Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was wäre der Unterschied ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Was wäre der Unterschied ?
 
Autor Nachricht
josellela
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 11:00:03    Titel: Was wäre der Unterschied ?

Nehmen wir an § 321a ZPO würde noch mehr ausgeweitet werden. Er umfasst jetzt alle Verfahrensgrundrechte und den § 321a müsse man jetzt nicht mehr beim iudex a quo einlegen, sondern ein anderer Richter der selben Instanz würde dafür zuständig sein.

Was ist der Unterschied, wenn man statt Einlegung der Anhörungrüge( umfasst nur rechtliches Gehör) einen anderen Richter einer höheren Instanz entscheiden lassen würde.

Also falls es sich nicht um eine Gehörsverletzung handelt, ist es dann sinnvoller den § 321a ZPO auszuweiten, oder ein Richer einer höheren Instanz im Wege eines Rechtsmittels entscheiden zu lassen.

Gibt es irgendein Unterschied wenn jetzt ein anderer Richter der selben Instanz über Verfahrensgrundrechte entscheiden lassen würde, oder ob dies in einem Rechtsmittel durch den iudex ad quem geschieht ?
Gibt es hier irgendwelche vor oder Nachteile ?

Bedanke mich schon einmal für Antworten und wünsche allen ein schönes Wochenende.
Joselle
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Was wäre der Unterschied ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum