Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lehrer Rechte...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Lehrer Rechte...
 
Autor Nachricht
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2007 - 05:31:31    Titel:

Farondos hat folgendes geschrieben:
ja es hat mich halt aufgeregt das die unbedingt meine eltern sehen wollte und sie nimmt kein brief an... meine eltern haben keine zeit da mal hin zu kommen die ist aber zu blöd das zu checken und dann hab ich gedacht ich hol mir den selbst ab wenn ich volljährig bin...aber die will immernoch meine eltern sehen


? Dann sollen Die Eltern halt einen Einschreibebrief mit Rueckschein an den Schulleiter schreiben :

Lieber Dr. XYZ,

da sich Frau ZZZ leider weigert, unseren Brief entgegenzunehmen, muessen wir uns direkt an Sie wenden ... "

und dann weiter wie geplant :
Lass Doch Deine Eltern einen formlosen Brief schreiben/unterschreiben, in dem steht, dass sie leider nicht zur Schule kommen koennen und sie Dir den Player bitte selbst wieder aushaendigen soll, da Du mittlerweile volljaehrig bist. (Kopie vom Brief behalten).
Punkt333
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.09.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2008 - 16:28:24    Titel:

Hallo,

mir wurde huete auch der mp3 plyer in der schule von einem lehrer weggenommen, ich gab ihn auch ohne faxen zu machen gleich her, weil ich dachte nach der schule werde ich ihn bestimmt wieder bekommen. Dann hab ich aber erfahren, dass der mp3 Player inzwischen beim Schulleiter liegt.
Ich bin dann zum Schulleiter gegangen und habe gefragt ob ich ihn den wieder bekommen kann... er hat gemeint meine Eltern müssten ihn abholen.(ziemlich lächerlich, dafür dass ich in der 10ten Klasse bin und meinen Eltern das ziemlich egal sein wird ob ich in der Schule Musik hör)
Ich werde da jetzt auch nicht länge mit meinem Schulleiter rummstreiten, sondern den mp3 player einfach wieder mit einem Brief abholen.
Aber weil das bei uns anscheinend immer so läuft würde ich gerne noch wissen in welchem Paragrafen steht, dass Lehrer das Eigentum der Schüler nicht über mehrere Tage behalten dürfen(ich hab bei galileo gesehn, dass es diesen paragrafen gibt)
ich wär euch sehr dankbar wenn mir jemand den kompleten Paragrafen posten könnte, damit ich den mal meinen Schulleiter zeigen kann.
Danke im vorraus.

Mfg Yannek
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2008 - 20:50:19    Titel:

Zitat:
würde ich gerne noch wissen in welchem Paragrafen steht, dass Lehrer das Eigentum der Schüler nicht über mehrere Tage behalten dürfen(ich hab bei galileo gesehn, dass es diesen paragrafen gibt)


------------

Etwas Staatsrecht Smile ...

Das Vorenthalten eines fremden Gegenstandes durch ein staatliches Organ (hier: Lehrer) stellt einen staatlichen Eingriff (in das Eigentumsrecht des Betroffenen) dar, denn dem Betroffenen wird es unmöglich gemacht, mit seinem Eigentum nach seinem Belieben zu verfahren. Staatliche Eingriffe müssen sich auf ein Gesetz sprich auf das Recht stützen können (Vorbehalt des Gesetzes s. Artikel 20 III). Ist dem nicht so, ist der Eingriff rechtswidrig.

Gibt es kein Gesetz, aus dem explizit zu entnehmen ist, daß der Staat (hier: Lehrer) den Gegenstand über mehrere Tage vorenthalten kann, ist der Staat (Lehrer) auch nicht dazu berechtigt.

(Wenn er als Privatperson handeln würde, darf er das auch nicht. Dann wäre der Zivilrechtsweg einschlägig.)




-------------------------------------------------------------

Artikel 14 Grundgesetz
(1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.
[...]


Artikel 20 Grundgesetz

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


§903 BGB
Der Eigentümer einer Sache kann, soweit nicht das Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen, mit der Sache nach Belieben verfahren und andere von jeder Einwirkung ausschließen. [...]
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2008 - 21:22:36    Titel:

Naja, das stimmt zumindest nicht generell, hani. In § 25 SchulG SH wird bspw. die "zeitweise Wegnahme von Gegenständen" als Maßnahme bei Erziehungskonflikten zugelassen. Man müsste sich also vorher mit dem SchulG des jeweiligen Landes befassen.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2008 - 21:27:04    Titel:

Ich danke fürs Interesse Wink

Verweise aber auf meine Formulierung.

Zitat:
Gibt es kein Gesetz, aus dem explizit zu entnehmen ist, daß der Staat (hier: Lehrer) den Gegenstand über mehrere Tage vorenthalten kann,


und bitte darum mir nachzusehen, daß ich an ein betreffendes Gesetz zwar gedacht habe, aber zu faul war, dieses zu suchen.
Punkt333
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.09.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2008 - 21:37:41    Titel:

Weis noch jemand wo ich das Schulgesetz bzw. entsprechende Gesetze nachschauen kann?
Zitat:
daß ich an ein betreffendes Gesetz zwar gedacht habe, aber zu faul war,

du weist sicher wo man solche Gesetze suchen kann, damit ich selber mal nachschauen kann, oder? es wär net wenn mir noch jemand nen link zu so ner seite posten könnte.. Smile

und ehe ich es vergess, vielen Dank für die schnellen Antworten

btw mein mp3 player hab ich wieder
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2008 - 01:24:12    Titel:

hmm .. am ehesten wirst de noch, wie Tobi schon angab, im Schulgesetz des Landes fündig.

Auch Niedersachsen? Dann das Schulgesetz Niedersachsen
http://www.lexsoft.de/cgi-bin/lexsoft/niedersachsen_recht.cgi?xid=173129,1&skin=niedersachsen_recht
(Andernfalls such mal bei www.rechtliches.de bei dem betreffenden Landesrech herum.)


Zu diskutieren wäre dann vielleicht, ob eine solche Maßnahme unter Erziehungsmaßnahmen im Sinne des §61 I NSchG subsumierbar wäre.

Iteressant sind in dem Zusammenhang dann die Gerichtsurteile. Die entscheiden schließlich über die Auslegung. Könntest dir dann mal Urteile, falls die zugänglich sind, durchlesen.

Aber mal ehrlich, daß es eh uninteressant. Ich geh einfach mal davon aus, daß dir der Player abgenommen wurde, weil de irgendwie den Unterricht gestört hast. Den Player hast de wieder. Hak's ab.
Punkt333
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.09.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2008 - 10:00:44    Titel:

ich bin aus bw.
also den unterricht hab ich nicht gestört. ich würd von mir behaupten, dass ich in der Klasse eher zu den mitarbteitenden ruhigen gehör^^

naja lassen wir das, ich hab das gefunden was ich wollte

danke nochmal


mfg Yannek
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Lehrer Rechte...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum