Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Freundin will nicht mehr gehen
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Freundin will nicht mehr gehen
 
Autor Nachricht
proxy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 05:04:13    Titel: Freundin will nicht mehr gehen

Seit vier Monaten wohnt nun meine langjärige, psychisch kranke Kollegin/Freundin bei mir.
Sie will nicht in ihre nahe gelegene Wohnung zurück, weil sie dort stets alleine sei.
Nun ist sie einfach bei mir - und mich nervt ihre Anwesenheit immer mehr. (Kettenraucherin)
Was soll ich tun?
Wäre sehr froh wenn sie endlich einmal wieder ginge.
Auf die Strasse oder vor die Türe stellen kann und will ich sie aber trotzdem (noch) nicht.

(Klingt alles verrückt, ist aber so)
broadcast
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2007
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 06:26:04    Titel: Re: Freundin will nicht mehr gehen

Kannst du sie nicht langsam daran gewöhnen, wenigstens Tage weise in ihre Wohnung zurückzugehen? Sie langsam daran zu gewöhnen auch mal einen Abend alleine zu verbringen. In wie fern ist sie denn Krank?
Hast DU vorgeschlagen, das sie ne`Zeitlang bei dir Wohen kann? Studiert oder arbeitet sie?

lg
broadcast
proxy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 06:46:02    Titel: Re: Freundin will nicht mehr gehen

broadcast hat folgendes geschrieben:
Kannst du sie nicht langsam daran gewöhnen, wenigstens Tage weise in ihre Wohnung zurückzugehen? Sie langsam daran zu gewöhnen auch mal einen Abend alleine zu verbringen. In wie fern ist sie denn Krank?
Hast DU vorgeschlagen, das sie ne`Zeitlang bei dir Wohen kann? Studiert oder arbeitet sie?


Es kann sein, wenn sie in ihre Wohnung zurück geht, ihr eine Einweisung in die Psychiatrie durch ihren lästigen Beistand droht.
Das weiss sie genau, sie wurde schon zu oft eingewiesen.
Sie hat zwei Schlüssel für die Zimmertüren in der Wohnung verloren, (ihr Beistand liess die Innentüren durch den Schlüsseldienst öffnen) und hat nun das als Vorwand, um bei mir zu bleiben.
Sie blieb seit Juni einfach bei mir, ob es mir passte oder nicht.
Sie ist psychotisch und arbeitet wie ich nichts.

proxy
broadcast
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2007
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 07:16:00    Titel:

Ich bin kein psychologe aber psychotisch ist weit gedehnt. War/ist sie denn deine beste Freundin? Wer Ist der Beistand? VOn Amtswegen oder aus der Familie? Darf ich auch fragen wie alt ihr seit?

lg
broadcast
proxy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 08:32:40    Titel:

Sie ist seit Jahren meine beste Freundin und hat einen Beistand von der Behörde.
Sie ist 1956, ich 1958 - und ihre Psychose verläuft schubweise.
(Stimmen)

Es ist (wieder) nur noch eine Frage der Zeit, wann sie in der Zwangspsychiatrie landet.

Siehe auch Thread vom April:

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/128882,0.html?sid=a7c7ace304a3289ce45d1c7d5e3445da
broadcast
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2007
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 09:09:53    Titel:

hi proxy,

hab gedacht du bist n`anderer Jahrgang (ich Bj 66mänl.)
Hört sich ja sehr heftig an;: da könntest du mit deiner Erfahrung er mir ein paar Tips im Leben geben. Wirlkich schwierig.
Aber außér, das du natürlich dein Leben auch leben solltest (mußt!) fällt mir jetzt nicht viel an Ratschlag ein. Ein kleiner Hoffnungsschimmer scheint ja ihre Familie zu sein (´wenn ich das in den alten Beiträgen richtig gelesen habe) oder ist das nicht mehr aktuell?

Ich kann nur noch die frage stellen, wie es dir im einzelnen geht?
Du sitzt wieder in der Zwickmühle, nicht wahr? Wie sollst du dich ihr gegenüber verhalten? Zwangseinweisung? Es laufen lassen...?
Hast du eventuell selbst Profi- Hilfe in deiner Nähe??

lg
broadcast
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 09:28:57    Titel:

Na, der erste Schritt waere doch sie zu bitten, in Deiner Wohnung nicht mehr zu rauchen, da es Dich stoert...
proxy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 09:36:50    Titel:

Ihre Familie hat die ganze Problematik und Tragweite die dahintersteckt, ganz einfach an den Amtsbeistand delegiert - weil sie und auch er damit offenbar restlos überfordert sind.
Ihre Devise ist, Medis nehmen und Maul halten, oder Klinikeinweisung.

Ich bin langsam am Anschlag, zudem nervt mich die extrem hellhörige Wohnung noch zusätzlich....
Weiss nicht, wie lange ich das noch durch halten kann Sad
proxy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 09:41:58    Titel:

tokyob hat folgendes geschrieben:
Na, der erste Schritt waere doch sie zu bitten, in Deiner Wohnung nicht mehr zu rauchen, da es Dich stoert...


Mach das einmal einem (r) Kettenraucher (in) klar.
Ich habe in meinem ganzen Leben noch NIE jemanden gesehen, der so viel raucht ....
broadcast
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2007
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 10:06:33    Titel:

Du mußt aber irgendwann anfangen an DICH zu denken!
Damit ist keinem geholfen, wenn du auch noch angeschlagen bist!!!

lg
broadcast
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Freundin will nicht mehr gehen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum