Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wird Kapital erschaffen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wird Kapital erschaffen?
 
Autor Nachricht
Kapitalursuppe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2007 - 05:47:55    Titel: Wird Kapital erschaffen?

Hallo,

ein Freund und ich diskutieren ziemlich abstrahierend darüber, ob Kapital geschaffen wird oder ob es immer konstant bleibt. Er ist der Meinung, dass es eine Art Kapital-Ursuppe gibt (angenommen sie hat den Wert 1000) und dass dieses Kapital im Laufe der Zeit nur umverteilt wird, also dass es mal 900-100 verteilt ist, und mal 500-250-100-100-25-25, sonst würde es kein arm und reich geben, meint er. Kapital wäre nur eine Einheit zur Verteilung der verschiedenen Dinge, da man nicht alle Dinge auf alle verteilen könnte.

Ich bin der Meinung, dass Kapital im Laufe der Zeit durch die Produktion (durch Arbeit und natürlichen Ressourcen) mehr wird. Wenn man etwas aus dem "nichts" schafft, beispielsweise aus Holz etwas schnitzt, dann hat man Sachkapital produziert, also steigert sich die "Kapitalursuppe" Wink

Was meint ihr?
masterofdisaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2007 - 08:23:56    Titel:

Du hast recht.
Matoser
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 206
Wohnort: Gerolzhofen

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2007 - 10:04:54    Titel:

Nennt man auch Wirtschaftswachstum,

Je größer es wird, desto mehr Arbeit fällt an und es gibt mehr Möglichkeiten an den Märkten.

Vereinfachte Ansicht:
Unterhalte Bauarbeiter und sie bauen dir immer mehr Häuser, die Arbeiter werden durch die Felder ernährt. Die Nahrung entsteht aus der der Energie der Sonne, welche verbraucht wird, (das Wasser kommt wieder in seinen Kreislauf),

Dadurch schafft im Prinzip z. B. die Sonne oder allg. Energie Kapital,
(Obst, Früchte, Pflanzen, Wälder = Kapital wächst durch die Sonne)

Aber das ist nur ein sehr vereinfachtes Beispiel.
Universitätsprofessor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.07.2007
Beiträge: 157
Wohnort: Karl-Marx-Stadt

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2007 - 15:26:24    Titel: Re: Wird Kapital erschaffen?

Kapitalursuppe hat folgendes geschrieben:

Ich bin der Meinung, dass Kapital im Laufe der Zeit durch die Produktion (durch Arbeit und natürlichen Ressourcen) mehr wird. Wenn man etwas aus dem "nichts" schafft, beispielsweise aus Holz etwas schnitzt, dann hat man Sachkapital produziert, also steigert sich die "Kapitalursuppe" Wink

Was meint ihr?

Du hast natürlich recht. Indem du z.B. eine Figur aus Holz schnitzt, erzeugst du mit deiner Arbeitskraft und dem vorhandenen Holz einen Wert (wenn du gut schnitzt). Du kannst also deine Holzfigur auf dem Markt verkaufen und bekommst dafür Geld. Und zwar mehr Geld als das Holz z.B. als Brennholz wert wäre.

Wenn dir das Holz gehört hatte, so hast du zum ersten Mal neues Kapital für dich erschaffen !

Von diesem erzeugten Kapital kannst du nun Nahrungsmittel kaufen, um dich zu ernähren usw. Falls du die schon hast und auch sonst alles Lebensnotwendige, könntest du, wenn du weiterhin fleißig schnitzt, mit dem auf dem Markt erhaltenen Geld folgendes machen:
a) Du stellst einen (oder auch mehrere) Arbeiter ein, denen du DEIN Holz zur Verfügung stellst. Du bezahlst ihnen gerade soviel, daß nach dem Verkauf ihrer geschnitzten Figuren durch dich noch ein Gewinn für dich übrig bleibt.

b) Du kaufst eine Holzschnitzmaschine, die das Schnitzen für dich übernimmt. So kannst du dich den ganzen Tag lang mit anderen Sachen beschäftigen als mit Schnitzen, aber trotzdem Geld verdienen.

Sinnvoll ist im allgemeinen eine Kombination aus beidem: Arbeitskräfte und investiertes Kapital in Form von Maschinen.

Die Frage ist dann nur: Welchen Anteil erhalten die Arbeiter an dem produzierten Wert, der ja zuvor nicht da war, und was bekommt der Besitzer des Holzes oder der Maschine ?

In kapitalistischen Gesellschaftsordnungen, in denen die Kapitalbesitzer das Sagen haben, läßt man den Markt darüber entscheiden, denn: Zum Vorteil der Kapitalisten gibt es wenig Kapital aber genug Arbeitskräfte (vor allem für einfache Tätigkeiten), so daß letzten Endes der Markt zugunsten des Kapitaleigners entscheidet, und sein Gewinn viel höher ausfällt als der Lohn des Arbeiters.
Kölner_VWLer
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2007 - 18:08:40    Titel:

Ganz einfach laut Definition:

Kapital ist ein Produktionsfaktor. Man braucht Kapital neben Arbeit um Güter zu produzieren.

Investitionen in t erhöhen den Kapitalbestand in t+1.

Natürlich wächst der Kapitalbestand und damit die Arbeitsproduktivität im Verlaufe der Zeit.

Das ist neben dem technischen Fortschritt der Hauptgrund warum es uns heute so komfortabel geht.
lichtenstein
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2007
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2007 - 16:20:32    Titel:

Kölner_VWLer hat folgendes geschrieben:
Ganz einfach laut Definition:

Kapital ist ein Produktionsfaktor. Man braucht Kapital neben Arbeit um Güter zu produzieren.

Investitionen in t erhöhen den Kapitalbestand in t+1.

Natürlich wächst der Kapitalbestand und damit die Arbeitsproduktivität im Verlaufe der Zeit.

Das ist neben dem technischen Fortschritt der Hauptgrund warum es uns heute so komfortabel geht.



Vollpfosten, Wink
du hast Bildung vergessen,als Produktionsfaktoren.

L.
sidi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 1708

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2007 - 19:57:54    Titel:

Humankapital innerhalb des Solow Modells kommt erst in weiterführenden Vorlesungen Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wird Kapital erschaffen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum