Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bafög - Diskussion
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Bafög - Diskussion
 
Autor Nachricht
PatrickHH
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 1573
Wohnort: Norderstedt

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2007 - 23:48:23    Titel:

Wenn du ohne Bafög besser dastehst, ist das doch toll! Gruwekarl hat sicher nicht gemeint, dass man auf Teufel komm raus, zustehende Leistungen annehmen soll. Wenn du also unterm Strich mehr mit einem Job und ohne Förderung besser bedient bist, hat das nichts mit Naivität zu tun. Erst wenn du eben deinen Job nicht mehr mit dem Studium im gesunden Maße vereinbahren kannst, aber trotzdem kein Bafög annehmen willst, dann sollte man darüber nachdenken ob man nicht etwas zu naiv ist.
kiwi_if
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 1113

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2007 - 23:55:06    Titel:

@Gustchen
so schwer ist die rechnung doch gar nicht:

nehmen wir mal an, du verdienst das maximal mögliche im nebenjob.

350 euro verdienst + 150 euro kindergeld + 585 euro bafög = 1085 euronen pro monat. als normaler student braucht man ca. 600 euro, bleiben also noch 485 euro uebrig.

vom bafög zahlt man die hälfte zurück, also ca. 585/2 ~ 290 euro monatlich, und 485 - 290 ~ 200. ergo werden dir 200 euro monatlich geschenkt, pro jahr sind das 2400 euro und in 3 jahren dann 7200 euro.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24255

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 - 00:20:36    Titel:

Hallo!

Wobei ein Vermögen von >5.200€ sich nachteilig auf die BAFöG-Auszahlungen auswirkt, da dieses dann angerechnet wird...


Cyrix
juleia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2005
Beiträge: 52
Wohnort: Germering - Bayern

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 - 21:40:16    Titel:

Hallo!

Hier mal eine Beispielrechnung die sich nur auf mich bezieht:

Kurz zu meiner Person: Ich habe bereits eine abgeschlossene Ausbildung und verdiene derzeit 1500€ netto. Ist ja nicht grad wenig.

Wenn ich nun auf die BOS gehe sieht es so aus:

585 Bafög
154 Kindergeld
350 Nebenjob
= 1089 Euor

Ausgaben: 1090 Euro. Das ist alles drin. Essen, Benzin, Miete Strom, Telefon, Rentenvers. etc.

Sprich: Mit einem Verdienst von 1500€ ist das echt ok, aber mit Bafög und so ist es halt ein bissl wenig. Sollte ich noch studieren wollen, wirds noch weniger. Ich bin dann 25 und bekomme kein Kindergeld mehr.
Helmchen aka Tom
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2007
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2007 - 11:43:43    Titel:

Justav hat folgendes geschrieben:
Der Bafög-Unfug ist sehr unfair, ich halte da überhaupt nichts von. Entweder sollte jeder alles zurückzahlen, und dann auch jeder bekommen, oder gar nix.
Habe keine Zeit zum Arbeiten, bekomme keinen Cent Bafög und meine Eltern haben aufgrund von Immobilien und anderer Verpflichtungen auch was besseres zu tun als mir den Lebensunterhalt zu bezahlen. Evil or Very Mad


Deine Eltern sind dazu verpflcihtet für deine Ausbildugn Geld auf die Seite zubringen ... seh es so wenn deine Eltern mit 80 ins Altersheim kommen und kein Geld mehr haben dann kommt der Staat zu dir und will Geld ... da interessiert es auch keine Sau ob du grad nen BMW abzahlst

@juleia; Für was brauchst du bitte 1090 € im Monat? o_O

Also ich wohn in ner normalen Wohnung, Ess gut und hab auch meien Versicherungen und co ... aber brauch bei weitem nicht so viel Geld ^^
juleia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2005
Beiträge: 52
Wohnort: Germering - Bayern

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2007 - 12:19:59    Titel:

Hi,

das Geld brauche ich nicht für besondere Sachen. Es sind nur Fixkosten. Wir zahlen ja allein schon 680€ Miete, dann 150€ Anteil für Essen und Hygieneartikel (ok von den 150€ bleibt immer was am Ende übrig, dass legen wir dann auf die Seite.) Ja dann Telefon, Benzin, Kfz-Vers. usw.

Das läppert sich schon zusammen.

Lg Julia
Verfahrenstechnik
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 04.09.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2007 - 13:12:48    Titel:

ich komme derzeit mir 400 EUR aus, studiere im Osten. Laughing

Zuletzt bearbeitet von Verfahrenstechnik am 29 Dez 2007 - 12:41:09, insgesamt einmal bearbeitet
Helmchen aka Tom
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2007
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2007 - 17:04:08    Titel:

juleia hat folgendes geschrieben:
Hi,

das Geld brauche ich nicht für besondere Sachen. Es sind nur Fixkosten. Wir zahlen ja allein schon 680€ Miete, dann 150€ Anteil für Essen und Hygieneartikel (ok von den 150€ bleibt immer was am Ende übrig, dass legen wir dann auf die Seite.) Ja dann Telefon, Benzin, Kfz-Vers. usw.

Das läppert sich schon zusammen.

Lg Julia


680 € ? ... Habt ihr euch ein agnzes Haus gemietet? Wink
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2007 - 19:36:17    Titel:

Zitat:
Deine Eltern sind dazu verpflcihtet für deine Ausbildugn Geld auf die Seite zubringen ... seh es so wenn deine Eltern mit 80 ins Altersheim kommen und kein Geld mehr haben dann kommt der Staat zu dir und will Geld ... da interessiert es auch keine Sau ob du grad nen BMW abzahlst


Ihr habt ja recht... aber wenn ich mir da manche Kollegen anschaue, dann ist die Situation einfach unfair - einer bekommt fast 800 Euro im Monat (Bafög, Wohngeld, KIndergeld) fürs nixtun, und andere müssen es sich hart erarbeiten. Wenn ich mir überlege wieviele Stunden man nur für dieses Geld arbeiten oder Überstunden machen darf, dann wird mir schlecht.
juleia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2005
Beiträge: 52
Wohnort: Germering - Bayern

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2007 - 08:15:20    Titel:

Hi,

ich habe ja mit keinem Wort gesagt, dass ich nicht bereit bin auf etwas zu verzichten!

Es macht halt nur einen Unterschied, in welchem Bundesland man wohnt. Hier in Bayern, ist es halt einfach teurer zu wohnen und zu leben als in einem anderem Bundesland.

Lg Julia
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Bafög - Diskussion
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum