Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

An alle Germanistik-Studenten: Grammatikfrage!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> An alle Germanistik-Studenten: Grammatikfrage!
 
Autor Nachricht
mia77
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 13.11.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 - 10:50:31    Titel: An alle Germanistik-Studenten: Grammatikfrage!

Hallo zusammen!
Ich schreibe z.Z. an meiner Lizenziatsarbeit in der Linguistik. Jedoch komme ich an einer Stelle partout nicht weiter und meine Mitstudenten konnten mir auch nicht weiterhelfen. Und zwar steht auf der Website von Novartis (http://www.novartis.ch/about_novartis/de/about_mission.shtml), erster Abschnitt:

„Unsere Aufgabe ist es, innovative Produkte zu entdecken, zu entwickeln und erfolgreich zu vermarkten, damit Krankheit geheilt, Leiden gemildert und die Lebensqualität kranker Menschen verbessert werden können. Ausserdem wollen wir eine unseren hervorragenden Leistungen entsprechende Aktionärsrendite erzielen und alle jene angemessen entschädigen, die Ideen und Arbeit in unser Unternehmen investieren.“

In meiner Arbeit geht es mir nun insbesondere um den rot markierten Teil. Aufgrund des „ausserdem“ müsste ja der erste Teil des Satzes ein Nebensatz sein und „die Ideen und Arbeit in unser Unternehmen investieren“ ein Relativsatz. Mich verwirrt allerdings vollends „und alle jene angemessen entschädigen“, worauf ich mir keinen Reim bilden kann. Ich dachte zunächst ich hätte es mit zwei Hauptsätzen zu tun, dies kann allerdings nicht sein aufgrund des Relativsatzes… Könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen? Möchte es in meiner Examensarbeit ungern falsch benennen und hänge hier einfach fest…

LG
Export Sales
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.05.2004
Beiträge: 620

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 - 11:37:55    Titel:

Hi Mia!

Ich bin zwar kein Germanistik-Student, aber ich versuche es mal:

mia77 hat folgendes geschrieben:
Aufgrund des „ausserdem“ müsste ja der erste Teil des Satzes ein Nebensatz sein

"Ausserdem" ist eine normale Konjunktion, die keinen Nebensatz einleitet (gleichwie "zudem" oder "darüber hinaus"). Es sind zwei Hauptsätze.

Zitat:
Ich dachte zunächst ich hätte es mit zwei Hauptsätzen zu tun, dies kann allerdings nicht sein aufgrund des Relativsatzes…

Ein Relativsatz kann von einem Hauptsatz abhängen oder von einem Nebensatz. Der Relativsatz bezieht sich auf ein Demonstrativpronomen ("jene"="diejenigen").
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 - 20:34:16    Titel:

Außerdem schreibt man "außerdem" nach wie vor mit Eszett. Wink
Export Sales
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.05.2004
Beiträge: 620

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 - 20:37:29    Titel:

Twain hat folgendes geschrieben:
Außerdem schreibt man "außerdem" nach wie vor mit Eszett. Wink


Arrow http://www.novartis.ch

Wir waren ja hier in der Schweiz ...
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 - 21:01:56    Titel:

Achherrje... Entschuldigung, Asche aufs Haupt und so weiter... Wink
Miriel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2007 - 21:52:11    Titel:

Hallo Mia,

ich würde auch sagen, dass das finite Verb im ersten Satz im Singular stehen muss: "damit Krankheit geheilt, Leiden gemildert und die Lebensqualität kranker Menschen verbessert werden kann."
mia77
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 13.11.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2007 - 08:33:07    Titel:

Miriel hat folgendes geschrieben:
Hallo Mia,

ich würde auch sagen, dass das finite Verb im ersten Satz im Singular stehen muss: "damit Krankheit geheilt, Leiden gemildert und die Lebensqualität kranker Menschen verbessert werden kann."


Hallo zusammen, wie von Export Sales schon beschrieben, handelt es sich hierbei um ein Zitat von www.novartis.ch. Das "ß" wird darüber hinaus nicht geschrieben, weil es das im Schweizer Schriftdeutsch nicht gibt. Ich schreibe zwar in meiner Arbeit Hochdeutsch, jedoch werde ich die Zitate ohne "sic" so übernehmen.

@ Export Sales: Ja, ich glaube Du hast Recht mit den beiden Hauptsätzen. Der Relativsatz hat mich total rausgebracht. Ich danke Dir!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> An alle Germanistik-Studenten: Grammatikfrage!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum