Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Transformation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Transformation
 
Autor Nachricht
zaubermaus33
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.10.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2007 - 15:17:46    Titel: Transformation

Ich weiß mitlerweile was eine Transformation ist, aber wie weise ich eine erfolgreiche Trabsformaion nach? und was ist das Unterschied zwischen transformierten Bakterien und untransformierten? und wie finde ich den raus?
HILFE?! Embarassed
MattiB
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.12.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2007 - 11:38:29    Titel:

Der Nachweis erfolgt durch bestimmte Screening-Methoden.

Bei der Transformation wird ein Vektor (z.B. ein Plasmid) in die Zelle eingebracht. Das ist auch schon der Untershcied zwischen transformiert und nicht transformiert.
Auf diesem Vektor ist z.B. ein resistenzgen gegen ein Antibiotikum (ampizillin und Tetracyclin). Die Zellen werden auf einem Medium kultiviert, das mit einem dieser Antibioika versetzt ist (meist ampizillin). Die zellen, die das überleben, sind transformiert, da sie mit dem Vektor das Resistenzgen bekommen haben.

Jetzt muss aber noch unterschieden werden, welche Zellen "nur" den Vektor bekommen haben, und welche den Vektor mit Klonierter DNA bekommen haben (die Umsetzung erfolgt nicht zu 100%!!). Diese werden "rekombinant" genannt. Durch die Insertion der neuen DNA in den Vektor wird dort ein anderes Marker-Gen zerstört (hier Tetracyclin). Die Rekombinanten Zellen (Transofmiert MIT neuer DNA) wachsen nicht auf Medium mit Tetracyclin, die nicht rekombinanten (nur Vektor ohne neue DNA) wachsen auf diesem Medium.

das geht mit der "Stempelmethode". Es wird mit einem Tuch die erste (ampizillin halitge) Platte abgestempelt und so eine Kopie der Kolonien auf eine zweite (tetracyclin) Platte aufgebracht. Da wo nix wächst, waren auf der ersten Platte rekombinante Zellen.

nach ähnlichem Prinzip läuft das Blau-Weiß-Screening. Hier wird nicht mit einem zweiten Antibiotikum gearbeitet, sondern mit einem Gen, dass für einen Bestimmten Stoffwechel sorgt. Das zweite marker-Gen ist hier das LacZ Gen der BetaGalactosidase. Transformierte Zellen, die dieses Protein (die untereinheit dieses Proteins) produzieren, können einen künstlichen Stoff zu einem Blauen produkt umsetzen. Bei rekombinanten Zellen ist dieses LacZ Gen zerstört (durch den Insert), und sie bilden das blaue Produkt nicht (weiße Kolonien).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Transformation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum