Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

suche Anregungen & Inspirationen zum Studium.. ;)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> suche Anregungen & Inspirationen zum Studium.. ;)
 
Autor Nachricht
theobald
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2007
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2007 - 16:04:08    Titel: suche Anregungen & Inspirationen zum Studium.. ;)

hallo.
Meine Situation: Ich habe mein Abitur im Sommer 2007 mit der Durchschnittsnote 1,9 beendet. ein Pflichjahr musste nich nicht machen; allerdings mache ich momentan ein freiwilliges soziales Jahr auf einer psychiatrischen Station. Wenn das im sommer nächsten Jahres beendet ist, habe ich vor zu studieren. mein problem ist, das ich nicht genau weiss was - in welcher kombination - auf welchen abschluss und wo.

Vom Interesse her würde vor allem Philosophie in Frage kommen. Die Alternative wäre Psychologie. Ich habe über einige Varianten nachgedacht..

- Magister Studium. HF: Philosophie - NF Psychologie & Soziologie.

- Diplom Studium. Psychologie.

- Bachelore Studium. HF: Philosophie - NF Psychologie oder Soziologie

- Bachelore Studium. Psychologie

- Doppelstudium. Psychologie & Philosophie (NF Soziologie).


Vom Doppelstudium wird ja meist abegraten; gerade bei den beiden lern/lese- intensiven Fächern Philosophie und Psychologie. Momentan denke ich auch sloebst, dass es zumindest falsch wäre, beides von Anfang an zu studieren. Meine Motivation wäre, das ich gerne einen Abschluss in Psychologie hätte und es mir auch wichtig wäre, Philosophie zu studieren. Das würde ja nur in einem Doppelstudium funktionieren, da es beim Psychologiestudium kein NF gibt. Meine Frage wäre nun; wäre es z.B. möglich Philosophie zu studieren, Psychologie als NF zu wählen und zusätzlich Psychologie zu studieren? Und die erworbenen Scheine & geschriebenen Prüfungen dann sozusagen "zweimal" zu "verwerten" ?

Falls die Idee des Doppelstudiums wegfallen sollte; ratet ihr eher dazu, noch Magister/Diplom zu studieren? Bei Psychologie könnte diese Überlegung aufgrund des hohen Nc´s eh wegfallen. [Für einen bachelor Studiengang Psychologie habe ich bereits einen Platz, den ich nächstes jahr wieder wahrnehmen könnte.]
Könnte es Probleme geben, falls ich die Regelstudienzeit um 2-4 Semester überschreiten sollte? Gibt es hierzu schon eine regelung? Ob dann bspw. zugesichert ist, die Vorlesungen der Master-Studenten zu besuchen zu können o.ä. ?

Ich bin meomentan einfach ziemlich unsicher, was ich machen soll.. vllt. hat ja jemand noch einen guten Vorschlag. Danke.
Jonsy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 3098

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2007 - 16:35:19    Titel:

Also nur mal um auf den letzten Punkt einzugehen: Du bekommst bei deinem Diplomstudium garantiert, dass du alle Vorlesungen, die du brauchst, innerhalb der Regelstudienzeit + 2 Semester hoeren kannst und auch in diesem Zeitraum alle deine Pruefungen ablegen kannst.

Beim Bachelor ist das ja nicht notwendig, da der ja wohl kaum in naechster Zeit von neuen Umstrukturierungen betroffen sein wird.

Zugesichert, die Master-Vorlesungen besuchen zu koennen wird dir in jedem Fall nicht! Dazu musst du dich (durch Noten) qulifizieren.

Ansonsten... Philosophie als Hauptstudium ist schon ne knifflige Sache. Das Klischee mit den Taxifahrern ist sicher ueberzogen, aber was glaubst du, wo Philosophen denn so unter kommen?

Ich wuerde mich, bevor ich eine Entscheidung treffe, an deiner Stelle nochmal ganz genau ueber die Aussichten und ueber die Inhalte des Studiums informieren.

Am "erfolgversprechensten" ist beim unten aufgefuehrten noch Psychologie auf Diplom, da du hier in vielen Bereichen unter kommen kannst (Forschung, Unternehmensberatung, etc....)

Bachelorstudiengaenge sind halt noch neu und entsprechend noch nicht etabliert. Insofern laesst sich da schlecht etwas ueber deine Chancen sagen, die du dann hast.

Gruesse,
Jonsy
theobald
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2007
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2007 - 11:25:14    Titel:

dankeschön schonmal.

gäbe es denn irgendwie die möglichkeit, psychologie zunächst als nebenfach zu philosophie zu studieren u nd das später zu "erweitern" ? nach 4 Semestern Philosophie als bspw. noch Psychologie-bachelore dazu zu studieren und bereits besuchte Vorlesungen "nutzen" zu können ?
Nathanael
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2007 - 10:17:59    Titel:

Zu Diplom-Zeiten war das, zumindest in München, bewusst nicht möglich. Durch die Bachelor-Umstellung gerät das alles etwas durcheinander, und grundsätzlich bietet sich das Modulsystem für so etwas an - aber genau Informationen gibt's nur bei den Universitäten (im Moment dürfte das nämlich schwanken).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> suche Anregungen & Inspirationen zum Studium.. ;)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum