Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HELP! Referat: Gibt es Fortschritt in der Musik?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Musik-Forum -> HELP! Referat: Gibt es Fortschritt in der Musik?
 

Gibt es Fortschritt in der Musik?
Ja
50%
 50%  [ 4 ]
Nein
50%
 50%  [ 4 ]
Stimmen insgesamt : 8

Autor Nachricht
^jassi^
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 03:05:20    Titel: HELP! Referat: Gibt es Fortschritt in der Musik?

Hallo zusammen!

Ich muss am Freitag ein Referat zum Thema "gibt es Fortschritt in der Musik" halten. (Studiere Musikwissenschaft im ersten Semester)

Deswegen möchte ich an euch die FRage stellen, glaubt ihr, dass es Fortschritt gibt? Und wie begründet ihr das?
Ich soll eine Art Streitgespräch dazu simulieren und brauche sowohl pro als auch contra Argumente...aber bis jetzt sieht es sehr mau aus Sad
Des Weiteren suche ich dazu noch DRINGEND Aussagen von Komponisten oder Künstlern, wie diese darüber denken (wenn möglich mit Quellenangabe)

Ich weiß das ist auf den letzen Drücker, aber die Sekundärtexte meines Profs. haben mich nicht so weitergebracht wie ich es gehofft hatte.
Ihr würdet mir sehr weiterhelfen, wenn ihr ein bissl eure Meinung kundtut
DANKE schonmal!!
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 03:51:30    Titel: Re: HELP! Referat: Gibt es Fortschritt in der Musik?

Hallo Smile

^jassi^ hat folgendes geschrieben:

Ich muss am Freitag ein Referat zum Thema "gibt es Fortschritt in der Musik" halten. (Studiere Musikwissenschaft im ersten Semester)

Fortschritt - inwiefern....? Weiterentwicklung in welcher Hinsicht?
Erklär doch mal ein bisschen näher. Smile

Zitat:
Des Weiteren suche ich dazu noch DRINGEND Aussagen von Komponisten oder Künstlern, wie diese darüber denken (wenn möglich mit Quellenangabe)

Findet Google gar nichts dazu...?

Ich finde das Thema auch interessant. Smile

Lg, Lucie
^jassi^
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 15:40:06    Titel:

Hehe, genau das sit das Problem...du man könnte es auf die allgemeine Entwicklung beziehen, aud die Entwicklung neuer Instrumente, auf die einer einzelnen Band...alles mögliche! Ich soll in jederlei Hinsicht forschen....Mein Prof. hat das Thema leider nicht weiter eingeschränkt...es soll wie gesagt eine Sammlung von Argumenten werden, ob in der Musik Fortschritt stattfindet oder nicht. Und das soll natürlich an Beispielen belegt werden. Das ist so ein riesiges Thema, das ich nicht weiß wo ich anfagen soll.

Google war keine sehr große hilfe, außer einem Zitat von Beethoven und einem von Adorno hab ich nichts gefunden...
Langsam bin ich echt verzweifelt!
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 19:04:29    Titel:

Oh je, das kann ich gut verstehen - ohne Einschränkung finde ich das Thema auch etwas heftig für ein Referat...
Was für Literaturtipps hat dein Prof dir denn gegeben?
Wirklich gar nichts brauchbares dabei?

Ich meine - wie Du sagst, es ist ein riesiges Gebiet zum Forschen, aber Du schreibst ja keine Forschungsarbeit (sei froh darüber), sondern sollst "nur" ein Referat halten, das anderen einen Einblick in das Themenfeld geben soll...
Manchmal läuft man auch wirklich Gefahr, sich in etwas zu verrennen, weil man es zu interessant findet, und "zu gut" machen will (was verständlich ist).

Vielleicht wäre ja ein ganz guter Einstieg ins Thema, die Frage zu diskutieren, was denn überhaupt als "Fortschritt" zu bewerten ist, und was nicht (?)

Dann ist auch die Frage: Fortschritt - ab wann?
Bis zu einem gewissen Zeitpunkt, lässt sich ja die Entwicklung der Musik im europäischen Kulturraum noch relativ linear nachvollziehen, heute ist es - so mein Eindruck - schon allein wegen der großen Vielfalt schwieriger, den Überblick über die einzelnen Entwicklungen zu behalten.

Weiterentwicklungen gibt es ja definitiv - z.B. wenn man die Musik der heutigen Jugendkultur betrachtet... Ob ich das persönlich als "Fortschritt" im herkömmlichen Sinne werten würde, mal dahingestellt Laughing - aber eine Entwicklung ist es auf jeden Fall.
Mein subjektiver Eindruck (bezogen auf manche der modernen Musikrichtungen) ist z.Teil ein zunehmend aggressiver und andererseits stumpfsinniger Ausdruck in der Musik, und eine deutlich bemerkbare Reduktion von melodischen Elementen - z.Teil bestehen manche Lieder ja nur noch aus monotonen Beats mit ein paar ebenso monotonen Tönen darüber (- vielleicht eine kleine Anregung zum nachforschen?).
Für die jeweilige Generation kann kann eine Veränderung in Richtung ihrer persönlichen Präferenz durchaus ein Fortschritt sein -
Wie es aus musiktheoretischer und musikhistorischer Sicht aussieht, wäre wiederum eine andere Frage - was einer Generation als fortschrittlich erachtet, könnte ja durchaus schon einmal dagewesen sein.
Um das beurteilen zu können, müsste man sich vermutlich sehr gut mit Musikgeschichte und der Entwicklung unserer Harmonik auskennen...

Was aber heute (bzw. schon seit ein paar Jahren - aber im Gegensatz zu früheren Musikepochen) ganz neu dazukommt, wäre auch noch die Möglichkeit der elektronischen Klangerzeugung, die doch einiges verändert hat.

Das wären jetzt so ein paar Überlegungen von mir, aber vielleicht bin ich da gedanklich auch ganz auf dem Holzweg. Wink

Wäre auf jeden Fall interessant, falls sich wirklich jemand näher mit dem Thema auskennen und sich an der Diskussion beteiligen würde, oder wenn Du uns ein paar deiner Ergebnisse mitteilen würdest Smile
MuWi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.05.2007
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2007 - 21:03:28    Titel:

Hier ein Link zu einer Radio Diskussionsrunde über das Thema "Gibt es Fortschritte in der Musik" :

Link
Rechts oben auf der Seite ist auch der Link zum Mitschnitt!

Meine Meinung: NEIN! Laughing

Ein Argument was mir spontan einfällt: Johann Sebastian Bach musste jeden Sonntag eine neue Kantate komponieren. In der heutigen Zeit kann (will!) niemand mehr die Zeit und das Geld aufwenden um so etwas zu unterstützen! Rolling Eyes

Ich warte darauf, dass jemand behauptet Ralph Siegel würde fortschrittlich komponieren Twisted Evil



Pfiati
Mindworm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2007
Beiträge: 1064

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 00:12:34    Titel:

Die Frage ist doch nicht: "Gibt es Fortschritt?" sondern "Bis wann gab es Fortschritt?". Es fing alles mit einem Ton an und endete in Obertonreihen, chromatischer Einteilung, Akkorden, Harmonik etc. Fortschritt würde ich als Erfindung neuer Klänge definieren, und das findet im Jazz bis heute statt, oder zumindest bis vor nicht allzu langer Zeit (die Popmusik ist harmonisch zu einfach - alles schon da gewesen).
^jassi^
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 01:38:21    Titel:

Suuupi das sind ja schon mal Ansätze....

Das Referat an sich war schon nicht verkehrt, aber ich hab erfahren ,dass ich darüber auch noch eine HZausarbeit verfassen muss...
Also schreibt fleißig weiter, ich kann alle ideen und gedanken brauchen!
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 15:47:40    Titel:

Und was waren so deine Ansätze und Überlegungen im Referat, wenn man neugierdehalber fragen darf? Wink

Nur so in zwei, drei Stichpunkten - worauf lief es hinaus? Smile

Lg, Lucie
^jassi^
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2007 - 20:06:30    Titel:

Als erstes hab ich Definitionen vorn Fortschritt dargestellt und dann versucht klarzumachen wo das Problem liegt, warum die Frage nicht so einfach zu beantworten ist...(von wegen objektivität nicht gegeben und kann nicht für alle stile veralgemeinert werden)

Dann habe ich "erfindungen" in der Musikgeschichte vorgestellt, die als Fortschritt zu werten sein könnten (Erfindung der Klappentechnik, Notation, Ventile etc.)

und dann habe meine Komelitonin und ich ein "streitgespräch" geführt ob denn neue Musik fortschrittlich ist.
Wir haben allerdings keine Entscheidung gefällt ob ja oder nein sondern diplomatisch gesagt, das es ansichtssache ist.
Kid A
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2007
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 21 Dez 2007 - 13:29:29    Titel:

Defintiv gibt es Fortschritt!
Ich will den nicht werten, aber die Musik entwickelt sich immer weiter.
Sowohl im Pop (nicht klassisch) Bereich. Da reißt jedes radiohead Album wieder was neues.
Aber auch in der modernen klassischen Musik. Bspws. Stockhausen. Ist zwar nicht mein Geschmack, aber defintiv progressiv.
Zu Beurteilen ob die Musik besser oder schlechter wird ist so pauschal sicherlich nicht möglich und angebracht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Musik-Forum -> HELP! Referat: Gibt es Fortschritt in der Musik?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum