Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Welches BA-Studium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Welches BA-Studium?
 
Autor Nachricht
Halo51
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2007 - 18:47:09    Titel: Welches BA-Studium?

Hallo!

ich wohne bei Heidelberg und habe nun 3 zusagen:

-Daimler Financial Services in Berlin mit BA-Berlin (IBA)
Vorteil: sehr gutes ausbildungsgehalt, coole stadt, cooles unternehmen
Nachteil: weit weg von zu hause
Frage: ist die BA Berlin genauso anerkannt/angesehn wie etwa die BA Mannheim??

-BASF in Mannheim mit fh ludwigshafen (IBA)
Vorteil: könnte bei den eltern wohnen, soziale leistungen
Nachteil: geringes ausbildungsgehalt

-Schenker in Essen mit BA-Mannheim (IBIT)
Vorteil: man kann sehr viel reisen, nur 2 Studenten pro jahrgang
Nachteil: gehört zu 100% der deutschen bahn, zwei verschiedene ausbildungsorte

allgemeine Frage: kann mir jmd estwas zu den Einstiegsgehältern der 3 Unternehmen sagen??
Weil das interessiert mich im gegensatz zum ausbildungsgehalt schon sehr.

Klar muss ich am ende selbst sehen was ich mache, aber was sind denn so eure meinungen...was würdet ihr vorziehen?
Matze1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 212

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2007 - 21:08:20    Titel:

1. das Gehalt während der Lehre/Studium spielt keine Rolle
2. das Einstiegsgehalt genauso wenig
3. geh zu dem Unternehmen, das DIR am meisten zusagt und bei dem du die besten Chancen hast!
4. Kenn mich mit BAs nicht so gut aus, aber ich denke die BaWü sind da schon deutlich renommierter!?
Halo51
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2007 - 22:05:21    Titel:

danke für deine meinung!!
also wie gesagt: das ausbildungsgehalt ist mir jetzt nicht wirklich wichtig.
allerdings zeigt es wie ich finde schon ein wenig auf die unternehmens philisophie hin..
beim einstiegs und späteren berufsgehalt allerdings, denke ich schon das es einen wichtigen faktor darstellt.
das der rest wichtiger ist ist auch klar. allerdings gibt sich der rest bei den oben aufgeführten unternehmen FÜR MICH persönlich nicht viel...sonst hätte ich mich ja nicht bei ihnen beworben Smile
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5742
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 19 Nov 2007 - 08:14:07    Titel:

Hi Halo,

vielleicht solltest Du ein paar weitere Aspekte bedenken:

1.) IBIT und IBA unterscheiden sich in der Ausprägung schon relativ stark. Vielleicht ist Deine erste Entscheidung, welchen der Studiengänge Du machen möchtest.

2.) Berufsakademien haben einen unterschiedlichen Status. Man könnte hier fast von 1. und 2. BL sprechen. Wobei BaWü und Berlin definitv zu der 1. Liga gehören. ABER
2.1) Berufsakademieabsolventen haben manchmal mehr, manchmal weniger Probleme zu wechseln. Auch wenn die BA mittlerweile bundesweit einen gewissen Ruf hat ist die Skepsis vor allem in Bundesländern ohne gutes BA-System nach wie vor groß. (z.B. Hessen, NRW)
2.2) Der Wechsel nach einem FH-Abschluß ist einfacher, mit dem können mehr Leute etwas anfangen.

3.) DFS in Berlin
Nachteil weit von zuhause weg? Ich weiß, dass kann jeder sehen wie er will aber für mich ist das ein Vorteil und für spätere Bewerbungen auch.

4.) Schenker
"Man kann sehr viel reisen." Puhh...Ich reise beruflich sehr viel aber glaube mir, ich kenne nur wenige die nach 6 Monaten immer noch "gerne" "viel" reisen. Gerade wenn man nebenbei noch lernen muss ist eine große Reisetätigkeit sehr schnell, sehr lästig.

Grüße,
Gozo
Halo51
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2007 - 17:14:42    Titel:

also meine Auswahl begrenzt sich jetzt auf BASF oder Daimler!
kann mich überhaupt nicht entscheiden Sad
war jetzt nochmal bei BASF:
die übernahme nach studium ist "so gut wie sicher" und das einstiegsgehalt bei Wirtschaftsinformatikern liegt bei 37000-42000€.
(vllt wäre es bei mir wegen der internationalen ausrichtung ein wenig mehr)

was haltet ihr davon?
meint ihr bei daimler würde man mehr bekommen?
und denkt ihr der fh abschluss (BASF) bringt mir wirklich vorteile gegenüber dem BA abschluss? (daimler)


soll nicht so aussehen, dass ich alles am geld festmache, allerdings finde ich sonst alles "gleich gut", daher wird das wohl der entscheidende faktor.
Halo51
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 16:11:05    Titel:

weiss denn keiner was?? bitte gebt mir ein paar tipps!
ich muss den vertrag bis nächsten Mi wegschicken von Daimler!!!
die zahlen wesentlich mehr als BASF...weiss echt nicht was ich machen soll!

der vertrag von daimler gilt auch nur wenn ich einen TOEFL test und ärztliche untersuchung bestehe!!
was haltet ihr davon??
wenn man beim TOEFL durchfällt, kann man ihn dann nochmals absolvieren??


Wäre echt wichtig wenn jmd etwas dazu schrieben kann!!
Danke


Zuletzt bearbeitet von Halo51 am 29 Nov 2007 - 16:38:12, insgesamt einmal bearbeitet
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5742
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2007 - 16:26:45    Titel:

Daimler gehört zu den Unternehmen in D, bei denen Du mit einem BA-Abschluß am schnellsten und weitesten aufsteigen kannst.

Problematisch wird der BA-Abschluß erst, wenn Du den Arbeitgeber wechseln möchtest (und dieser nicht so auf Berufsakademien steht) oder Du einen Master machen möchtest, der BAler ausschließt (kommt bei manchen Hochschulen noch vor). Da bietet ein FH-Abschluß schon gewisse Vorteile.

Durch den TOEFL kannst Du prinzipiell nicht durchfallen (nur wenige Punkte bekommen) und er ist wiederholbar (kostet nur Geld). Allerdings, wenn ich mich richtig erinnere, stehen immer alle Ergebnisse der letzten zwei Jahre auf den Auswertungen. Man sieht also, wieviele Anläufe Du gebraucht hast.

Grüße,
Gozo
Halo51
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 30 Nov 2007 - 12:16:02    Titel:

Gozo hat folgendes geschrieben:

Durch den TOEFL kannst Du prinzipiell nicht durchfallen (nur wenige Punkte bekommen) und er ist wiederholbar (kostet nur Geld). Allerdings, wenn ich mich richtig erinnere, stehen immer alle Ergebnisse der letzten zwei Jahre auf den Auswertungen. Man sieht also, wieviele Anläufe Du gebraucht hast.


Hey!
endlich mal eine antwort! danke! Surprised
für den TOEFL (IBT) brauche ich 85 von 120pkt!
aber wenn ich ihn wiederholen kann und nur das beste ergebnis zählt, schaffe ich das auf jeden fall!
ist ja nur für die BA Berlin.
ich kann alternativ auch den ELSA Test machen: kann mir jemand dazu etwas sagen?

Habe in meinem Englischleistungskurs immer 11punkte...
war alledings noch nie länger im Ausland...wie schätz ihr meine chancen ein?

Danke für alle Meinungen!!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Welches BA-Studium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum