Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

senk-recht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> senk-recht
 
Autor Nachricht
girasole1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.01.2007
Beiträge: 173
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 - 18:32:53    Titel: senk-recht

Hallo!
Ich hab mir in Mathe heute folgende Frage gestellt: Warum heißt es senkrecht? Senk-recht. 90°, also rechtwinklig, okay. Aber "senk"??? Senke?
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 - 20:33:01    Titel:

http://de.wiktionary.org/wiki/senkrecht


Hilft dir das weiter?
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 - 20:34:17    Titel:

"Senkrecht" ist ein Adjektiv aus dem 17. Jahrhundert. Die ältere Form war "senkelrecht", zu Senkel Arrow Lot, also "lotrecht".

Entnommen aus "Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, Kluge".

Klimperkasten Idea
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1722
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2007 - 16:11:11    Titel:

Einen solchen, erklärenden Eintrag findet man im "Grimmschen Wörterbuch "(original so geschrieben, als Beitrag zur Kleinschreibung, die die beiden Wissenchaftler Grimm durchsetzen wollten; wie es auch als CD-Rom produziert wurde):


SENKRECHT [Lfg. 16,4]: adj., vgl. senkelrecht, der durch das bleiloth bestimmten linie entsprechend: senk-recht, ad perpendiculum FRISCH 2, 265a; senkrechte linie, senkrechter stamm, senkrechte wurzel, senkrechter hieb. senkrecht stellen, nach unten fallen; senkrecht brannte die sonne herab. in der mathematik: eine senkrechte (scil. linie) ziehen, fällen (ein loth fällen). das wort ist neu, wol nicht mit dem verbum componier […]

SENKRECHTKETTIG [Lfg. 16,4], adj.: senkrechtkettige, hochkettige tapeten, hautelissetapeten, tapeten, deren kette auf dem stuhl senkrecht eingebracht wird. JACOBSSON 2, 237b.
girasole1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.01.2007
Beiträge: 173
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2007 - 16:31:08    Titel:

Okay, dankeschön! Ist ja interessant Smile

@ Generaltoni: Grimms wollten ernsthaft alles klein schreiben??? Ts, da hätten sie ja ihre Freude, wenn man sich so einige e-mails, Forenbeiträge etc. anschaut Wink
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1722
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2007 - 17:17:36    Titel:

Ja, die ist schon komisch; die deutsche Großschreibung - aber auch nur die Nomen.

Es nicht erstaunlich, dass die Deutschen das verteidigt haben, was häufig Ärger macht, wg. des Sprachwandels von Nomen zu veschliffenen advebialen Aussagen.

Die ganze Welt - von den ollen Griechen bis zu den Engländern oder Amis - alle schreiben klein.

Die Deutschen könnten - bei wenigen Missverständnissen, auf die man ja acht geben könnte - wie beim "dass/das/daß" (was man noch nicht mal wg. der Verständlichkeit unterscheiden müsste...) -

Viele Deutsche haben in den 50er/60ern klein geschrieben, wei sie modern sein wollten: Hans Magnus Enzensberger z.B.; nur den Eigennamen schrieb er noch groß.

Als die Chacne zur Rechtschreibreform da war, waren fast alle Schriftsteller zu alt, um sich an ihre eigenen, früheren Aussagen zu erinnern; und ihr Ordnungsgehabe war unersättlich... - (.. und Böll war schon tot.)

... und BILD, FAZ und WELT machten Werbung mit dem losgetretenen Quatsch!)

Hier sind einige Argumente für eine sinnvolle Kleinschreibung gesammelt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung

*

Die jungen Leute - hier im Internet - die schreiben vielfach nur drauf los - und wenn sie nicht zu viele Grammatikverstöße oder Tippfehler einbringen, sind ihre Beiträge meist verständlich.

Im sprachlichen Ausdruck wünsche ich mir natürlich mehr Obacht, d. h. Regelbeachtung, Verständlichkeit, Selbstständigkeit und individuelle Verantwortung für ihre Sprache.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> senk-recht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum