Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kurzschluss
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Kurzschluss
 
Autor Nachricht
wawa
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 501

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 19:52:35    Titel: Kurzschluss

Hallo!

eine frage ich habe ein Schaltsystem gegeben. Der Kurzschluss liegt doch vor wenn eigentlich der Widerstand überhaupt nicht vorhanden ist. Der Strom wird dan auch maximal aber wie errechne ich diesen wenn ich zum beispiel eine Spannung 24 Volt habe. Ich weiß ja, dass U=R*I und I=U/R wie groß ist nun mein strom ich kome da echt net weiter??!!

Gruß

wawa
bf_15b35
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 510

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 19:54:37    Titel:

Das wären dann nur die 24V geteilt durch deinen Innenwiderstand der Spannungsquelle + den Widerstand der Zuleitungen.

Hast du denn eine spezielle Aufgabe dazu? Dann könnte es theoretisch auch noch anders aussehen.


Zuletzt bearbeitet von bf_15b35 am 24 Nov 2007 - 19:57:39, insgesamt einmal bearbeitet
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5224
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 19:55:20    Titel:

Wenn du einen Kurzschluss hast, kommt der Innenwiderstand der Quelle zum tragen.
Wenn du wirklich 24Volt an einen Widerstand der Größe 0 anlegen könntest, würde dort tatsächlich ein unendlich hoher Strom fließen.
al3ko
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 3148

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 19:56:06    Titel:

Ist dir der Begriff der Ersatzspannungsquelle bekannt?

I_K = U_0/Ri
wawa
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 501

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 20:06:54    Titel:

al3ko hat folgendes geschrieben:
Ist dir der Begriff der Ersatzspannungsquelle bekannt?

I_K = U_0/Ri


nein

ich muss das ganze in ein diagramm eintragen also die Klemmspanung die ich messe gegen den Widerstand und da habe ich probleme bei der Fehlerrechnung. Das mit dem Strom war nur ein teolproblem
al3ko
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 3148

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 20:14:38    Titel:

Bei der Ersatzspannungsquelle nimmst du den Innenwiderstand der Quelle heraus und legst ihn in Reihe. An den Klemmen ab hast du jja den Lastwiderstand. U0 berechnest du also durch U0 = I*(Ri + RL)
Im Falle des Kurzschlusses nimmst du dann meine genannte Formel.

MfG
al3ko
wawa
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 501

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 20:44:02    Titel:

al3ko hat folgendes geschrieben:
Bei der Ersatzspannungsquelle nimmst du den Innenwiderstand der Quelle heraus und legst ihn in Reihe. An den Klemmen ab hast du jja den Lastwiderstand. U0 berechnest du also durch U0 = I*(Ri + RL)
Im Falle des Kurzschlusses nimmst du dann meine genannte Formel.

MfG
al3ko


Berechne ich den strom zumindest richtig? D.h U=Ra*I. I=U/Ra. Ra soll bei mir der lastwiderstand sein. Es sollet ja ein gerade ergeben bei mir aber nicht. Woran kann das liegen? Hier sind mein Werte wie komme ich auf eine gerade? Wennich mit Excel eine durchlegen will

Ra-----------U0/V

0________ 0,02
1________ 0,15
2________0,2
5________ 0,3
10________0,45
20________0,65
50________0,91
100________1,08
200________1,15
00 ______1,25
al3ko
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 3148

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 20:56:03    Titel:

Was ist denn dein U0 ?
Ist das deine Spannungsquelle oder der Spannungsabfall über dem Lastwiderstand?
Du liegst völlig richtig, dass Strom und Spannung zueinander proportional sind.
U ~ I
->
U = R*I
Du brauchst in deinem Diagramm also U und I, damit es eine Gerade wird. Wink

Sag mir mal bitte genau, was ihr gemacht habt (Versuch) und was die Aufgabenstellung ist. Dann können wir dir bestimmt mehr helfen.
wawa
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 501

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 21:03:15    Titel:

al3ko hat folgendes geschrieben:
Was ist denn dein U0 ?
Ist das deine Spannungsquelle oder der Spannungsabfall über dem Lastwiderstand?
Du liegst völlig richtig, dass Strom und Spannung zueinander proportional sind.
U ~ I
->
U = R*I
Du brauchst in deinem Diagramm also U und I, damit es eine Gerade wird. Wink

Sag mir mal bitte genau, was ihr gemacht habt (Versuch) und was die Aufgabenstellung ist. Dann können wir dir bestimmt mehr helfen.


Ukl sollte das heißen die klemmspannung. Naja das ist eher eine unteraufgabe ich sollte halt die dinger gegeneinander auftragen und daraus lässt dich ja die Leerlaufspannung ablesen(y-Achse) und die Steigung ist dann innenwiderstand. Aber wenn ich nun die werte also U gegen I auftrage dann kann ich garkeine gerade durchziehen weil I so klein wird und nur an der X- Achse aslo an der I-Achse sehr nah liegt
wawa
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 501

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 21:09:23    Titel:

al3ko hat folgendes geschrieben:
Was ist denn dein U0 ?
Ist das deine Spannungsquelle oder der Spannungsabfall über dem Lastwiderstand?
Du liegst völlig richtig, dass Strom und Spannung zueinander proportional sind.
U ~ I
->
U = R*I
Du brauchst in deinem Diagramm also U und I, damit es eine Gerade wird. Wink

Sag mir mal bitte genau, was ihr gemacht habt (Versuch) und was die Aufgabenstellung ist. Dann können wir dir bestimmt mehr helfen.


Also beziehungsweise mein problem ist immer noch, wie mache ich das mit Widerstand 0 und oo wie trage . WAs kriege ich für den Strom -I raus verstehe ich nicht?!

gruß
wawa
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Kurzschluss
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum