Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schwerpunkt- und Pflichtfachprüfung trennen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schwerpunkt- und Pflichtfachprüfung trennen
 
Autor Nachricht
robelz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 - 13:01:39    Titel:

Krawallbiene hat folgendes geschrieben:
hm bei uns scheint das eh viel lockerer zu sein hab ich das gefühl..bzw vielleicht besser strukturiert...

wenn man die ZP nicht hat kann man auch keinen Schwerpunkt anfangen. Große Scheine gibts bei uns nicht- zumindest noch nicht, das soll bald auch kommen. danach macht man entweder den Schwerpunkt oder man zieht den staatlichen Teil vor und macht danach den Schwerpunkt. so viel Stress gibts bei uns da eigentlich gar nicht...


Ehrlich? Die haben die grad erst abgeschafft um sie jetzt wieder neu zu erfinden? Wann soll es denn so weit sein?
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 - 13:04:39    Titel:

also ich weiß, dass es definitiv kommen wird. ich kenne leute die im Dekanat arbeiten und Prüfungsamt. das wird auch nicht mehr all zu lange dauern. 1-2 Semester oder so. Nur jetzt keine Panik, bisher ist ja noch nix offiziell. Andere Änderungen sind da auch noch in Planung, die auch auf jeden Fall kommen werden.
robelz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 - 13:28:04    Titel:

Dann bin ich ja gespannt, wer da noch rein fällt. Jeder, der noch nicht die ZP hat? Oder Leute, die die ZP haben aber den Schwerpunkt noch nicht begonnen?
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 - 13:35:39    Titel:

ich glaub gilt für die leute die die ZP nicht haben...und für die leute ohne SP kommt wohl ne Beschränkung mit der Wiederholbarkeit der scheine
robelz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 - 13:48:29    Titel:

Puuuh, die ziehen ja wirklich in kürzester Zeit kräftig an bei uns. Wenn ich bedenke, wie man noch vor 2 Jahren die Beine hochlegen durfte...
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 - 13:51:59    Titel:

also das is mein stand der dinge..wann es jetzt wirklich kommt- nunja du weißt ja wie die bei uns sind...

für mich denke ich, wird da nix von mehr greifen....


Zuletzt bearbeitet von Krawallbiene am 23 Nov 2007 - 14:50:59, insgesamt einmal bearbeitet
robelz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 - 14:09:40    Titel:

Naja, ein -wie auch immer gearteter- Eingriff in die Schwerpunktsprüfung würde mich schon noch treffen. Man darf gespannt sein...
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 - 14:59:03    Titel:

Krawallbiene hat folgendes geschrieben:
hm bei uns scheint das eh viel lockerer zu sein hab ich das gefühl..bzw vielleicht besser strukturiert...

wenn man die ZP nicht hat kann man auch keinen Schwerpunkt anfangen. Große Scheine gibts bei uns nicht- zumindest noch nicht, das soll bald auch kommen. danach macht man entweder den Schwerpunkt oder man zieht den staatlichen Teil vor und macht danach den Schwerpunkt. so viel Stress gibts bei uns da eigentlich gar nicht...


Also... Man kann an keiner Uni in D den Schwerpunkt anfangen, wenn man die ZwP noch nicht hat. Zumindest kann man keine Prüfung ablegen. Kann ich mir jedenfalls beim besten Willen nicht vorstellen. Das mal vorweg.
Und 2. ist das Schwerpunktstudium zumindest an der HU Berlin sehr gut strukturiert. Man muss innerhalb eines Jahres 3 Leistungen erbringen (Klausur, Studienarbeit, Mündliche Prüfung).
Und das ist eben verdammt viel Arbeit! Und idR wird es eben "parallel" zum Studium gemacht. Mir scheint es eher so, dass es weniger gut strukturiert ist, wenn man es "lockerer" angehen kann.

Zu den großen Scheinen: An der HU wurden die "grad" (vor Jahren) abgeschafft Smile . Nun gut, ich ziehe jetzt beide Vorteile: Nehme freiwillig an den großen Übungen der FU teil (nachdem ich in Mainz schon meine gr. Übung im Strafrecht gemacht hab, was mich aber nicht von weiteren StR-Klausuren abhält), d.h. "wiederhole" meine vorherigen Semester und schreibe Abschlussklausuren in den Nebengebieten. Was will man mehr? Wink
Die großen Übungen sind a) zwecks Klausurtraining von großer Bedeutung, b) zwecks Wiederholung; und ich finde es im Grunde verfehlt (!), wenn es diese nicht gibt (ok, bin jetzt selbst an soeine Uni gewechselt, aber hab ja - wie gesagt - die FU). In einer Übung schreibt man 3 Klausuren und weiß nicht unbedingt, was dran kommt. Das ist in Abschlussklausuren anders. Am besten wäre ein Angebot von beidem (Übungen und Abschlussklausuren), aber da scheinen wohl die Kapazitäten überhaupt nicht mehr zu reichen *seufz*.
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 - 15:02:59    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
jetzt selbst an soeine Uni gewechselt, aber hab ja - wie gesagt - die FU). In einer Übung schreibt man 3 Klausuren und weiß nicht unbedingt, was dran kommt. Das ist in Abschlussklausuren anders.


Naja, mir hat z. B. die Auswahl bei der 2. Abschlussklausur BGB gereicht.

"Was kann drankommen?"

"Die ersten beiden Bücher des BGBs."
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 - 15:05:29    Titel:

Das ist völlig normal! Im Grundstudium haben fast alle Unis mittlerweile Abschlussklausuren, nur sehr wenige noch kleine Übungen. Und dass im Schuldrecht auch AT dran kommen kann... völlig klar! Kann immer dran kommen!

In der BGB-Übung kommen alle ersten 4 Bücher dran - im Gegensatz zu den Abschlussklausuren z.B. jetzt im Arbeitsrecht und Polizeirecht. Da beides auch nur je 2 SWS sind, ist da schon seeeeeehr eingeschränkt, was die Titel der Klausuren schon besagen Wink .
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schwerpunkt- und Pflichtfachprüfung trennen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum