Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fachübersetzer-eine Fremdsprache ausreichend?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sprachen lernen -> Fachübersetzer-eine Fremdsprache ausreichend?
 
Autor Nachricht
hexe-babajaga
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 176

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2007 - 12:38:58    Titel: Fachübersetzer-eine Fremdsprache ausreichend?

Hallo ihr da draußen....

was denkt ihr,ist es besser als fachübersetzer NUR EINE Fremdsprache (in meinem Fall Englisch) zu sprechen und sich dafür mit mehreren Sachthemen (Wirtschaft,Recht,etc.) auszukennen oder besser 2 Fremdsprachen und sich dafür nur auf einem Sachthema (wirtschaft) zu spezialisiert ?

Bin offen für jegliche Gedankengänge.Also haut in die Tasten.

Danke
Lupinchen06
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2007
Beiträge: 16
Wohnort: 58*

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2007 - 13:10:16    Titel:

Schwer zu sagen, aber gerade Englisch bietet mittlerweile ja nun mal JEDER an - insofern würde ich persönlich auf jeden Fall noch eine weitere Sprache hinzunehmen.
hexe-babajaga
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 176

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2007 - 13:17:00    Titel:

ja da ist wohl was wahres dran.
Fakt ist aber auch,dass man erst dann der bessere Übersetzer ist,wenn man nicht nur die Sprachen gut kann,sondern auch in den jeweiligen Sachthemen bewandert ist.
Was dann wieder für erstere Variante sprechen würde.
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 30 Okt 2007 - 19:08:05    Titel:

Halt sowohl in zwei Sprachen als auch den Fachgebieten bewandert sein. Wink
Ich hab ja auch vor später Übersetzen zu machen, das wird aber denk ich ma echt schwer erstma gut genug zu werden. Aber ich würde schon sagen, mindestens zwei Sprachen, vor allem wenn man nur Englisch kann wird's echt schwer...
hexe-babajaga
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 176

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2007 - 12:09:42    Titel:

nun, dort wo ich mir vorstellen kann zu studieren,gibt es maximal die möglichkeit,zwei sprachen und (nur) ein sachfach zu studieren.Gut,weitere sachfächer kann man sich sicherlich aneignen über verschiedenste weiterbildungen.Find beim googeln diesbezüglich aber nichts.
Kennt jemand einen Masterstudiengang,auf den man mit dem bachelor/übersetzer aufbauen könnte,um sein sachfächer-angebot zu erweitern?
Lupinchen06
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2007
Beiträge: 16
Wohnort: 58*

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2007 - 17:35:40    Titel:

Wer ist schon gleich in vielen verschiedenen Sachgebieten gleichzeitig fit? Denke, wenn man erstmal ein Sachgebiet voll drauf hat und dieses in zwei Sprachen anbietet, sollte das ein guter Start sein.
Dann nebenher weitere Kenntnisse in anderen Sachgebieten aufzubauen, sollte der Job mehr oder weniger automatisch mit sich bringen.
Culturist
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beiträge: 274

BeitragVerfasst am: 01 Nov 2007 - 15:44:10    Titel:

Hallo,

was mich da mal interessieren würde, wäre:

Wenn Französisch von deutschen Schülern immer weniger gelernt wird, Spanisch aber mehr und mehr, dann könnte es doch für ein Übersetzer von Vorteil sein, Französisch zu können. Hiermit will ich sagen, dass eine neue alte Marklücke entsteht, denn bei der Konkurrenz überwiegt dann wohl das Spanisch- oder Italienischangebot, nee?

Bei dem anhaltenden Wirtschaftsaufschwung durch wertvolle Rohstoffe wie Erdgas und Erdöl wird doch sicherlich Russisch immer oder wieder (?) attraktiver und nachgefragt (bei Übersetzern) werden oder irre ich da?


Zuletzt bearbeitet von Culturist am 02 Nov 2007 - 19:15:03, insgesamt einmal bearbeitet
Lupinchen06
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2007
Beiträge: 16
Wohnort: 58*

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2007 - 15:38:48    Titel:

Rrrrrrrichtig, je weniger Leute eine Sprache beherrschen, umso besser für einen Übersetzer, der sich auf diese Sprache spezialisiert.

Im Zuge der kommenden Märkte ist Russisch sicher bald immer mehr gefragt. Allerdings gibt es auch schon viele Übersetzer - sei es Deutschrussen oder Leute aus der Ex-DDR, die noch in der Schule Russisch gelernt haben.

Auch Japanisch oder Chinesisch wird sicher immer mehr gefragt werden.

Auf der anderen Seite steht natürlich den wenigen Anbietern so einer speziellen Sprache momentan auch noch eine recht überschaubare Anzahl an potentiellen Kunden gegenüber. Wer so einen Übersetzer sucht, wird aber sicher auch bereit sein, sich den Fachmann etwas kosten zu lassen....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sprachen lernen -> Fachübersetzer-eine Fremdsprache ausreichend?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum