Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Freundin will nicht mehr gehen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Freundin will nicht mehr gehen
 
Autor Nachricht
proxy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 16:58:10    Titel:

verdammt - dann bin ich aber auch so ein überforderter Depp und lasse ihren drohenden, erneuten Zwangseintritt in die Psychiatrie zu!
Es muss eine andere Lösung her.
Alijara
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 - 20:01:25    Titel:

Man kann aber nicht mit jeder Situation klarkommen und nicht allem gewachsen sein!
Ich gebe meinen Vorrednern Recht-du musst auch mal an dich denken, du kannst nicht dich und dein Leben kaputt machen...

Auch wenn es hart klingt, aber ich denke, dass du ihr nicht helfen kannst, weil du die nötige Erfahrung nicht hast und wenn es sich nicht vermeiden lässt, musst du leider wirklich allem seinen Lauf lassen...

Es soll nicht böse gemeint sein, aber ich denke es ist wirklich besser so...
proxy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 27 Okt 2007 - 19:24:23    Titel:

Ja soll ich sie etwa durch einen Amtsarzt oder gar mit der Polizei bei mir aus meiner Wohnung (?!) holen lassen - und danach in die Zwangspsychiatrie spedieren lassen?
Das hat sie schon viel zu oft erleben müssen.
DAS will ich ihr jetzt einfach ersparen.

Und dies obwohl es mich immer mehr nervt und stresst ....
Vor zwei Tagen hätte ich sie morgens um 3.00 Uhr beinahe in die Kälte rausgeschmissen.
Das kann ich aber nicht.
HoLa
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 761

BeitragVerfasst am: 27 Okt 2007 - 21:02:09    Titel:

Wenn du glaubst, es geht ihr bei dir so viel besser als stationär in der Psychatrie dann gründet doch eine WG. Psychatrie ist nicht Knast. Überleg mal jeweils die Intention des Aufenthalts.
proxy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 27 Okt 2007 - 21:17:12    Titel:

HoLa hat folgendes geschrieben:
Wenn du glaubst, es geht ihr bei dir so viel besser als stationär in der Psychatrie dann gründet doch eine WG. Psychatrie ist nicht Knast. Überleg mal jeweils die Intention des Aufenthalts.


Die Zwangspsychiatrie wird aber von vielen schlimmer als Knast beschrieben.

Es muss einfach eine vernünftige Lösung her.
harmsen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: 27 Okt 2007 - 22:21:54    Titel:

proxy hat folgendes geschrieben:
verdammt - dann bin ich aber auch so ein überforderter Depp und lasse ihren drohenden, erneuten Zwangseintritt in die Psychiatrie zu!

Sie besetzt hier deine Wohnung und hat - wie es scheint - ziemliche Probleme. Natürlich kannst du diese nicht für sie lösen oder zumindest schultern. Das ist völlig normal und macht dich nicht zu einem schlechten Menschen.
Entweder reibst du dich jetzt in sinnlosen Hilfsversuchen selbst auf und landest bald selbst in der entsprechenden Einrichtung, oder du stellst dich endlich deiner Verantwortung und den damit verbundenen unangenehmen Konsequenzen.
Schwarzes Smartie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.05.2006
Beiträge: 611
Wohnort: Paradise City a.k.a. Köln :)

BeitragVerfasst am: 28 Okt 2007 - 08:40:42    Titel:

harmsen hat folgendes geschrieben:
Sie besetzt hier deine Wohnung und hat - wie es scheint - ziemliche Probleme. Natürlich kannst du diese nicht für sie lösen oder zumindest schultern. Das ist völlig normal und macht dich nicht zu einem schlechten Menschen.
Entweder reibst du dich jetzt in sinnlosen Hilfsversuchen selbst auf und landest bald selbst in der entsprechenden Einrichtung, oder du stellst dich endlich deiner Verantwortung und den damit verbundenen unangenehmen Konsequenzen.


würd ich auch sagen.. du musst ja nicht auch einer werden mit dieser devise "medis nehmen und klape halten, sonst zwangseinweisung", sondern kannst ihr ein freund bleiben, der sich angemessen um sie kümmert. Very Happy
HoLa
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 761

BeitragVerfasst am: 28 Okt 2007 - 09:43:59    Titel:

proxy hat folgendes geschrieben:
Die Zwangspsychiatrie wird aber von vielen schlimmer als Knast beschrieben.

Leute die beides so richtig kennen sind so "Lebenslang mit anschließender Sicherheitsverwahrung"-Typen. Und der Rest dieser "vielen" sind Leute deren Leben außerhalb dieser Einrichtung paradisisch ist? Jemand der wegen welcher Probleme auch immer kurz vorm Suizid steht findet sicher auch ein Gratis-Wellnes-Wochenende im Adlon schlimmer als er sich den Knast vorstellt.
Homo-sapiens
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.10.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 28 Okt 2007 - 13:42:08    Titel:

Verbiete ihr das Rauchen in deiner Wohnung.Entweder geht sie dann selber oder sie nervt dich zumindest damit nicht mehr.
lilly vel
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2007
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2007 - 19:32:53    Titel:

Kannst du nicht vorschlagen, dass sie zurück in ihre Wohnung zieht.
Und du sie da erstmal täglich besuchst???
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Freundin will nicht mehr gehen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum