Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zukunft der sozialen Marktwirtschaft [Bereiche/Themen]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Zukunft der sozialen Marktwirtschaft [Bereiche/Themen]
 
Autor Nachricht
wirtschaftler87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.10.2007
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2007 - 14:32:48    Titel: Zukunft der sozialen Marktwirtschaft [Bereiche/Themen]

Ich grüße euch,

ich muss eine GFS über "Zukunft der sozialen Marktwirtschaft" halten und bin mir nicht bewusst, welche die 5 großen Themen bezüglich "Zukunft der sozialen Marktwirtschaft" sind.

Hat jemand eine Idee, welche das sein könnten?
Vorschläge sind jederzeit gerne willkommen!

Vielen Dank im Vorraus
hakes1701d
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2007
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2007 - 14:41:32    Titel:

wie wäre es mit

Kranken-, Renten-, und Arbeitslosenversicherung, Arbeitsmarkpolitik und ???

so die Richtung, schau mal in der Agenda 2010 nach
wirtschaftler87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.10.2007
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2007 - 14:53:21    Titel:

Danke, Hakes.

Ich werde mich darüber mal näher informieren!
Jetzt hab ich wenigstens mal eine Richtung, dass Thema ist ja riesig Sad

Darf ich fragen ob du Wirtschaftsstudent bist?
McCoy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2006
Beiträge: 501

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2007 - 16:51:08    Titel:

mir fällt da spontan ein:

Ordnungspolitik, Arbeitsmarktpolitik, Sozialpolitik usw.
sidi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 1708

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2007 - 17:53:57    Titel:

Ich würd noch sagen, dass die Globalisierung eine große Herausforderung für die soziale Marktwirtschaft sein wird (siehe Lohnspreizung, working Poor). Und wie schon gesagt wurde die demographisch bedingten Probleme bei der GRV, GKV und GPV.
skiwi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2006
Beiträge: 272
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2007 - 18:31:45    Titel:

hey:)
also wir haben das in der schule gemacht und die 5 großen problemfelder an denen das bei uns alles so ausgerichtet war, waren:
Arbeitslosigkeit, demographischer Wandel, Umwelt, Globalisierung

hmm, das fünfte fällt mir grad nicht mehr ein;)

lg
wirtschaftler87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.10.2007
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2007 - 18:39:30    Titel:

Super, ich danke euch allen! Smile

skiwi : Hast du zufällig davon noch Unterlagen? Kannst dich auch per PN melden!

Lg
skiwi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2006
Beiträge: 272
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 26 Okt 2007 - 19:49:50    Titel:

nee, hab die nicht hier.. vielleicht bin ich in paar wochen mal daheim

wann brauchst das denn
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2224

BeitragVerfasst am: 26 Okt 2007 - 22:29:42    Titel:

Vielleicht kann man an dieser Stelle eine kleine (oder auch größere) Diskussion starten:

Wie seht ihr die Zukunft der sozialen Marktwirtschaft? Wird soziale MW in Zukunft noch möglich sein oder sind wir auf dem Weg zu einer freien Marktwirtschaft?
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2224

BeitragVerfasst am: 27 Okt 2007 - 08:29:45    Titel:

sidi hat folgendes geschrieben:
Für eine langfristige Stabilität der Wirtschaft muss auch eine langfristige Zufriedenheit der Bevölkerung einhergehen.


Da gebe ich dir recht. Doch die Frage ist, wie ein Wohlfahrtsstaat in Zukunft finanzierbar sein soll. Angesichts des Rentenproblems im Zuge des demographischen Wandels kann er in dieser aktuellen Form nicht mehr bestehen bleiben.

Die anschließende Frage ist: Wie sozial kann ein freier Markt sein?
Smith sagt:

"Es ist nicht das Wohlwollen des Fleischers, Brauers oder Bäckers, dem wir unser Abendessen verdanken, sondern nur deren Rücksicht auf eigene Interessen. Wir appellieren nicht an ihre Menschlichkeit, sondern an ihre Eigenliebe; wir reden niemals über unsere eigenen Wünsche mit ihnen, sondern über ihren Nutzen."
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Zukunft der sozialen Marktwirtschaft [Bereiche/Themen]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum