Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wartesemester
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wartesemester
 
Autor Nachricht
Malgucken
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 85
Wohnort: schüler

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2007 - 13:06:31    Titel: Wartesemester

Hi, ich wollte mal wissen, ob der jetzt genannte Fall als Wartezeit bewertet wird: Angenommen ich mache nach dem Abitur ne 2-3 jährige Ausbildung benötige diese Ausbildung für ne bestimmte Uni, werde da dann aber net angenommen und muss mir dann ne andere Uni suchen zählt dann die Ausbildungszeit als Wartezeit auch ohne vorherige Bewerbung? Wenn dem so wäre, wäre des ganz praktisch und noch eine Frage hätte ich: ist es möglich, sich zu bewerben, angenommen zu werden und sein Platz dann aber erst nach Beendigung der Ausbildung in Anspruch zu nehmen? würde mich über Antworten hierzu freuen....
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5740
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2007 - 13:29:27    Titel:

Hallo,

ganz grob:

Als Wartesemester zählt jedes Halbjahr ab Erlangung der entsprechenden Hochschulreife. Ausnahme: Studium eines anderen Faches oder ein sogenanntes "Parkstudium". Diese Semester werden nicht als Wartesemester anerkannt.

Hast Du also 2,5 Jahre eine Ausbildung gemacht, dann hast Du 5 Wartesemester - wobei Dir die Anzahl bei der Zulassung kaum helfen wird.

Grüße,

Gozo.
Malgucken
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 85
Wohnort: schüler

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2007 - 13:33:57    Titel:

Danke schon mal für deine schnelle Antwort. Hab halt das problem, dass ich gerade in der 13 bin und sehr gerne nach Witten/herdecke möchte. Nun setzen die halt ne Ausbildung voraus. Zusätzlich selektieren die in ihrem Aufnahmeverfahren noch mal kräftig und da wollte ich vorab schon mal wissen, falls das denn net klappen sollte, dass ich dann möglicherweise nen paar Wartesemester habe...da ich ziemlich geschockt war, als ich dann z.B. die ungefähren NC's von Bochum oder Köln für BWl gesehen habe-.-..(Abi wird irgendwo um 2,1-2,3 liegen...)
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5740
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2007 - 13:41:38    Titel:

Hallo...

...das typische NC Problem.

Also, wenn Du schon einen NC von 2,1 - 2,3 als problematisch ansiehst, dann denke ich, dass Deine Chancen in der UWH recht niedrig sein dürften.

Jedoch: Lass Dich von dem NC nicht so verschrecken. Der NC ist die Abi-Note des letzten Studenten, der über dieses ALLEINkriterium genommen wurde und so werden "nur" ca. 20% aller Plätze vergeben. 80% aller genommenen Studenten müssten also - rein logisch - einen schlechteren Schnitt haben.

Daneben gibt es auch das Sommersemester an manchen Hochschulen - wer sich dafür bewirbt, hat meist die besseren Chancen.

Und zu guter letzt - warum nur die? Je weiter man selbst die Auswahl macht desto besser ist auch das Angebot. Warum ausgerechnet diese Unis? Warum nicht bundesweit umschauen? Warum nicht sich nciht auch bei den Fachhochschulen umsehen?

Grüße,
Gozo.
Malgucken
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 85
Wohnort: schüler

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2007 - 13:59:20    Titel:

Nein also die ABiturnote macht mir kein Angst beiu der UWH, da nun mal Die Abiturnote bei dem Auswahlverfahren vollkommen unwichtig ist (siehe www.uwh.de) ne des ist nicht des Problem..nein die Frage für mich ist dann eher, ob sich dann halt bei Bewerbungen an anderen Unis, falls die UWh nicht klappt, mit dem schnitt als etwas problematisch darstellen. Ne und andere Unis kommen natürlich auch in Frage...(hatte im Hinterkopf neben jetzt Bochum, Köln auch Münster..Mannheim...Essen(obwol Essen eher weniger-.-) LMU..usw. Nein da ich nunmal aus NRW komme und die Universitätsdichte hier sehr groß ist habe ich schon hier ne ziemlich gute Auswahl wie ich finde...und zu den Fachhochschulen...dann könnte ich auch eine Ausbildung plus Studium machen, aber ich möchte lieber an einer Universität studieren...und auch durch ein Universitätsstudium möglichst breit gefächerte Angebote haben und nicht so strikt reglementierte Angebote, die dann diese berufsakademien oder so anbieten nichts gegen die..die Ausbildung dort passt mit aller Wahrscheinlichkeit hervorragend zu der Ausbildung und den Anforderungen...aber es ist mir persönlich ein wenig zu eingeschränkt...
ben_juschkin
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2007 - 20:59:32    Titel:

moin, musst dir deswegen auch keinen kopf machen.
gerade wegen dieser problematik wurde an der uwh eine justierung der regelung vorgenommen: soll heißen, du kannst dich bewerben und wenn du genommen wurdest dein jahr praktika/unternehmensgründung/whatever oder eine ausbildung nachreichen.
zitat: "Sie können sich auch ohne ausreichende Praxiserfahrung bewerben. Sie durchlaufen dann das normale Auswahlverfahren, allerdings gilt dann das Studienangebot erst für das darauf folgende Jahr. In der Zwischenzeit können Sie die noch fehlende Praxiszeit vervollständigen. Bitte wählen Sie für diesen Weg das entsprechende Formular."
wenn du fragen hast, schau einfach mal unter:
http://bewerber.witten-herdecke.com >> Die Studenten >> direkt mal fragen.
dort findest du kontaktdaten von studies (mail, icq, skype) und kannst deine fragen stellen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wartesemester
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum