Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

examensprüfung- wiederholen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> examensprüfung- wiederholen
 
Autor Nachricht
tribike87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.04.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2007 - 18:46:28    Titel: examensprüfung- wiederholen

tag zusammen,

hätte da mal ne frage bzg. des 1. u. 2. Staatsexamens.

habe gehört , dass man beide Prüfungen nur je einmal wiederholen darf.

gilt das für die jeweilige uni, an der man eingeshcrieben ist oder kann man nach einem MIsserfolg die Uni verlassen und das ganze dann so lange an anderen unis versuchen, bis man das Examen schließlich besteht?

überlege nämlich auch jura zu studieren, nur hätte ich ein wenig angst bammel davor, nach vier jahre langem pauken oder mehr ne prüfung zu vergeigen udn das dann alles für die katz gewesen wäre udn ich somit vier jahre meiense lebens verloren hätte.

freu mich auf antworten.

mfg tribike87
Discokandi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2006
Beiträge: 587

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2007 - 18:50:36    Titel:

Man darf das StEx nur einmal wiederholen. Allerdings ist es auch gestattet, zur Notenverbesserung noch mal zu schreiben, das bessere Ergebnis zählt dann.

Das JPA Bayern schreibt dazu:
"Wiederholung
Teilnehmer, die die Prüfung einmal nicht bestanden haben (ein erfolgloser Freiversuch zählt hierbei nicht) können sich nach Ableistung eines Auflagesemesters nach der Notenbekanntgabe frühestens ein Jahr nach dem ersten Termin zur Wiederholungsprüfung melden, sofern sie nicht zwischenzeitlich die Juristische Universitätsprüfung endgültig nicht bestanden haben. Das Auflagesemester ist grundsätzlich spätestens in den drei der Notenbekanntgabe unmittelbar folgenden Semestern abzuleisten (§ 36 Abs. 3 JAPO). Dies gilt auch, wenn die Wiederholungsprüfung ausnahmsweise später abgelegt wird,
vgl. nächster Absatz.
Spätestens muss die Wiederholungsprüfung zwei Jahre nach dem erfolglosen Versuch angetreten werden, außer es werden beim Landesjustizprüfungsamt von den Teilnehmern nicht zu vertretende Gründe oder die Exmatrikulation nachgewiesen (§ 36 Abs. 3 JAPO).
Eine weitere Wiederholung der Prüfung ist auch nach einem erneuten Studium nicht möglich. Es gibt hierzu keine Härtef allregelung (§ 36 Abs. 1 JAPO). "
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2007 - 19:26:43    Titel: re

Man darf das StEx nur einmal wiederholen. Allerdings ist es auch gestattet, zur Notenverbesserung noch mal zu schreiben, das bessere Ergebnis zählt dann.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2007 - 19:28:00    Titel: re

wo ist mein Kommentar hin? wollte sage das gilt eben nur für den Freiversuch normal ja gerade nicht
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2007 - 19:34:24    Titel: Re: examensprüfung- wiederholen

tribike87 hat folgendes geschrieben:
tag zusammen,

hätte da mal ne frage bzg. des 1. u. 2. Staatsexamens.

habe gehört , dass man beide Prüfungen nur je einmal wiederholen darf.


Grundsätzlich ist es so, dass du das Examen bei Nichtbestehen einmal wiederholen darfst. Wenn du den Freischuss machst (Examen nach 8 Sem. - idR), dann kannst du zweimal wiederholen (erste Prüfung gilt dann nämlich als "nicht unternommen"). Soweit ich weiß, hast du einen Notenverbesserungsversuch auch nur, wenn du von der Freischussregelung Gebrauch machst.

tribike87 hat folgendes geschrieben:
gilt das für die jeweilige uni, an der man eingeshcrieben ist oder kann man nach einem MIsserfolg die Uni verlassen und das ganze dann so lange an anderen unis versuchen, bis man das Examen schließlich besteht?


Wo denkst du denn hin? Shocked Ne ne, das geht natürlich nicht! Exclamation

tribike87 hat folgendes geschrieben:
überlege nämlich auch jura zu studieren, nur hätte ich ein wenig angst bammel davor, nach vier jahre langem pauken oder mehr ne prüfung zu vergeigen udn das dann alles für die katz gewesen wäre udn ich somit vier jahre meiense lebens verloren hätte.


Na, du müsstes schon ein paar mehr als eine Prüfung vergeigen, um im Examen durchzufallen... Außerdem gibt es 1-2 Wiederholungsmöglichkeiten, je nachdem, wann du das 1. StEx ablegst, s.o..
Im Übrigen würde ich mir über solche Dinge vor dem Studium nicht allzu viele Gedanken machen. In anderen Studiengängen kannst du am Schluss auch Prüfungen vergeigen und die Zeit wäre verschenkt. Ich bin mir relativ sicher, dass man nicht 2 mal durchfällt, wenn man sich ordentlich (!) vorbereitet. Das hat man dann größtenteils selbst in der Hand. Und wenn man mit Jura so gar nicht klar kommt, dann merkt man das schon viel früher.
Du solltest dir aber darüber bewusst sein, dass nur die allerwenigsten ein Prädikatsexamen schaffen, und ohne das bleiben dir voraussichtlich viele Türen zu bestimten Juristenberufen später verschlossen.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2007 - 18:46:02    Titel: re

Zitat:
Wo denkst du denn hin? Shocked Ne ne, das geht natürlich nicht! Exclamation


aber du kannst natürlich das Jurastudium neu anfangen, alle Scheine neu ablegen und dann hast du wieder 2 Versuche (ggf. +1 Freischuss).
Verlockend, oder?
k_k
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2007 - 19:12:28    Titel:

wie kommst du darauf?
nach dem obigen eintrag:

Eine weitere Wiederholung der Prüfung ist auch nach einem erneuten Studium nicht möglich. Es gibt hierzu keine Härtefallregelung (§ 36 Abs. 1 JAPO).

wird gerade dies auch ausgenommen oder nicht?
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2007 - 20:42:24    Titel: re

ich kenne nur die Berliner JAO und da ist mir keine analoge Regelung bekannt daher.

aber ich habe jetzt noch einmal nachgeschaut und im JAG ( nicht JAO ) steht

Zitat:


(1) Zur ersten juristischen Staatsprüfung wird vom Justizprüfungsamt zugelassen, wer
1. mindestens zwei Jahre Rechtswissenschaft an einer Universität in der Bundesrepublik Deutschland studiert hat, davon zwei Semester an einer Universität des Landes Berlin,
2. mit Erfolg teilgenommen hat an
a) jeweils einer Übung für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht, Öffentlichen Recht und Strafrecht,
b) einer Lehrveranstaltung mit Leistungskontrolle oder einem Seminar, worin die außerrechtlichen Bezüge des Rechts, seine Geschichte oder die Methodik seiner Anwendung behandelt werden, und
c) einer Lehrveranstaltung mit Leistungskontrolle, einem Seminar oder einer in gleicher Weise durch aktive Mitarbeit der Teilnehmer gekennzeichneten Lehrveranstaltung in einem durch Rechtsverordnung gemäß § 23 Nr. 1 vorgesehenen Wahlfach und
3. ein dreimonatiges Praktikum abgeleistet hat.
Auf die Übungen für Fortgeschrittene bereitet die Hochschule mit Übungen für Anfänger und mit Lehrveranstaltungen in Kleingruppen vor.

(2) Die Zulassungsvoraussetzungen nach Absatz 1 Satz 1 Nr. 2 Buchstabe b und c dürfen durch Nachweise der erfolgreichen Teilnahme an Pflichtfachseminaren und durch an einer ausländischen Universität erworbene rechtswissenschaftliche Leistungsnachweise ersetzt werden.

(3) Das Praktikum kann im Ausland abgeleistet werden.

(4) In besonderen Fällen kann das Justizprüfungsamt von einzelnen Zulassungsvoraussetzungen befreien. Die Entscheidung ist auf Antrag schon während des Studiums zu treffen.

(5) Nicht zugelassen wird, wer die Prüfung zweimal erfolglos unternommen hat.


Wenn sich dies nicht auf das konkrete Studium bezieht, dann ist es also tatsächlich nicht möglich. touche

Leuchtet mir allerdings nicht ein, warum das so sein soll.naja
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> examensprüfung- wiederholen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum