Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

DIE verhandlung und DAS ergebnis
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> DIE verhandlung und DAS ergebnis
 
Autor Nachricht
Gerolstein
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 68
Wohnort: Neuwied

BeitragVerfasst am: 21 Nov 2007 - 23:40:33    Titel: DIE verhandlung und DAS ergebnis

DIE VERHANDLUNG und DAS ERGEBNIS

Hatte heute eine Verhandlung, war als unschuldiger auf der anklage bank, habe richtig gemerkt das man ohne einen anwalt verloren ist.
Ich wurde schuldig gesprochen, muss jetzt 500euro bezahlen und bekomme einen Eintrag, das heisst meine zukunft ist im arsch und das
obwohl ich wirklich unschuldig bin. Aber sie haben mir das nicht geglaubt, musste sogar heulen weil ich es nicht fassen konnte, und das obwohl alles paradox war was die zeugen gesagt hatten. Die Polizisten konnten sogar beweisen das wir nichts geklaut hatten, und das schreiben von ..... war auch total wiederspruchlich mit dem was die zeugen gesagt hatten.
Was ich merkwuerdig fande war, dass die Richterin vorher mit den Zeugen gesprochen hatte, ich vermute das sie sich sogar kannten, moeglicherweise haben sie sich sogar beide abgesprochen, aber will niemanden beschuldigen.

Weiss nicht mehr was ich machen soll, mit dem eintrag kann ich kein grundschullehrer mehr werden. Meine Zukunft ist damit kaputt, kann hoechstens noch ne laufbahn als Metzger realisieren.


Wie der Staatsanwalt mit mir umgegangen ist , einfach unglaublich, und so menschen bestimmen ueber das leben anderer menschen, wieviele menschen kommen unschuldig ins gefaengnis, oder der arme junge in der Tuerkei.


Ab heute weiss ich was wirklich auf der Welt los ist, aber kann sie nicht aendern, oder mich gegen sie richten.
Wo ich geheult habe hat der Staatanwalt mich sogar ausgelachtet und die Richterin die war so was von inkompetent das war nicht mehr schoen, die hat gestottert beim reden.


bin eigentlich immer optimistisch gewesen und habe an das Gute geglaubt, aber dieser Tag wird und hat mein leben zerstoert.

ich erzaehle euch das weil ich im moment einfach jemanden brauche mit dem ich darueber reden kann.

bin zutiefst traurig und enttaeuscht vom leben!!
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 00:00:31    Titel:

Wie kann man denn wegen eines Ladendiebstahls mehr als 90 Tagessätze bekommen? Bist du vorbestraft? Hast du Staatsanwalt oder Gericht beschimpft? Das klingt auf den ersten Blick sehr merkwürdig.
Gerolstein
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 68
Wohnort: Neuwied

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 00:25:41    Titel: HI

Hi Tobi

Nein habe niemanden beschimpft oder habe sonstige vorstrafen.

Die meinten am Ende der Verhandlung das ich uneinsichtig bin, mich deswegen als Erwachsenen bestrafen.

egal stuerze mich am besten von der bruecke
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 00:27:57    Titel:

Und wieviel Tagessätze hast du bekommen?

Wegen Uneinsichtigkeit nach Erwachsenenstrafrecht geht gar nicht. Es ist eher umgekehrt! Puh. Was hat denn dazu der Vertreter der Jugendgerichtshilfe gesagt?
Gerolstein
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 68
Wohnort: Neuwied

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 00:50:38    Titel:

und uebrigens wurde nicht wegen diebstahl sondern wegen VERSUCHTEM diebstahl angeprangert.
Gerolstein
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 68
Wohnort: Neuwied

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 00:52:45    Titel:

Da war gar kein Vertreter der Jugendgerichtshilfe. Weiss einfach nicht mehr was ich machen soll.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 00:55:01    Titel:

Mit Rechtsanwalt in die Berufung?

Gruß
Pauker
Gerolstein
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 68
Wohnort: Neuwied

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 00:59:56    Titel:

Ja, denke auch dadran aber wie hoch ist dann die wahrscheinlichkeit das ich dann da rauskomme, habe angst , da anwalt sehr teuer ist und dann muss ich noch die 500 bezahlen.
Ich habe ja heute gesehen wie einfach die das machen.
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 05:42:24    Titel:

guten morgen gerolstein

Ich kann gut verstehen, wie sehr dich das Urteil getroffen hat, da du ja von deiner Unschuld überzeugt bist.
Und da bist du wirklich nicht der einzige, dem es so geht.

Wie du schreibst, wurdest du wegen versuchtem Diebstahl verurteilt.
Geldstrafe von 500,-€.

Was ich nicht verstehe:
Du hast in den Monaten vor deiner Verhandlung keinen Rechtsanwalt um Hilfe gebeten? Du hattest natürlich auch keine Akteneinsicht und warst völlig unvorbereitet in der Verhandlung?

Dort hat dich der Tonfall, die Sprache erschreckt? Du hattest das Gefühl, niemand nimmt dich ernst? (In den Gerichtsserien am Nachmittag läuft das immer ganz anders)

Und jetzt meinst du, daß du vorbestraft wärst und deine Zukunft zunichte gemacht. Oben wurde das schon gefragt: wieviele Tagessätze hast du "bekommen"? 90 oder mehr? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Ich würde dir raten, gehe heute zu einem Rechtsanwalt. Sooo teuer sind die gar nicht.


Nur Mut
Ruff
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2006
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 13:08:30    Titel:

Hier erübrigt sich jede weitere Diskussion, da wir weder den Sachverhalt kennen, noch wissen was in der Verhandlung ablief und zudem keine Rechtsberatung leisten dürfen.

Gehe zum Anwalt, was du schon längst hättest tun sollen. Mir erscheint es allerdings auch etwas komisch, wenn du so besorgt um deine Zukunft bist und dann ein paar Hundert Euro Anwaltskosten dir für deine Zukunft zu schade sind...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> DIE verhandlung und DAS ergebnis
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum