechspannung ,restpannung usw. werden nicht eingehalten und es kommt zu keinen vernünftigen ergebnissen .irgendwo habe ich auch gelesen das das macro maximal Anstiegszeiten bis zu 100V/ms verarbeiten kann .

Habe jetzt erstmal versucht die ansprechpsannung nur mit hilfe eines einfachen Switches zu simlulieren.mit einem getimten-switch geht es sogar .mit einem V-Switch hab ichs auch nicht hinbekommen, da scheint es auch ein Problem mit zu geben
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7361
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2007 - 23:00:22    Titel:

micro-cap hat auch die Möglichkeit, den Berechnungsabstand kleiner zu machen - hatte es jedenfalls, als ich vor längerer Zeit damit arbeitete. Ich habs leider nicht mehr auf dem Rechner, da ich die Bedienung als zu umständlich fand. Ich verwende jetzt 5Spice.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Blitzstoßstrom Simulieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum